12tel Blick Februar

Heute ist es wieder Zeit für den 12tel Blick in den Garten. Nachdem wir im Januar sogar etwas Schnee erwischt hatten, sieht der Februar-Blick gleich ganz anders aus.


Im Kiesbeet gibt es schon kleine Veränderungen. Vorne links habe ich die vertrockneten Stängel der Katzenminze abgeschnitten.... das Frauenmantel-Laub bleibt noch dran, da dort zahlreiche Marienkäfer überwintern.


 Gleich daneben zwischen den Rosen...



Das Sandrohr Calamagrostis 'Karl Förster' wurde gekürzt, da von unten schon Grünes zu sehen ist und die Rosen treiben alle aus....


Im Beet vor der Fichte habe ich sogar Schneeglöckchen entdeckt und in der Lavendelheide blühen jedes Jahr zuverlässig die Krokusse, die sich aus dem vorherigen Garten mit eingeschlichen haben


Hier war auch schon ein Marienkäfer unterwegs....


Die im Herbst gesteckten Schneeglöckchen sind dagegen noch winzig


Und das war der Januar-Blick


Mehr 12tel Blicke im Februar gibt es bei Tabea


LG Sigrun

Kommentare

  1. Hallo Sigrun,
    man kann ja eigentlich gar nicht glauben wie viel sich in den letzten 4 Wochen schon im Garten getan hat.
    Mir gefällt Dein 12tel Blick sehr gut.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Bei Dir ist der Unterschied zum Januar wirklich gigantisch! Bei mir ist fast kein Unterschied zu erkennen! Ich war gestern auch im Garten und habe auch überall Marienkäfer entdeckt, die wohl die Sonne aus dem Winterschlaf gelockt hat! Heute kann ich mich allerdings mal wieder nicht richtig bewegen, habe mir wohl wieder einen Nerv verklemmt! Tja, das Alter eben!!! Haha... Sollte heute eigentlich nochmal in den Garten... mal sehen, ob ich es schaffe!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  3. Zauberhaft, wenn sich so langsam überall die grünen Spitzen zeigen. Das macht gleich fröhlich. Am liebsten würde man ja schon loslegen, aber ich glaube ja immer noch fest daran, dass es noch einmal Frost geben wird. Deshalb bin ich noch zaghaft im Garten. Lg

    AntwortenLöschen
  4. Es sieht überall nach Frühling aus!
    Wundervoll!
    Schade, dass ich keinen Garten habe.... Aber ich kann ja bei dir zugucken, wie alles wächst. :)

    Mit lieben Grüßen,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaub, die Tannenzweige kannst du wegnehmen, in Hanau standen heute die Rosen am Wegrand voller Blätter, ganz und gar unglaublich.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja Wahnsinn, was sich in so kurzer Zeit im Garten getan hat! Der Frühling scheint wirklich zu kommen.
    Sehr schön, Dein Garten und Dein Zwölftel-Blick!
    Liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
  7. Na das ist doch ein sehr sichtbarer Unterschied! Als ich gestern das erste Laub entfernt habe und kleine Blättchen der Katzenminze sichtbar wurden, kamen sofort beide Katzen und wälzten sich genüsslich darauf...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  8. Also bei mir blühen bislang auch nur jene Schneeglöckchen, die ich nicht versetzt bzw. neu gesetzt habe, der Rest lässt noch auf sich warten. Leider! Immerhin zeigen sich schon die Winterlinge! Dein Beet gefällt mir total gut.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  9. Marienkäfer habe ich auch so einige entdeckt vor kurzem bei kleinen ersten Gartenarbeiten, liebe Sigrun. Es scheint auch bei uns relativ viele zu geben. Ja, wenn man bedenkt, wie verschneit es im Januar bei Euch noch war ... aber es ist einfach herrlich, wenn es so schön warm schon ist! So ein Wetter im Februar hatten wir - soweit ich mich erinnern kann - nur Februar '64, als meine Schwester geboren wurde.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  10. Das verblüfft mich immer, wie schnell man überall die Elfenkrokusse einschleppt.
    Auch in den Parks sind es dieses Jahr noch mehr Stellen, an denen die wachsen.
    Aber sie sind ja immer gern gesehen - in meinem Garten hätschel ich sie.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Sigrun,
    bei dir sieht man auch einen tollen Unterschied zu den letzten 4 Wochen!
    Hach der Frühling kommt :-)
    Ganz viele sonnige Wochenendsgrüße
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen