Donnerstag, 17. April 2014

Zwiebelpost

Nachdem ich bisher eher wenig Frühjahrsblüher im Garten hatte, treiben dieses Jahr aus jedem Beet neue Überraschungen aus. Da die Märzenbecher nicht so recht wollten, war ich um so erstaunter, dass die Schachbrettblumen, sogar in einer recht steinigen Ecke, gewachsen sind. Es gibt auch eine weiße darunter, die sich noch nicht geöffnet hat. Der Standort ist eher feucht, da dort immer viel Moos war.






Und da die Frittilaria zu den Liliengewächsen zählen, hat sich gleich das Lilienhähnchen eingefunden. Den roten Käfer kenne ich erst, seitdem ich mal eine Lilie gakauft hatte und sie dann Stück für Stück vertilgt wurde. Angefressene Lilien sind ein sicheres Zeichen.


Im  Fichtenbeet blüht gerade die kleine Felsenbirne  (Amelanchier laevis 'Ballerina' / Rosinenbaum). Da die Sorte veredelt ist, soll sie essbare Früchte haben, die zu Saft oder Gelee verarbeitet werden können....wenn nicht die Vögel vorher schon geerntet haben. Mal sehen, ob die Bienen schon unterwegs waren...


oder eher die dicken Brummer


Polsterphlox mag den trockenen, sonnigen Standort vor der Fichte, die 2 Hortensien haben nun endlich einen anderen Platz bekommen


Da ich mich beim Herbsteinkauf mengenmäßig etwas verschätzt habe, wachsen jetzt Tulpen aus allen Beeten und teilweise Zierlauch mit seinen riesigen Blättern.


 Die meisten Tulpen sind noch geschlossen. Hier ist das Beet noch ziemlich kahl, da es im Herbst erst neu entstanden ist.


Es gibt auch eine gelbe Sorte bei der Glockenhasel, die eher kugelige Knospen hat.


Die orangen und roten Tulpen an der Terrasse waren bisher die einzigen.
Sie schießen auf ziemlich langen Stielen in die Höhe und kommen jedes Jahr wieder... bis auf einige Ausfälle vom Fussballspielen...








Letzte Nacht war es sehr frostig und ich fürchte, einige junge Austriebe hat es erwischt. Die kleinen Blätter der Samthortensie sahen nicht mehr gut aus.
Die Süßkirsche blüht auch gerade und hatte noch nie Kirschen dran...


Na dann, Frohe Ostern!



Kommentare:

  1. Wow bei Dir blüht es aber auch wirklich schon enorm.
    Ich habe mich letztes Jahr auch Zwiebel kaufen verschätzt und habe dadurch Tulpen und Zierlauch in Mengen, grins.
    Ist aber doch auch sehr hübsch, oder?
    Ich wünsche Dir schöne Ostertage
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Die Schachbrettblumen sind einfach klasse!!!! Meine sind heuer auch toll! Bisher hatte ich ja kein Glück mit ihnen! Ich hoffe, dass es nicht nur ein kurzes Intermezzo ist!
    Ein frohes Osterfest wünscht Dir
    Margit

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sigrun,
    die Tulpen werden bis auf einige Ausnahmen sicherlich im Laufe der Jahre wieder verschwinden ;-( Aber beim Allium könnte es sein, dass Du irgendwann rechtzeitig die Blütendolden schneidest, bevor sie sich zu sehr versamen. Das war jedenfalls früher bei meiner Mutter mal der Fall. Bei mir finden die Schnecken leider viel zu viel Gefallen an den Stielen und raspeln oftmals an ihnen bevor sich die Blüten entfalten können …
    Jeder Garten hat eben andere Problemecken. Bei Dir ist es ja anscheinend das Fußballplatz & Tulpenbeet zu dicht beieinander liegen ;-)
    Liebe Grüße und schöne Oster-Gartentage!
    Silke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sigrun,
    die Hortensien haben einen anderen Platz, wo sind sie denn hingezogen ;-))? Hätte ich mich mal überschätzt, ich würde mich freuen wenn hier derzeit mehr blühen würde! Dein Phlox ist schön üppig und Deine Küchenschelle hat eine tolle Farbe *schwärm*. Bei unserer Süßkirsche hat es 4 Jahre gedauert bis wir mal was zu naschen hatten, wir dachten schon da sei irgendetwas faul ! Ich bin gespannt wie die Obsternte in diesem Jahr wird, bei dem Blütenmeer!

    Liebe Grüße und ein schönes Osterfest

    Alexandra

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Bilder!!!
    Wünsche dir auch frohe Ostern!!!

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Gartenbilder, so schön kann Frühling sein
    Du hast gut mit dem Schachbrettblumen
    bei mir ist nur eine einzige gekommen!
    liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
  7. Immer wenn ein Post von dir auftaucht, dann bekomme ich Freiberg-Heimweh...Ja, die Schachbrettblumen mögen es eher feucht und nicht so sonnig...Ich habe eine Stelle im Garten, da kommen sie zuverlässig wieder...Ich wünsche dir wunderbare Osterfeiertage! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  8. Tulpen kann man nie genug haben, vor allem, wenn die Wühlmäuse welcher wegfressen.
    Schöne Ostern!
    Elke

    AntwortenLöschen
  9. auch von mir schöne Ostern und Tulpen kannst du auch in die Vase stellen, aber ich liebe es auch üppig!! sähe darunter vergißmeinnicht , bei mir versamen sie sich jährlich
    Grüße von Frauke

    AntwortenLöschen
  10. Schön blüht es bei dir, nicht zu viele Tulpen. Lilienhähnchen kenne wir hier auch ausreichend und der Dickmaulrüssler ist seit Wochen unterwegs.

    Schöne Ostern.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Sigrun,
    wunderschön blüht es bei dir, den violetten Farbton an den Tulpen finde ich so schön!
    Vielleicht ist das der Grund, dass meine Schachbrettblumen nicht ausgetrieben haben, ich hatte sie in ein relatives trockenes Eck gesetzt...
    Ich drücke die Daumen, dass ihr viele Früchte an der Felsenbirne und der Süßkirsche haben werdet!
    Ein schönes Osterfest und viele liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
  12. Wow, bei Dir im Garten sieht es traumhaft aus. Beneidenswert! Meine Zwiebelblumen haben teilweise auch nicht so geblüht, wie ich es mir im Herbst erhofft hatte. Überhaupt die Narzissen haben ziemlich ausgelassen, die Schachbrettblumen sind bei mir aber auch gekommen.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen