Mittwoch, 26. Juni 2013

Die Pfingstrosen-Geschichte und andere Rosen

Als wir vor gut 5 Jahren eingezogen sind, war ich deprimiert, an einem neuen Ort wieder von vorne mit einem Garten anfangen zu müssen. Nur wenige Lieblings-Pflanzen konnte ich mit umziehen lassen. Ich war umgeben von spärlich auskeimendem Grassamen und einer Stadt, die mir überhaupt nicht gefiel und in einem Klima, das ebensowenig erträglich für mich war.



Nach einem Jahr harter Gartenarbeit entdeckte ich auf einmal ein seltsames Blatt, was sich aus dem inzwischen gut gewachsenen Gras hervormühte.


Dienstag, 18. Juni 2013

Rosengarten Forst - 100jähriges Jubiläum


 Herzlich willkommen im "Schönsten Garten Deutschlands" - ausgezeichnet 2009.....
Am letzten Sonntag stand ein Besuch des Rosenfestes in Forst auf dem Programm. Die historische Parkanlage feiert dieses Jahr ihr 100jähriges Jubiläum. "Mein schöner Garten" hat dem Ereignis im Juni-Heft 2013 einen Artikel gewidmet.



1913 wurde erstmals eine Rosen- und Gartenbauaustellung angelegt und erhielt danach vom "Verein Deutscher Rosenfreunde" die Bezeichnung "Ostdeutscher Rosengarten".
Es gibt verschiedene Themengärten, Wasserspiele und Pergolenhöfe sowie zahlreiche gestaltete Sitzgruppen zum Verweilen und Betrachten der Rosenpracht.
Der Garten ist im Stil englischer Landschaftsparks angelegt. Mich hat besonders der "Garten der prämierten Schönheiten" interessiert, wo unzählige ADR-Sorten gezeigt werden.



Mittwoch, 12. Juni 2013

Feng Shui -Gelbes Beet blüht auf

In einem Feng Shui Gartenbuch habe ich ein gelbes Beet entdeckt und fand die Idee toll, gelbe Blüten in einem extra Beet zu pflanzen. Ich wollte keine Beete mehr, in denen alles kunterbunt nebeneinander wächst , Rot neben Gelb, Weiß und Blau.
Gelb steht im Feng Shui für die Himmelsrichtung Südwesten bzw. Nordosten. Bei uns ist das Beet hauptsächlich von Südwesten beeinflusst, Im Sommer auch vom Nordosten. Zufälligerweise haben die Nachbarn (wir haben keinen Zaun) auch lauter gelbe Sachen an dieser Stelle gepflanzt.



Donnerstag, 6. Juni 2013

Vom Hochwasser verschont

Endlich haben wir gestern wieder blauen Himmel gesehen nach fast 2 Wochen Dauerregen. Wir waren diesmal froh, nicht im Tal, sondern etwas erhöht zu wohnen. Die Kinder hatten 3 Tage Schulfrei und haben sich ziemlich gelangweilt. Im benachbarten Dresden sieht es dagengen nicht gut aus - der Pegel soll heute seinen Höchststand erreichen und liegt im Moment bei 8,75 m.

Endlich blauer Himmel über der Fichte