Mittwoch, 19. November 2014

Neue Leidenschaft für Helleborus

Kennt ihr den Unterschied zwischen Helleborus niger und Helleborus orientalis

Ich bisher nicht. Eigentlich war ich der Meinung, es gibt Christrosen und die brauche ich nicht, weil ich sie bei den Schneemassen, die hier normalerweise schon oft im Dezember vorkommen, ohnehin nicht sehen würde. Das wären dann eher Schneerosen, aber unsichtbare!
Jetzt habe ich doch eine Christrose und sie steht im Topf.....für den Fall, das es doch noch schneit.
Sie nennt sich Helleborus niger 'Silverline' und wollte wieder mal gerettet werden, als ich im Baumarkt war. Eigentlich wollte ich solche armen Pflanzen nicht mehr kaufen, aber ich kann nicht anders..... die meisten Blüten sahen elend aus, aber sie hat sich schnell erholt.


Als ich vor einiger Zeit einen Artikel in 'Mein schöner Garten' (3/2011) über eine Lenzrosen-Züchterin gelesen hatte, war ich begeistert. Helleborus 'orientalis' blühen zu einer Zeit, wo doch sonst kaum etwas im Garten wächst. Den Traum vom immerblühenden Garten kann man sich tatsächlich mit Christrosen und Lenzrosen erfüllen.

Dieses Frühjahr war ich aufs neue begeistert von den zahlreichen Fotos auf einem meiner Lieblingsblogs, dem Hillside Garden (meiner Namensvetterin)...:-)))) Dort blühen viele Exemplare von  Helleborus 'orientalis', im März. Es sind die Lenzrosen.

Ich habe letztens ein "Testpaket" (der Test war nur von meiner Seite)  bei einer Versandgärtnerei bestellt. Ganz vorsichtig habe ich die Rose 'Gertrude Jekyll' als Wurzelstock und noch etliche Allium-Zwiebeln bestellt. Mein Urvertrauen in Versandgärtnereien ist ziemlich angekratzt, seit ich mal großes Pech mit  Gä. Pö. hatte.

Jetzt war ich so überrascht von der Top-Qualität, dass ich sofort wieder auf der Webseite gelandet bin....


Es gab ein Helleborus-Sortiment aus 6 verschiedenen Sorten als Spezialangebot.

'Passen die denn überhaupt alle noch in den Garten? Na klar! Und wenn nicht, gibt es ja immer noch Blumentöpfe!'

Mein GG rollt inzwischen mit den Augen, wenn die  Postbotin mit einem neuen riesigen Paketen vor der Haustür steht....er hat eben Angst, wir könnten eines Tages in einem Dschungel leben.


Ich werde nicht für diesen Post bezahlt! Aber ich sage euch trotzdem mal, wo es das gerade zu kaufen gibt. Es ist die Gärtnerei 'Naturwuchs'. So liebevoll verpackte Pflanzen im allerbesten Zustand habe ich schon lange nicht mehr gesehen.
Erstaunlich ist, dass dort mit einem Christrosen-Sortiment geworben wird, bei dem man sich überraschen lassen darf, welche 6 Sorten im Paket sind. Ich war mutig!

Im Überraschungspaket waren folgende Helleborus

Helleborus niger macrantha



Helleborus 'Betty Ranicar' (gefüllt, Weiß)




Helleborus orientalis 'Blue Lady' (Dunkelrot)




Helleborus orientalis 'Red' (Rosa mit Weiß)




Helleborus orientalis 'Joy'




Helleborus orientalis 'Pink Lady'


 Wenn ich das jetzt richtig gelernt habe, sind es 2 Christrosen und 4 Lenzrosen, die im März blühen könnten. Die Christrosen habe ich in den Topf gesteckt und 3 der Lenzrosen ins Beet gepflanzt. Wenn ich dann noch das Laub der Blutpflaume dort verteile, wird es ein richtiges Purpurbeet.


Diesmal kam zusätzlich zu unseren heimischen Steinen auch noch ein Ziegelstein zum Vorschein. Das ist der Grund, warum ich hier eigentlich gar nichts gerne einpflanze. Im Herbst, wenn der Lehmboden aufgeweicht ist, geht es wenigstens etwas besser. Nachdem ich diesen Ziegel endlich herausbefördert hatte, war die Grabegabel verbogen. Ich hoffe, GG bekommt das wieder hin.


Übrigens haben wir in Sachsen heute einen Feiertag, den Buß- und Bettag.
Über den Sinn lässt sich streiten. Ich finde ihn unsinnig. Der Mann ist in China (ohne Feiertag) und der Sohn wird sich bei dem grässlichen Wetter langweilen. Na, vielleicht hab ich ja noch eine Idee.
Also, allen sächsischen Lesern auch einen schönen Feiertag.-)))



Kommentare:

  1. Moin, die Ware sieht sehr gut aus. Ich bin sehr gespannt auf die Blüten. Wenn ich was sagen darf (ich tu's ja gerade;))
    Die Blätter schneidest du ab, wenn sie schwarz werden, weil sich der Pilz sonst verteilt. Die Meisten machen das so. Ich hab meine sogar jetzt schon geschnitten.
    Du wirst dich wundern, wie viele Sämlinge du bekommst und bei jedem heulen, den du rausmachen mußt, für alle hat man meist keinen Platz. Ich hab immer noch einen im Topf von einer gefüllten und weiß nicht wohin.
    Vor drei Jahren hab ich bei Frost fast meinen ganzen Bestand verloren, er war an einer Stelle, 8 Pflanzen. Sie waren nicht ganz tot (es war ein kalter Winter), aber haben sich nie wirklich erholt. Nun haben sie die letzte Chance, wenn sie wieder nicht blühen, kommen sie raus. Zwischenzeitlich habe ich im Garten schöne neue verteilt, das Angebot wird größer. Wenn die Lust hast, kannst du auch mal bei Peters auf der Seite schauen, sie bieten viele schöne Helleborus an.
    Die Niger fangen jetzt an zu blühen, die anderen folgen im Frühling. Mit Hellis in Töpfen hab ich ganz schlechte Erfahrungen gemacht, sie sind alle erfroren.
    Wie kalt wird es bei dir im Winter?

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag Christrosen so gerne. Ich habe vor 3 Jahren welche im Garten gepflanzt, leider haben sie noch nicht geblüht. Vielleicht wirds dieses Jahr etwas...
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann im Baumarkt auch nie an solchen Pflanzen vorbei gehen;)) Die Helleborus sehen wirklich toll aus. Vorallem die Dunkelrote und die Rosa farbene haben es mir angetan. Ich bin mal auf dem Shop vorbei gehüpft aber die Versankosten in die Schweiz sind nicht ohne, so werde ich beim Gärtner um die Ecke nachschauen ob dieser auch so wunderschöne neue Sorten hat.
    sonnige Grüsse Eveline

    AntwortenLöschen
  4. Meine Erfahrung ist, dass Lenzrosen sich vermehren wie blöd! Die Christrosen dagegen sind (jedenfalls bei mir) etwas heikel! Hatte mir mal so eine schöne dunkelrote gekauft, die aber leider nicht mehr da ist! Dagegen habe ich die Erfahrung gemacht, dass Pflanzen vom Discounter oft richtig klasse sind! Dort hab ich mir ein paar Exemplare sehr günstig gekauft und habe nur gute Erfahrungen damit gemacht!
    Dein Pflanzenpaket ist wirklich super verpackt!!!!! Ich habe mit verschiedenen Baumschulen auch nur sehr gute Erfahrungen gemacht!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  5. Dann kann ich dir nur noch ein frohes Erblühen wünschen!

    Liebe Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen
  6. Also da bin ich jetzt wirklich sehr gespannt. Ich habe von anderen die verschiedensten Erfahrungen gehört, von blühen herrlich ewig bis sind gleich kaputt gegangen. Deshalb habe ich mich auch noch nicht daran getraut, obwohl ich sie wirklich wunderschön finde. Vielleicht probiere ich es mal mit einer Pflanze aus und warte ab, was bei dir passiert :-) Liebe Grüße
    PS Ich bin einfach nur froh über jeden (schul)freien Tag :-) und ein Betreuungsproblem gab es ja zum Glück hier nie.

    AntwortenLöschen
  7. danke für den Link! Gute Adressen sind immer wertvoll!
    Gut sehen sie aus, Deine Christrosen! Ich wünsche viel Freude damit und
    viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Sigrun,
    den Unterschied kannte ich bisher auch noch nicht...aber alle 6 Sorten sehen wunderschön aus. Ein paar kleine Frühblüher könnte ich eigentlich auch noch gebrauchen, vielleicht starte ich noch einen Versuch. Bisher hatte ich mit den Christrosen kein Glück. Sie blühten nur sehr spärlich und waren stark befallen. Übrigens habe ich mit Gä.Pö. auch äußerst schlechte Erfahrungen gemacht! In Niedersachsen gab es vor lange Zeit auch den Buß- und Bettag als Feiertag. Wir waren an diesem Feiertag immer mit vielen Freunden wandern mit anschließendem Grünkohl- und Bregenwurst-Essen. Soweit ich mich entsinne, wurde er abgeschaftft, weil dadurch die Rentenkasse wieder gefüllt werden sollte...
    Liebe Grüße
    Kathinka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. P.S... es war nicht wegen der Rente, sondern die neue Pflegeversicherung mußte1995 finanziert werden...
      LG Kathinka

      Löschen
    2. Na ja, ist ja fast das gleiche....LG Sigrun

      Löschen
  9. Liebe Sigrun,
    dann wünsche ich dir viel Freude mit deinen neuen Pflanzen. Die könnten mir auch alle gefallen. Bisher hatte ich nicht viel Glück mit Christrosen. Bei Gä. Pö. bestelle ich auch nie wieder. In dem Paket war nur Heu. Also ich meine, alle Pflanzen waren vertrocknet.
    Viele Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Sigrun!

