Hortensien im Wandel

Hortensien scheinen bei unserem Klima und  Boden gut zu wachsen. Am liebsten mag ich die weißen Sorten, vor allem wenn sie dann noch im Schatten stehen oder vor einer alten Mauer. Im Urlaub ist mir ein echtes Prachtstück begegnet - Foto unten- eine Schneeballhortensie

Hydrangea arborescens 'Annabelle'

aber nun zu meinem Garten...

Nach dem Urlaub zu Hause angekommen, hatte ich auf einmal zwei rosafarbige Rispen-Hortensien.

Die eine, die Rispenhortensie 'Wims Red',
hatte ich ja schon länger, nur war mir der rasche Farbwechsel noch nicht so aufgefallen.

So sah sie erst aus
Hydrangea paniculata 'Wims Red'

und heute so

August

Laut Beschreibung wechselt die Farbe von weiß über rosa zu tiefrot im September. Bin gespannt darauf. Der Standort ist sehr sonnig.

Ganz ähnlich verhält sich auch die Samt-Hortensie.

Dieses Exemplar habe ich dieses Jahr eingepflanzt - sie hatte schon Blütenansätze beim Kauf - das war mir ganz wichtig, nachdem mein erster Versuch mit der Sorte im anderen Beet noch nicht blüht -  nach 3 Jahren.

Vor dem Urlaub

Hydrangea aspera 'Macrophylla'




Die Samt-Hortensie, Hydrangea aspera,  hat ihren Namen von den samtigen Blättern.
Der Standort sollte Halbschattig sein. Bei Hitze und Trockenheit hängen sofort die Blätter schlaff herunter.

So sieht die Verwandlung aus

Samthortensie Ende August

Hortensienbeet

Daneben steht gleich die, auch dieses Jahr neu gepflanzte, Rispen-Hortensie Limelight

Hier ist noch keine Verwandlung zu erkennen
Die Blüten sind riesig

'Limelight'



Ganz anders sieht es in dem trockenen, sonnigen Beet am Rande der Fichte aus. Ein ziemlicher Jammer und kein Standort für diese schönen Pflanzen. Da wird im Frühjahr ein Umzug anstehen.

Der Rasen ist vertrocknet und nur der Lavendel, Salbei, Fetthenne und Spornblumen fühlen sich hier richtig wohl.

Ganz vorne die Samt-Hortensie ohne Blüten und in der Mitte noch eine "Endless Summer"

Trockenes Beet vor der Fichte

'Endless Summer'



Kommentare

  1. Ohja ich mag die Hortensien auch sehr gerne und sehr interessant, wie sie ihre Farbe verändern. Nicht jede blüht jedes Jahr gleich gut, das musste ich dieses Jahr feststellen.

    Blumige Grüße
    von Anke

    AntwortenLöschen
  2. Auch ich liebe Hortensien, natürlich bin auch ich den Annabelles erlegen! Sie sind so prächtig mit ihren großen weißen Blütenbällen - meine sehen auch so aus wie die auf Deinem ersten Foto. Und im Winter werden sie dann gräulich/blau und sind nicht minder attraktiv. Weißt Du die Sorte noch? Für mich sieht sie aus wie Pinky Winky. Ich finde, sie hat sich der Sonnenhut-Nachbarschaft ganz prima angepasst =)
    Viele Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dagmar,

      auf dem Schild stand die Sorte 'Wim's Red', aber 'Pinky Winky' sieht ganz ähnlich aus, das stimmt. Ich lasse die Blüten auch dran bis zum Frühling, das sieht toll aus. Hier muss man immer vorsichtig sein, was man im Herbst schneidet. Wenn es zu viel war, kommt es im Frühling nicht mehr wieder.

      LG Sigrun

      Löschen
  3. Wer liebt sie nicht, die Schönen? Oben das ist Annabelle, die solltest du dir auch holen. Es ist eine staudige Hortensie, man kann ihre Ausläufer sofort aussetzen und hat neue Pflanzen. Das geht auch mit Stecklingen.
    Meine Rispen verfärben sich auch gerade zu rosa.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, jetzt ist die Sorte auch geklärt. Habe gleich das Bild beschriftet. Bei einer Bekannten um die Ecke wächst so ein Prachtstück vor dem alten Haus - eine Augenweide. Da kann ich ja mal nach einem Ableger fragen. Der Name -Schneeballhortensie - passt absolut in die Gegend, im Winter gibt es viele echte Schneebälle hier.

      LG Sigrun

      Löschen
  4. Hallo Sigrun,
    Hortensien mag auch sehr. Wir haben zwei große davon im Garten stehen, aber die eine blüht seit Jahren nicht mehr. :(
    Die Samthortensie gefällt mir sehr gut. Die Blüten sehen echt interessant aus.

    Zu deiner Frage mit den Tomaten: Du kannst in dem Video ( http://im-grünen-himmel.de/blog/2013/07/gartenrundgang-im-juli-eine-premiere ) sehen, wie wir unsere Tomaten angebaut haben. Wir haben es in diesem Jahr sowohl im Freiland, als auch in Kübeln unterm Terassendach versucht.

    Die Pflaumen öffne ich alle und schaue nach Maden. Es gibt schon welche, aber die meisten Pflaumen sind in diesem Jahr verschont geblieben.

    Liebe Grüße,
    Annika

    AntwortenLöschen
  5. Ja die Hortensien, ich glaube, sie nehmen und alle irgendwie gefangen. Und auch ich mag die Rispenhortensien sehr und bin auch jedes Jahr sehr beeindruckt, wie sie sich verändern. Bei mir steht die Pinky Winky im Moorbeet. Sie blüht weiss auf und jetzt ist sie total Pink. Ein Augenschmaus.
    Hab noch einen schönen Sonntag.
    Herzliche Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  6. Deine Hortensien sind wunderschön - vor allem vor dem blauen Zaun sieht das toll aus.
    Bei mir würden sie wohl bald alle aussehen wie die in dem trockenen Beet, deshalb habe ich mich noch nicht an sie heran gewagt.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  7. Deine Annabelle habe ich kürzlich schon gesehen ... kam da aber nicht dazu, hier weiterzulesen. Ich mag am liebsten die Rispen-Hortensien oder Tellerhortensien. Und ich habe auch die Blauen sehr gern oder Rosa-Blaue. Aber Weiss natürlich auch ...

    Die Verfärbung der Rispenhortensien ist schon hübsch. Seit wenigen Jahren habe ich ja auch eine Vanilla Fraise und vom Waldgarten mit umgezogen.

    Die Limelight hab' ich erst hier gekauft. Bin ja gespannt, wie es speziell mit ihr weitergeht. Sie hat eine solitäre Stellung bei uns bekommen.

    Dein Sonnenhut lacht mich auch an und ich wollte mir auch einen kaufen, aber jetzt habe ich erst einmal Schluß gemacht mit neuen Käufen ... denn wer weiß, wie der Winter wird und ob ich tatsächlich bleiben möchte ... das alles stellt sich erst heraus und dann hat man die ganzen Pflanzen unnötig gekauft ... Hört sich irgendwie nach "moderne Nomaden" an, oder? :-) ;-) und DAS in unserem Alter *lach*

    Liebe Grüße auch hier
    Sara

    AntwortenLöschen
  8. Hallo, wollte mich mal informieren, ob ihr eure Hortensien schneidet? In dem verlinkten Ratgeber stand 1. je nach Sorte und 2. eigentlich bräuchten die guten Hortensien keinen Schnitt. Bin verwirrt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hängt wirklich von der Sorte ab. Die Ballhortensien, Bauernhortensien und auch die Samthortensien werden nur oberhalb gekürzt. Rispenhortensien können bis zum untersten Trieb bis Ende Februar geschnitten werden....geht aber auch ohne Schnitt.

      Löschen
  9. Herrlich.....fast alle dieser von dir beschriebenen Hortensien habe ich auch ....die Wims Red wird tatsächlich tiefrot...um nicht zu sagen Weinrot...sie ist eine meiner schönsten.
    Leider bekommt meine Samthortensie keine Blüten...keine Ahnung, könnte am Spätfrost gelegen haben..;-(

    Meine Hortensie schneide ich ohne Ausnahme immer nach dem Winter...außerdem habe ich keine Bauernhortensien mehr, es gibt nur wenig Platz für die Überwinterung...habe mehrere Sorten der Endless Summer und bin begeistert....

    LG Erwin

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen