Mittwoch, 6. November 2013

Back from South Africa

Ist das nicht eine herrliche Agapanthus Blüte? 




So sieht es nun nicht mehr im Novembergarten aus. Meine Kübelpflanze steht blütenlos auf der Terrasse und wartet geduldig auf das Einräumen. Sie vertragen ja ein bisschen Kälte ganz gut.
Die Schmucklilien sind in Südafrika beheimatet und zum ersten Mal habe ich sie in diesen Mengen als Bodendecker überall in unserem 2-wöchigen Südafrika-Urlaub  wachsen sehen.





Der Fotoapparat ist nun voller exotischer Blumen, Bäume und Tiere. Es war ein reiner Natururlaub, bei dem es nur am Rand eine Stadtbesichtigung in Durban gab. Ansonsten waren wir in der Natur unterwegs, in Botanischen Gärten oder Nationalparks. Die Unmenge an Fotos muss ich nun erstmal sortieren. In der nächsten Zeit, wenn es im Garten nicht mehr viel zu berichten gibt, wird an dieser Stelle das eine oder andere Südafrika-Thema hier erscheinen bzw. im Reiseblog.

Ist das nicht toll, wenn man in der Lodge so nett begrüßt wird?


 Ich habe alle Blüten gesammelt und sie standen dann auf dem Frühstückstisch. Leider war kein schönes Wetter, deshalb musste ich blitzen.




Ein Baum, der das ganze Land im Moment in einer ganz unwirklichen Farbe erscheinen lässt ist der Jacaranda-Baum. Die feinen gefiederten Blätter gehen fast unter im Blütenmeer. Nach der trockenen Winterperiode leuchten diese lila-blauen Bäume im ganzen Land.
So sah die Aussicht von unserer ersten Lodge in Pretoria aus.


Mindestens 10 Fotos habe ich dann von dieser exotischen Blume gemacht, die einfach aus der trockenen, staubigen Erde herauswuchs. Die Afrikaner nennen die Blume "Painter Brush", Malerpinsel. Sie hat Zwiebeln, wie eine Amaryllis.



Auch in Pretoria gab es gleich neben dem Frühstückstisch einen Tropischen Park mit diesem tollen Baum.


Diese Farben sind schon unglaublich und wirken jetzt vielleicht ein wenig komisch. Also mache ich für heute Schluss damit.
Denn wenn ich hier aus dem Fenster in den Garten schaue, ist nicht mehr viel los und das Braun überwiegt.

Eine kleine Rose hat sich noch mal zum Blühen entschlossen. Wahrscheinlich war das gute Wetter Schuld, als wir nicht da waren. Es war in Deutschland tatsächlich sonniger, als in Südafrika. Teilweise hatten wir monsunartige Regenfälle.
Regen nun auch in Deutschland....die Rose war mal weiß mit einem Hauch gelb....



Die Ringelblume wächst jetzt fast besser, als im Sommer und eine letzte Schokoladenblumen-Blüte hab ich gefunden, die sich aber nicht vernünftig fotografieren lies.



Im Wohnzimmer blüht jetzt der Hibiskus, neben Dipladenia und Plumbago einfach weiter. Wenn sie ausgeblüht haben, schneide ich sie etwas und stelle sie in den einzigen kühleren Waschmaschinenraum.

Bei der Urlaubsbewässerung schwöre ich inzwischen auf diese kleinen Tonkegel von Blumat. Obwohl eine Nachbarin zum Gießen kommt, hat sie nicht mehr so viel zu tun, wenn ich die ganz durstigen Pflanzen damit verkabele.



Als ich Samstag in den Briefkasten geschaut habe, hielt ich ein ganz besonderen Umschlag in den Händen.
Ich hatte im Urlaub nur ganz selten WLan und habe dann manchmal andere Blogs lesen können, einige ließen sich nur schwer öffnen, da die Verbindung zu langsam war. Um so größer war die Freude, als ich von Anja aus dem Horrorgarten, in einer Lodge am Indischen Ozean, die Nachricht las, ich habe ihr Buch gewonnen.  The winner is......



Da ich mir kurz vor dem Rückflug eine heftige Erkältung eingefangen hatte, die durch den Langstreckenflug erst richtig schlimm geworden war, habe ich mich die letzten Tage mit dem Buch und heißem Ingwertee ins Bett begeben und nun bin ich schon fertig mit Lesen. Ich freue mich auf die Buchvorstellung, die hier demnächst erscheinen wird.

Ein Tipp an alle, die gerade ähnlich verschnupft oder hustend durch die Gegend laufen. Ein oder zwei Scheiben frischen Ingwer mit heißem Wasser aufgießen, 10 min. ziehen lassen und etwas Honig zugeben. Dann schmeckt es auch erträglich. Richtig erwärmend wirkt der Aufguss mit schwarzem Tee. (Quelle: Die acht Schätze der chinesischen Heilkunde).


Viele Grüße
Sigrun


Kommentare:

  1. Wow, da wart Ihr aber weit weg! Bei uns ginge das schon wegen der Flugangst gar nicht. ;-) Mein Mann ist überhaupt noch nie geflogen ;-)
    Schöne Eindrücke hast Du mitgebracht! Den Jacaranda-Baum habe ich sogleich erkannt. In der Natur habe ich ihn zwar noch nie gesehen, kenne ihn jedoch ganz gut. Es gab auch mal ein Parfüm gleichen namens, das ich sehr mochte.

    Bei uns hat leider keine Bewässerung wirklich geklappt.
    Aber unser Sohn war ja daheim. Da war das nicht ganz so kritisch.
    Dann hoffe ich, daß es Dir inzwischen wieder besser geht.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  2. Meine liebe Namensschwester, das ist heftig, krank im Flugzeug und dann bei der Länge des Fluges! Der Jacarandabaum ist wie eine Wolke, wunderschön!

    Kurrier dich richtig aus - gute Besserung!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sigrun,
    ich freue mich schon jetzt auf weitere Afrika-Beiträge. Ich mag diesen Kontinent sehr, auch wenn ich noch nie dort war.
    Die Fotos taten gerade richtig gut, denn ach hier ist es mehr braun und grau, wenn man aus dem Fenster schaut.

    Erhol dich weiterhin gut!

    Liebe Grüße,
    Annika

    AntwortenLöschen
  4. Juhu Sigrun ! Danke dir für deine Worte - bei mir geht es nur sehr sehr langsam aufwärts. Aber das liegt daran, dass ich kein Antibiotika nehmen darf und da dauert einfach alles viiiiiiiiiiiel länger *seufz*. Du Glückliche - ich wünschte, ich würde nicht so schrecklich mit dem Magen auf Ingwer reagieren, denn ich finde ihn ja klasse vom Geschmack her. Ich kann nicht mal Kürbissuppe mit Ingwer essen :-( Deine Afrika-Fotos sind der Kracher und die Schmucklilien wachsen dort ja wirklich wie Unkraut *lach* - diesen Jacaranda-Baum kannte ich noch nicht und ich finde ihn ja wunderschön... Erinnert mich ein bisschen an den Judasbaum von der Blütenfarbe her. Vielen Dank, dass du dir die Mühe mit dem tollen Post gemacht hast und ich wünsch dir weiterhin auch gute Genesung !!!
    GLG, Christine

    AntwortenLöschen
  5. Die blau-lila Bäume sind ja wirklich beeindruckend! Na da bin ich aber auf weitere Reiseberichte gespannt! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Fotos! Das muß eine tolle Reise gewesen sein!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Sigrun,
    die Tier- und Pflanzenwelt Südafrikas ist wirklich ein Traum. Schöne Fotos! Der Botanische Garten am Fuße des Tafelbergs in Kapstadt ist für mich einer der Schönsten überhaupt. Dabei mag ich Botanische Gärten nicht besonders.
    Viele Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen