Montag, 30. September 2013

Erntekorb vom Kunsthandwerkermarkt Altzella

Es war der erste Kunsthandwerkermarkt, der an diesem sonnigen Wochenende im Klosterpark von Altzella (Nossen) stattfand und auf dem über 100 Markttreibende vertreten waren.

Das wollte ich mir nicht entgehen lassen. Auf meiner Wunschliste steht schon länger ein kleiner Weidenkorb...




Freitag, 27. September 2013

Glockenrebe blüht endlich

Wir hatten letzte Nacht fast Null Grad, aber dafür heute ganz sonniges Wetter. Die Glockenrebe zeigt endlich ihre erste Blüte in voller Pracht, so wie im Botanischen Garten vor 3 Wochen.


Glockenrebe Botanischer Garten Dresden

Donnerstag, 26. September 2013

Teilungsversuch bei Taglilien

Im Rosenbeet an der Terrasse ist aus zwei kleinen Taglilien in diesem Sommer  ein üppige  Staudenpracht geworden. Eigentlich mag ich, wenn alles endlich etwas dichter gewachsen ist. Ich brauche aber unbedingt Platz für eine Rose, die noch im Topf steht. Auch der Spierstrauch wird in dem Beet zur Plage, aufgrund seines Ausbreitungsdranges. Ein typischer Fall von Fehl-Pflanzung.




Montag, 23. September 2013

Pilzwetter und Pilzwettbewerb


Leider sind wir am Wochenende nicht von der Sonne verwöhnt worden, aber für eine Sache war es dann doch ideal. Die Pilze wachsen....wie verrückt! Es ist das erste Mal, das wir sogar eigene Champignons im Garten haben, gleich vorne auf der Wiese und auch an der Seite. Jetzt weiß ich gar nicht, wie die dort hinkommen. Aber der Rasenmäher konnte die letzte Zeit nicht rausgeholt werden. Zu nass alles.








Freitag, 20. September 2013

Marktbesuch - Friday Flowerday #2

Die Regenpause wurde genutzt, um mit dem Fahrrad in die Stadt zu eilen. Der Himmel war grau und das Thermometer zeigte 12°C an. Aber den Markt wollte ich unbedingt noch aufsuchen. Also Regenjacke bis oben hin zu.... eisigen Wind ins Gesicht pusten lassen....und Freitagsblumen einsammeln.





Dienstag, 17. September 2013

Projekt Kiesbeet

Schon längere Zeit hatte ich den Wunsch, ein Kiesgarten-Beet anzulegen. Aber wir wohnen jetzt nicht mehr in einer Gegend, wo Sandboden natürlicherweise vorkommt. Der steinige Lehmboden schien mir eher nicht für solche Pläne geeignet zu sein.



Samstag, 14. September 2013

Im Zwiebelfieber

Anfang der Woche wälzte ich abends auf dem Sofa den Katalog eines Gartenversandes. Das Frühlingsbild unseres Gartens ist mir noch gut in Erinnerung. Es gibt reichlich Wildkrokusse, zwei Wildtulpen, Traubenhyazinthen, ein paar rote Tulpen und gelbe Narzissen. Vom Zierlauch hatte ich mir zwei recht teure Pflanzen gekauft, da ich keine Zwiebeln im Herbst gesteckt hatte.
Daran sollte sich jetzt was ändern. Und zwar sofort. Also nicht beim Versand bestellt, sondern das Gartencenter aufgesucht....


Freitag, 13. September 2013

Friday Flowerday #1 Regenblüten

Der Regen hat eine Dahlie und eine Rosenblüte abgeknickt. Sie sahen noch so gut aus, das ich sie für die Vase gerettet habe.

Da Holunderblütchen jeden Freitag die Freitagsblumen sammelt, kommt hier meine erste Friday Flower.


Mittwoch, 11. September 2013

Es blüht noch im Septembergarten

Zum Glück konnte ich am sonnigen Wochenende noch ein paar Blüten einfangen, bevor das 'frühherbstliche' (--behauptet unsere Zeitung--) Wetter einsetzte. Es gibt  einige Dauerblüher, den scheint aber weder Regen, noch Trockenheit ihre Blühfreude zu rauben.

Und die möchte ich unbedingt nächstes Jahr wieder in meinem Garten finden.

Ich fange mal mit der dunkelroten Pompon-Dahlie an.

Sonntag, 8. September 2013

Dresden Großer Garten

Am Samstag sind wir vom Septemberwetter so richtig verwöhnt worden. Natürlich wäre das ein idealer Tag gewesen, den eigenen Garten ausgiebig zu genießen. Wir haben uns aber für einen Ausflug in die nahegelegene Stadt Dresden entschieden. Da wir ca. 35 km entfernt wohnen, bin ich im Moment sehr häufig in Dresden, aber meistens doch zum Einkaufen, Freunde treffen, Konzertbesuch oder einfach nur zum Stadtbummeln.
Diesen Samstag wurde Dresdens Grüne Seite erkundet.
Mein Mann paddelte in unserem Faltboot die Elbe von Schmilka nach Dresden, während ich mit unserem Jüngsten den Großen Garten erkundete.

Dresden Großer Garten - Palais

Freitag, 6. September 2013

Aus Opas Garten

Unsere Kinder haben einen Opa, der auf dem Lande wohnt. Da wir in der Stadt wohnen, kommt es uns dort immer vor, wie Urlaub auf dem Bauernhof. Im Moment gibt es viel zu tun. Wir haben geholfen, ein Gewächshaus aufzubauen und die Obstbaum-Plantage lag voller Äpfel. Am Garagentor begrüßt uns immer schon von weitem eine riesige üppig blühende Trompetenwinde. Im Terrassenbeet steht eine wunderschöne Rose, die Leonardo da Vinci.


Mittwoch, 4. September 2013

Saatband am Apfelbaum

Noch eine Umzugspflanze ist der kleine Apfelbaum 'Topaz'. Der zog von unserem Garten in Erlangen in den neuen Garten um. Ursprünglich auf lockerem Sandboden gewachsen, fühlt er sich jetzt wohl im steinigen Lehmboden und trägt seitdem jedes Jahr ein paar mehr Äpfel. Dieses Jahr habe ich auf der Baumscheibe ein buntes Saatband ausgelegt und freue mich gerade über die bunte Vielfalt.


Montag, 2. September 2013

Die Hibiskus-Geschichte

Unser Hibiskus war die erste Pflanze, die den Weg in unseren Garten fand. Als allererste Umzugs-Pflanze  - nicht aus Erlangen, sondern von der Straße gegenüber -gerettet von einem  Abrisshaus...

Hibiscus syriacus / Garten-Eibisch