Sonntag, 19. März 2017

Botanischer Garten Erlangen - März

Ganz spontan und aus Anlass des herrlichen Frühlingswetters nahm ich am Freitag den Weg quer durch den Schlossgarten Erlangen. Die Wiesen leuchteten schon von weitem in  Lila....ein riesiger Blütenteppich mit Elfenkrokussen...vereinzelt auch mit weißen Wildkrokussen. 






Nun war ich doch neugierig geworden und schaute noch im benachbarten Botanischen Garten vorbei.


Rechts und links des ersten Weges blühten reichlich Schneeglöckchen, aber auch schon erste Pulsatilla - Kuhschellen. Eigentlich wollte ich gar nicht fotografieren und hatte auch nur das Handy dabei....
Dann leuchtete es in Blau und Lila,
so eine Vielfalt an verschiedenen Iris reticulata - Netzblattiris, hatte ich noch nicht gesehen.




Und während ich noch versuchte, ein Schild mit der Sortenbezeichnung Iris reticulata 'cantab' zu entziffern, offensichtlich eine zarte hellblaue Variante, wackelte es merkwürdig an einer Blüte.....
toll, eine Biene, die nicht gleich wegflog....

Beim genauen Hinsehen waren es sogar zwei Wildbienen im rostrotem Pelzmantel bei der Familienplanung. 
Die ließen sich gar nicht stören von mir....schade nur, dass ich die ordentliche Kamera nicht dabei hatte.




Da ich mich mit Wildbienen nicht so auskenne, hab ich zu Hause erstmal in Elkes Buch 'Mein Bienengarten'  geschaut....das scheint die gehörnte Mauerbiene - Osmia cornuta -zu sein.

Wer sich für Wildbienen interessiert, kann auch mal hier reinschauen...die Seite finde ich sehr informativ:



Noch ein paar Eindrücke....



Helleborus in vielen Varianten, aber ohne Sortenbezeichnung.

Es folgt ein Suchbild mit Hummel.....sie flog in jede Blüte rein und verschwand natürlich sofort....





Primel mit Lungenkraut und im Hintergrund Buschwindröschen


Lungenkraut inmitten von Frühlingsgedenkemein


Buschwindröschen


Eine Kahle Scheinhasel, die recht groß werden kann....auch sie wurde von einer dicken Hummel besucht, aber ich war zu langsam....
 Der Strauch erinnerte mich sehr an die Glockenhasel in meinem Garten, die sich auch gut für kleinere Gärten eignet.



Viburnum bodnantense 'Dawn' , ein herrlich duftender Winterschneeball


Es gab auch noch die weiße Variante....



Links Duftschneeball in der Zaubernussecke...mit Winterlingen und Krokussen

Jetzt aber noch eine ganz seltsame Pflanze zum Schluss....sieht sie nicht etwas merkwürdig aus?


Tatsächlich habe ich über folgende Stichworte:
herausgefunden, was es ist....
Der Staudengarten Gross Potrems hat schon mal darüber berichtet.
Es ist ein Asiatischer Pestwurz - Pestasites japonicus und was man jetzt sieht, ist nur die Blüte.


Lotta ist auch gerade auf der Suche nach dem Frühling...schaut doch mal vorbei.