Mittwoch, 26. Juni 2013

Die Pfingstrosen-Geschichte und andere Rosen

Als wir vor gut 5 Jahren eingezogen sind, war ich deprimiert, an einem neuen Ort wieder von vorne mit einem Garten anfangen zu müssen. Nur wenige Lieblings-Pflanzen konnte ich mit umziehen lassen. Ich war umgeben von spärlich auskeimendem Grassamen und einer Stadt, die mir überhaupt nicht gefiel und in einem Klima, das ebensowenig erträglich für mich war.



Nach einem Jahr harter Gartenarbeit entdeckte ich auf einmal ein seltsames Blatt, was sich aus dem inzwischen gut gewachsenen Gras hervormühte.


Es sah ganz anders aus, als die Löwenzähne und wilden Möhren, die so reichlich vorhanden waren. Ich steckte einen kleinen Stock an die Stelle, um das Blatt zu beobachten und nicht aus Versehen abzumähen. Leider war es irgendwann doch passiert und das Blatt beim Rasenmähen vom Kabel umgeknickt und danach verwelkte es völlig. Den Stock ließ ich vorsichtshalber stecken.

Im nächsten Jahr kamen zwei Blätter an der selben Stelle. Irgendwann verglich ich die Blätter mit Nachbars Gartenpflanzen und kam zu dem Ergebnis, dass es sich um eine Pfingstrose handeln musste. Die Pflanze wuchs vor dem Fenster auf der Südseite - eigentlich ein idealer Platz für ein Blumenbeet, dachte ich und grub rings um die Pfingstrose die Rasensoden ab. Zunächst grub ich noch eine Dahlie  und eine Indianernessel (Monarde) ein, damit die Stelle nicht so kahl aussieht.

Vor zwei Jahren blühte die Pfingstrose zum ersten Mal und es stellte sich heraus, dass es eine weiße Sorte war. Letztes Jahr hatte sie 3-4 Blüten, aber dieses Jahr.....

Die Pfingstrose hat riesige Blüten und ca. 20 Knospen. In der Mitte ist ein Hauch von einer roten Sorte und sie duftet.

Man sollte Pfingstrosen möglichst nicht umpflanzen, da sie das nicht allzusehr mögen. Inzwischen habe ich an dieser Stelle noch ein Kräuterbeet mit allem, was die Sonne liebt.




Das schönste ist, dass man sie vom Wohnzimmer aus sehen kann. Sie wächst genau vor unserem niedrigen Fenster.



Beim googeln habe ich folgende Sorte gefunden, die passen würde:

(F Miellez 1851). Große, reinweiße Blüte, die durch einige rote Flecken belebt werden. Langstielige gefüllte Schnittsorte, duftend. Blütezeit: Anfang Mai, Höhe: 110 cm


Ebenso prächtig blüht dieses Jahr die rote Pfingstrose, die ich ganz normal gekauft hatte.

Peonia Lactif. - 'Louis v. Houtte'
Paeonia lactifl. 'Louis v. Houtte'
Halbgefüllte, kirschrote Blüten. Frühblühend (o.k. Pfingsten ist schon eine ganze Weile vorbei)

Pfingstrosen neben Weigelie "Eva Rathke"


Nachdem es letzten Donnerstag einen Hagelsturm gab und seit gestern Sintflutartige Regenfälle vom Himmel kamen, kämpfen die Pfingstrosen ums Überleben. Aber es gibt ja noch die Rosen.

Meine Vorliebe für Beetstäbe hatte wieder Auswirkungen...Auf dem Forster Rosenfest kam ich an dieser Eule nicht vorbei. Sie steckt jetzt im Beet an der Terrasse, wo ich öfters meine Gartenbücher und Zeitschriften wälze. Im Feng Shui steht die Eule symbolisch für "Weisheit"  und ich hoffe, mir kommen dort noch viele kreative Gartenideen.

Und nun zu den Rosen.

Es gibt zwei Rosen, die jetzt schon 3-4 Jahre bei uns wachsen. Dieses Jahr scheint ein Rosenjahr zu sein. Der viele Regen tut ihnen richtig gut.


Neben der Buchsbaumkugel wächst die rote Beetrose "Gruß an Bayern". In diesem Beet kommen alle rot und rosa bzw. Weiß-Töne unter. Am Terrassenrand wachsen meine Lieblings-Hauswurze.
"Gruß an Bayern"

Die zweite Rose ist eine duftende Edelrose - Sorte unbekannt.



Hier gibt es die Farben Rot-Rosa-Lila, Blau, Silber und Weiß. Als Kombination zu den Rosen gibt es in dem Beet Wollziest, Katzenminze, Sandglöckchen, Skabiose, dunkelrote Taglilien, Hohe Glockenblumen, Frauenmantel, Salbei, Purpurglöckchen, Lavendel und ein paar Hauswurzarten. Wenn der Frauenmantel so riesig blüht, ist das der einzige (hell)-gelbe Kontrast in diesem Beet.



Die neu gepflanzte Duftrose hatte auch schon eine Blüte:

Duftrose "Novalis" - Märchenrosen von Odendahl (Züchter Kordes) 
ADR Beetrose "Sommersonne (Züchter Kordes)
Edelbuschrose "True Love"

Die Sommersonne braucht noch einen Platz im Garten.
"True Love habe ich vor einem Monat zusammen mit der "Novalis" eingepflanzt - siehe im Mai-Blog: Zwei neue Rosen
Eigentlich sollte sie laut Etikett Weiß mit einem Schimmer Gelb sein. War wohl ein Druckfehler. Man sollte Rosen lieber doch mit Blüte kaufen....


Das Kiesbeet ist fast fertig. Es fehlt nur noch die oberste Kieselsteinschicht. Beschreibung folgt....
Kiesbeet

Und zum Schluss noch ein Dankeschön an alle, die am Montag an mich gedacht haben.....



Schokoladenblume, Prachtkerze und Fetthenne mit Sonnenglas
Kusudama im Sonnenglas
www.sonnenglas.net


Kommentare:

  1. Oh diese Blüte sieht ja toll aus im Glas!
    Und erst die weisse Pfingstrose vor eurem Fenster, wow...einfach klasse!
    Zu deiner Frage:
    Der Codename ist eine offizielle Aktion von Sonnenglas.net.
    Vorher hatten sie eine 5€ Aktion mit dem Codewort Facebook.
    Ich finde die Sonnengläser etwas teuer...leider, denn sie sind wirklich sehr schön!
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  2. Ja, leider teuer...deshalb gab es bei mir auch nur 2 Stück. Aber sie lassen sich so toll gestalten - wirklich trendverdächtig und zu Recht mit 5 Design Awards, finde ich. Eine tolle Anregung in deinem Blog.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  3. Bin gerade auf dein Blog gestoßen und ganz fasziniert von deiner Geschichte über die weiße Pfingstrose. Sie sieht zauberhaft aus!
    LG
    Kathinka

    AntwortenLöschen