    Ich wollte immer Christrosen haben, denn sie blühen, wenn nichts anderes blüht. Meine ersten Versuche sind aber dann kläglich gescheitert, warum auch immer. Aber ich habe nicht aufgegeben. Und nun habe ich 3 Christrosen, deren Blüte ich im letzten schneearmen Winter lange bewundern durfte und die nun schon wieder blühen. Die Blüten haben Samen gebildet und nun habe ich im ganzen Beet kleine Christrosen. Die brauchen allerdings noch ein paar Jahre, bis sie blühen. Aber es scheint ihnen dort zu gefallen und da es das Beet vor dem Haus ist, gehe ich jeden Tag daran vorbei und schaue ihnen beim Wachsen zu.

    Ich habe mir auch 3 Lenzrosen im Sommer gekauft, allerdings bei einer anderen Gärtnerei als Du. Eine der drei ist munter am Blühen... Ich dachte, ich hätte rote bestellt, aber die eine blüht weiß. Das muss ich dann wohl komplettieren :-). Ich werde gleich mal schauen, ob "Deine" Gärtnerei auch nach Schweden verschickt. Das Paket klingt nämlich verlockend!

    Viele Grüße
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Sigrun
    Man lernt nie aus. Den Unterschied kannte ich zuvor nicht.
    Ich mag Christrosen auch so gerne. Gerade letzte Woche habe ich mir auch eine gekauft. Sie steht vor der Haustüre, bevor ich sie später ins Freiland pflanzen werde.
    Eine glückliche Restwoche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  12. Schon lange schleiche ich um Lenzrosen-Töpfe herum. Du warst nun die Initialzündung. Ich habe gerade einen Platz gefunden, von dem aus man die Lenz- und Christrosen vom Fenster aus genießen kann. Also werde ich gleich mal bestellen.
    Übrigens diese Gärtnerei hat auch ein umwerfendes Sortiment von Federnelken (mit separaten Katalog).

    Lieben Gruß
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Sigrun,
    vielen Dank für Dein nettes Kommentar bei mir ! Wir sind ja auch dabei, unseren Garten neu zu gestalten (der bisher sträflichst vernachlässigt wurde), daher werde ich sicher öfter bei Dir vorbeischauen und mich inspirieren lassen !
    Alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
  14. Ja doch, liebe Sigrun. Nur, als ich mich eingehender mit diesen Schönen beschäftigte, das ist nun Jahrzehnte her. Im Laufe der Zeit vergisst sich manches wieder. Ich hatte damals auch sehr schöne sog. Lenzrosen in Rosa- und dunkleren Farben.
    Bei Silke/Wildwuchs unter Aufsicht findest Du auch sehr vielfältige Lenz- und Christrosen. Nur daß sie z.Zt. nicht bloggt.
    Interessant fand ich daß H. orientalis in Baden Württemberg als Neophyt auftritt.
    Das mit dem "Retten" kenne ich auch ... und manchmal hat man da sogar wirklich ausgesprochenes Glück für kleinen Preis.
    Deshalb mag ich auch den Winterschneeball so gern, auch wenn ich ihn mir in diesen Garten nicht mehr holen werde, aber er blüht um diese Zeit ganz wundervoll und duftet sogar, wenn es nicht allzu kalt ist.
    Mit Versandgärtnern habe ich früher auch höchst unterschiedliche Erfahrungen gemacht und seither nie mehr was bestellt.
    Tja - DAS kenne ich auch nur zu gut ... mein Mann hat sich zwar inzwischen daran gewöhnt, daß ein bewachsener Garten doch ganz schön sein kann, aber wenn es ursprünglich nach ihm gegangen wäre, gäbe es nur Rasen und fertig!" ;-)
    Ich verlinke auch gern und freiwillig, wenn mir etwas besonders zusagt, das war übrigens ohnehin die Ursprungsidee des Internet. Heute muß man ja leider oft schon überlegen ob und wann man etwas verlinkt. Das finde ich sehr schade!
    Die 'Betty Ranicar' gefällt mir auch sehr gut! Aber ich warte erstmal ab, wie sich die Christ- oder Lenzrosen meiner Freundin und ehemaligen Nachbarin entwickeln, die sie mir in diesem Jahr schenkte. Sie wußte selbst nicht so genau, was sie da in ihrem Garten in mächtigen Büschen beherbergt. Vielleicht ein Tipp, sie düngt nur mit Hornspänen und die Stauden waren wirklich gigantisch und wunderschön!
    Toll auch Deine Idee mit dem Purpurbeet. Da bin ich ja wirklich sehr gespannt!
    Wie ärgerlich - die Steine - das habe ich hier ja auch ständig. Ehe man sich's versieht, ist ein Gartengerät verbogen. Zum Glück habe ich ja nicht mehr vor, hier noch allzuviel anzupflanzen, weil wir das nicht bewerkstelligen würden. Aber das Pflanzen war derart mühselig, das habe ich in der Form noch in keinem anderen Garten erlebt! ;-)

    Über die Sämlinge (wie Sigrun/Hillside Garden schreibt) wundere ich mich jedoch, denn ich kann mich nicht entsinnen, früher jemals welche gehabt zu haben. Auch im Waldgarten von der Christrose war es extrem schwierig, welche zu bekommen. Wir wohnten immerhin 6 Jahre dort und es bliebt bei den 2 Stauden, die da waren. ;-) Vielleicht braucht es besondere Bedingungen?

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Sigrun. Herrlich sehen die Christrosen aus schön verpackt da kann nichts rankommen auf dem Postweg.
    Ich habe auch 2 üppige Christrosen die haben schon Knospen die blühen jedes Jahr herrlich. Ich hatte auch mal eine rosa Christrose aber die wurde dann weiß. HIiiiiiiiiiii
    Dann wünsche ich dir viel Spaß mit deinen Blümchen das sie gut gedeien.
    Schönes WE schon mal und liebe GRüße Jana.

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Sigrun,
    wundervolle Sorten, ein paar davon habe ich auch und sie leben gut und vermehren sich auch wie verrückt - was ich ja gut finde, weil sie dann einen großen Horst machen und kein Unkraut mehr durch kommt. Ja, auf die gefüllte Dame spitze ich noch - sollte einmal zu deiner Empfehlung hüpfen - danke übrigens!
    Hab eine feine Zeit und gaaaanz viel Freude mit deinen Schneerosen, wie man sie hierzulande nennt
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  17. Schön, da kommen ja Ideen auf;-)
    Ich habe auch noch viel zu wenig von den Christ- und den Lenzrosen.
    So schön verpackt wie diese Pflanzen habe ich noch wenige gesehen, das ist echt fein. Ein guter Tipp.
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Sigrun,
    es freut mich sehr, wenn Dich die antiken Zeichnungen begeistern. Ich fand sie schon vor langer Zeit. Einiges davon ist wohl frei zu verwenden - auch im Blog unter Quellenangabe. Aber zum Basteln - einfach genial! Ich hatte den Post noch ergänzt, u.a. um eine Seite, auf der es auch alte Landkarten gibt. Ich finde es immer ein wenig schade, alte Atlanten zu zerschneiden. Obwohl es von manchen ja sehr viele gegeben hat und dann kommt es auch noch auf den Zustand des alten Buches an ... Aber ich hab' hier noch ein oder zwei originale alte Atlanten, die sind so schön und spiegeln den Zustand der damaligen Welt, die würde ich zum Basteln nicht kaputtmachen wollen, da werfe ich gelegentlich schon noch mal einen Blick hinein.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  19. Wenn ich jetzt aber Deine dunklen Lenzrosen so sehe, dann ..... weiß ich wirklich nicht ..... ob ich nicht doch .... aber nein ... wir misten gerade unseren Keller aus ... mir fiel noch Kleidung meiner Kinder in die Hände, aber die Erstlingsschuhe hebe ich auf .... und wer weiß, was dann im nächsten Jahr kommt ...

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Sigrun,
    oh ja, die Christ und Lenzrosen mag ich ebenfalls sehr gern. Ich habe auch welche im Garten und freu mich immer riesig wenn sie blühen. Im Topf hatte ich sie mal am Hauseingang stehen, doch sind sie mir dort leider erfroren, obwohl es eine geschützte Stelle war. Deshalb pass gut auf deine Schönheiten auf, wenn es kalt wird. Dein Paket sieht ja toll aus, so liebevoll verpackt, wie schön. Da bin ich gespannt auf deine Photos wenn sich die ersten Blüten zeigen.
    Ein schönes Wochenende wünsche ich dir.
    Lieben Gruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  21. Die Pflanzen schauen echt gut aus! Wenn sie dann auch noch so schön blühen, wie aud den Schildchen.
    Da komm ich fast auch wieder in Versuchung. Aber es passt nichts mehr rein.
    Lieben Gruß und ein schönes Wochenende,
    Trixi

    AntwortenLöschen