Montag, 14. Oktober 2013

Gartenpflanzen richtig überwintern - Buchempfehlung

Nach den ersten Frösten von letzter Woche musste ich mir  Gedanken machen, was im Garten alles noch zu erledigen ist, bevor es dauerhaft kalt wird. Zufällig hatte der Buchladen ein Buch ganz hinten in der Ecke, zum halben Preis. Das kam mir wie gerufen....


Gartenpflanzen richtig überwintern

Christa Klaus-Neufanger, Brigitte Goss
ISBN 9783835406810
www.blv.de
112 Seiten,75 Farbfotos, 16.7 x 22.0 cm, Broschiert
 9,95 EUR


Es gibt zunehmend Gewächse in unseren Gärten, die gar nicht für jede Klimazone geeignet sind. Obwohl auch der Garten mit seinem Kleinklima empfindliche Pflanzen schützen kann, wie vor einer Südwand. Für andere Gewächse bedeutet ein vom kalten Westwind beeinflusster Standort vielleicht das Aus.

Ich habe die letzten Winter viele Verluste hinnehmen müssen, da ich nicht wusste, das man sie in dem rauen Klima hier noch mehr schützten muss. Betroffen waren Schmetterlingsflieder, Kletterrose, Japanische Herbstanemone und Bartblume. Bei anderen hatte ich nicht bedacht, dass der Schnee hier ungeahnte Ausmaße annehmen kann und es brachen Äste ab.

Verzichten möchte ich nicht - viele Gewächse habe ich inzwischen schon zum zweiten Mal gepflanzt. Ich hoffe, das ich mit den tollen Tipps aus diesem Buch einige dieser sensiblen Pflanzen über den nächsten Winter retten kann.

Rosen und Stauden ist ein eigenes Kapitel gewidmet. Man erfährt, wann sie gepflanzt und geschnitten werden können, wie man empfindliche Hochstammrosen schützen kann oder was man mit Pflanzen im Kübel macht.

Auch der Winterschutz von Gräsern ist ein wichtiges Thema. Gut gefallen mir die Tipps zur Pflanzung von  Zwiebel-und Knollenblumen im Garten und in Töpfen.




Es wird erklärt,  wie die Aussaat bei Kaltkeimern gelingt. Denn manche Samen brauchen Frost, um wieder zu keimen.

Unter dem Buchtitel würde man es nicht vermuten. Aber auch an die Tiere im winterlichen Garten wird gedacht. Es gibt Anregungen zur Gestaltung von Futterplätzen, zum Futter selber machen und zur Pflanzung beliebter Futterpflanzen.


Ein großes Kapitel ist den Kübelpflanzen gewidmet - wie das passende Winterquartier aussieht und wann für die jeweiligen Pflanzen Zeit zum Einräumen ist. Ich habe so einige davon und jedes Jahr im Herbst bereue ich meine Topfgarten-Leidenschaft....klick...Mein Topfgarten 

Wann müssen die Kübelpflanzen ins Winterquartier? 


So sah mein Agapanthus auch schon öfters aus, aber ihm macht das zum Glück nichts aus.

Weiter hinten im Buch geht es um winterharte Exoten und für alle, die keinen Raum zum Überwintern haben, gibt es eine lustige Alternative für den Garten....


Dieses Buch wandert ab heute in meine Leseecke. 


Kommentare:

  1. Sicherlich eine interessante Lektüre! Ich bin da eher sehr nachlässig! Bei mir erhalten lediglich die Kübelpflanzen einen Winterschutz! Alles andere muss so zurecht kommen! Bisher hatte ich noch keine großen Ausfälle! Allerdings habe ich auch keine Exoten oder sehr empfindliche Gewächse! Ich achte schon beim Kauf darauf, dass die Pflanzen nicht empfindlich sind!
    Heute habe ich im Garten schon mal die Wassertonnen und -fässer entleert! Das ist aber auch schon fast alles! Ach ja, meine Gartengeräte erhalten vor dem Winter noch eine kleine Kur mit Öl!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht gut aus ! Allerdings ist die Tabelle mit den Kältezonen überhaupt nicht auf dem neuesten Stand *lautlach* - wir liegen in einer gelben Region und hatten im vorletzten Rekordwinter -27°C !!! Auch im letzten Winter lagen wir unter -20°C... Na ja, da wird es sicherlich bald eine überarbeitete Auflage geben *höhö* wenn das mit den Wintern so weitergeht, nicht wahr ?! Da hast du dir sehr viel Arbeit gemacht - hab vielen Dank dafür !!! Ich wünsch dir viel Spaß beim Garten winterfest machen und eine schöne Restwoche - GGLG, Christine

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für den tollen Post! Ich hatte bisher erstaunlich wenig Ausfälle nach dem Winter...sogar ein Eukalyptus hatte mehrere Jahre durchgehalten....Allerdings achte ich mittlerweile beim Kauf von Pflanzen auf die Winterfestigkeit...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  4. Ein aktuelles Thema und super Tipps. Ich empfinde ja den Winter in Dresden in den letzten Jahren als extrem kalt. Und mir erfriert auch jedes Jahr was.
    Leider habe ich keinen Platz zum Überwintern. Deshalb habe ich die meisten exotischen Pflanzen schon abgeschafft. Ein Olivenbaum und eine große Geranie muss ich in diesem Jahr noch irgendwie im Hausflur unterbringen, das Myrtenbäumchen schafft den Winter zum Glück auch in der Wohnung. Ansonsten hole ich mir Filzmatten und gebe noch einmal ordentlich Rindenmulch auf die Beete. Lg und danke für den Buchtipp.

    AntwortenLöschen
  5. Letzten Winter habe ich es geschafft, einen Oleander und einen Kartoffeljasmin erfolgreich zu Tode zu überwintern.
    Licht und zu warme Luft sind ein Problem, wenn man keinen Keller hat.
    Der Oleander stand wie immer passend auf dem Dachboden, aber dann habe ich einmal das Gießen vergessen, sehr peinlich...
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Sigrun,

    das Buch klingt interessant. Über dieses Thema hab ich noch kein spezielles Buch. Die BLV-Bücher gefallen mir echt gut. Habe da auch einige von. Die wären für dich bestimmt auch interessant: http://im-grünen-himmel.de/blog/2010/09/doppelpack-buchtipp-altes-wissen-um-garten-und-krauter/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huch, da war ich jetzt aber etwas zu schnell beim klicken. War doch noch gar nicht fertig.

      Liebe Grüße, wollte ich dir natürlich auch noch da lassen. ;-)

      Löschen
  7. Danke für den Buch-Tipp! Das Überwintern ist wirklich immer so eine Sache. Und du erinnerst mich daran, dass ich neues Vlies brauche...
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  8. Ich glaube, dieses Buch werde ich mir auch zulegen, denn wir sind auch in eine etwas rauhere Gegend umgezogen. Der Schmetterlingsflieder ist mir letztes Jahr zwar ordentlich zurück gefroren, hat aber überlebt.

    Lg kathrin

    AntwortenLöschen
  9. Oh nein jetzt ist mein Kommentar weg :-( Widersprüchliche Bearbeitungen heißt es... na dann...Echt ärgerlich!
    Liebe Grüße aus der Ferne
    Sara

    AntwortenLöschen
  10. So ein aufblasbares Überwinterungszelt habe ich letztes Jahr in der Königlichen Gartenakademie in Berlin gesehen. Ich kann mich nicht mehr an den Preis erinnern, aber niedrig war er nicht. Es würde mich aber auch interessieren, ob das tatsächlich gut funktioniert und eine Investition wert wäre.

    Viele Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen