Sonntag, 21. Dezember 2014

Kleiner Engel Maja

Sonntag morgen. 4. Advent. Kein Schnee (trotz Vorhersage). 

Ich bin eigentlich kein Sammler, eher oft ein Ansammler. Am liebsten sammele ich leere Kartons.....!

Diese Leidenschaft hat den Vorteil, dass ich immer einen Karton zur Hand habe, wenn ich feststelle, dass die Sweatshirts nicht mehr in den Schrank des Sohnemanns passen, die Regale keine Bücher mehr aufnehmen können und für neue Spielzeug-Weihnachtsgeschenke in Kistenformat vielleicht nur noch unterm Bett ein Platz wäre. Dann wird ordentlich ausgemistet und im Online-Flohmarkt verkauft. Diesmal brauchte ich das nicht im Dezember tun, da der Sohn schon vor dem 10. Geburtstag seiner gewohnten Dinge überdrüssig wurde. Seit dem fühlt sich unsere Familie befreiter. Es hat ein wenig mit Feng Shui zu tun. Probiert das mal aus!



Aber eine Sache sammele ich wirklich. Ich hatte letztes Jahr schon mal drüber berichtet. Wir fahren jedes Jahr, Ende November nach Seiffen, in die Erzgebirgsstadt, wo das ganze Jahr über Weihnachten ist.

Hauptgrund ist das 'Grüne Haus' in der Hauptstraße 97, der Figurenwelt von Wendt&Kühn.
Ich sammele die kleinen, süßen Engel mit den Elf Punkten auf den grünen Flügelchen, die in einem Engel-Orchester zusammen musizieren.

Nachtrag: weil viele dachten, es sieht bei mir so aus
....das folgende Orchester steht im Grünen Haus in Seifen, nicht bei mir zu Hause

Engel-Orchester in der Figurenwelt in Seiffen

Dieses Jahr war  der 6. Engel dran (jedes Jahr einer). Wir brauchten gar nicht lange zu überlegen. Es stand diesmal sofort für uns fest, welchen Engel wir mitnehmen. Er hat eine Nummer.
Engel 650/ 18 mit Querflöte und blonden Haaren (es gibt auch braune). Komischer Name, oder?



Wir haben beschlossen, dass der neue Engel einen Namen bekommt. Und weil ein blondes Mädchen in der Klasse meines Sohnemanns gerade an der Musikschule Querflötenunterricht angefangen hat, war ganz klar, dass der Engel 'Maja' heißen wird. Ich denke, wir werden ab jetzt immer den Engeln einen Namen geben. Nur mit dem Sammeln komme ich nicht hinter. Es gibt jedes Jahr einen neuen Engel aus dem alten Fundus der kreativen Frauen Grete und Olly Wendt.



Und es gibt noch eine lieb gewonnene Tradition. Als Abschluss unseres Seiffen-Ausflugs besuchen wir die 'Spielzeugschachtel', ein Café im Haus eines Erzgebirgsladens. Es ist sehr gemütlich und man bekommt im November noch einen Platz mit Blick auf das Spielzeugmuseum.


Ich wünsche allen Lesern einen gemütlichen 4. Adventssonntag!

Kommentare:

  1. Ich mag sie sehr...diese Engel....Hier tummeln sich alte...geerbte...und neue...gekaufte...allerdings sammeln tue ich sie nicht, sie ziehen hier eher so zufällig ein...;-) Dir einen schönen vierten Advent! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Die Engelchen sind wirklich reizend. Schon ein beeindruckendes "himmlisches" Orchester.
    Frohe Festtage wünscht
    Ursula

    AntwortenLöschen
  3. Für dieses stattliche Engelsorchester scheinst du ja schon einige Jährchen zu sammeln...beeindruckend! Das sind ja nicht nur ideelle Werte. Die Schulkameradinnen deines Sohnemannes reichen ja kaum für die Namensgebung. An lieb gewonnenen Traditionen hänge ich ja auch sehr, das Cafe Spielzeugschachtel würde mir bestimmt gut gefallen. Wir wollen irgendwann auch noch ins Erzgebirge (steht jedenfalls auf unserer langen Liste der Ausflugs- und Urlaubsziele), da kann ich mir das ja schonmal merken.
    Liebe Sigrun, ich wünsche Dir und Deiner Familie einen schönen 4. Advent
    LG Tinka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, nein, das ist das Foto von Seiffen....ich hab nur die 6 Stück. LG Sigrun

      Löschen
    2. Ach so! Ich hatte mich über die Mengen auch sehr gewundert. Hätt' ja auch mal die Bildunterschrift lesen können... oder hast du die etwa erst später hinzugefügt? :-)
      LG Tinka

      Löschen
  4. Engelsflügel mit Pünktchen, hab ich auch noch nicht gesehen. Auf jeden Fall entzückend!!!!!!!
    ☆ ☃ ☆ ☃ ☆ Grüße von Ariane

    AntwortenLöschen
  5. Och wie schön!!!! Das ist ja ein süßes Orchester!
    Deine kleine Sammlung gefällt mir. Ich finde solche Bräuche sehr schön, bei mir ist es nichts Spezielles. Ich kaufe immer auf dem Weihnachtsmarkt etwas Neues für den Weihnachtsbaum. So hab ich von jedem Jahr eine schöne Erinnerung.
    Deine Sammlung wird ja im Laufe der Jahre richtig wertvoll werden. Toll.
    Ich wünsche dir einen schönen 4. Advent.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Sigrun,
    das kann ich gut verstehen, dass man da das Sammelfieber bekommt - zumal es ja ein Andenken an einen schönen Ausflug ist.
    Leere Kartons sammle ich auch, damit ich Pflanzen an andere Blogger verschicken kann. Dummerweise hat immer dann, wenn man sie braucht, eine Aufräumaktion stattgefunden und sie sind im Altpapier. Ausmisten muss ich aber auch mal wieder dringend!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  7. Ohhh, die sind aber schön. Die Figuren aus dem Erzgebirge sind schon etwas ganz Besonderes. Herzlichen Dank für den Einblick...Liebste Adventsgrüsse, Frau Schritt

    AntwortenLöschen
  8. Im Laufe der letzten Jahre haben sich bei mir auch ein paar von diesen Engeln eingefunden, nur dass sie bei mir namenlos sind und das auch bleiben werden :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  9. Das sind wirklich sehr schöne Traditionen, die Ihr da habt.
    Die Engel sind wirklich super süß. Und das mit dem Ausmisten kann ich nur bestätigen. Es ist unglaublich befreiend und bei uns schon lange wieder überfällig.

    Ich wünsche Dir auch einen schönen vierten Advent.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  10. Niedlich sieht sie aus deine Engelschaar schön anzusehen.
    Oh ja in Seiffen war ich 2012 das ganze Städtchen voll mit weihnachtlichen Dingen.
    Da gibt es sehr viel zu sehen.
    Schönen 4. Advent und liebe gRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  11. So schön

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Sigrun,
    die sind ja zauberhaft mit ihren gepunkteten Flügelchen!
    Ich wünsche dir fröhliche Weihnachtstage!
    Alles Liebe,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  13. Da hast Du ja schon ein tolles Orchester zusammengesammelt!!! Toll!
    viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Sigrun,
    das ist so schön!
    Ich liebe die Erzgebirger Holzfiguren so!
    Und ohne gehts bei uns auch nicht :-)
    Ganz viele liebe Grüße
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  15. Die Engelchen sind ja allerliebst!
    Eine schöne Sammelleidenschaft. :-)

    Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen
  16. Ich liebe diese Engel, und sammel seit unserem Dresden-Besuch im Herbst auch...
    Haber aber erst einen, und zwar die Nummer kleiner, die Margeriten-Engel.
    Aber ich finde sie einfach zu süß.
    Vielleicht musst Du Dir ab nächstes Jahr zwei im Jahr gönnen, dann kommst Du mit dem Sammeln auch hinterher...wenn sie nicht so teuer wären.
    Dir ein frohes Fest und liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Sigrun,
    das klingt nach einer tollen Tradition! Die Engel sind auch richtig süß!
    Frohe Weihnachten!
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  18. Wow, liebe Sigrun! Da kannst Du Dich ja mit Silke(Dekogerümpel) austauschen, sie sammelt auch diese Figuren. Die alten finde ich ganz besonders schön. Ich besitze nur drei davon, genauer: meinen Kindern habe ich jeweils eine geschenkt, als sie noch klein waren.
    Ich finde diese Figuren ja auch allerliebst, aber bei mir ist es so, wenn ich zuviel von einer Sache besitzen würde, macht es mich nervös. Dann fehlt Platz und mein Mann ist überhaupt Minimalist. Da haben wir uns im Laufe der Jahre angenähert. Wobei ich auch schon immer den Überblick über meine Sachen brauchte.

    Aber ich sehe gerade, ich war auch drauf reingefallen ... das Bild ist nicht von Dir. ;-) :-) ... aber ich hatte eine Freundin, die leider schon lange tot ist. Sie sammelte auch diese Engel und besaß wohl an die 100 davon und dekoriete sie alle an Weihnachten. Das sah schon toll aus! Doch sie hatte eine "Perle" - das wäre auch für mich die Bedingung dafür ...

    Nagut, aber ich sammele auch vieles, doch meist sind es nur ein paar wenige Teile davon und irgendwann gebe ich sie dann wieder fort, wobei ich es mir zur Auflage gemacht habe, wenn ein neues Teil ins Haus kommt, muß ein altes dafür weichen. Natürlich keine Sachen von besonderem Erinnerungswert, besonderer Bedeutung usw. Da schrieb ich ja vor einer Weile in meinem anderen Blog über die kleinen Spleens, Zuckerdosen & Co. ;-) Ach ja, Frauen ... aber manche Männer auch.

    Da warst Du ja an der Quelle in Seiffen. Ich war dort noch nie. Wäre auch mal eine Option.
    Danke auch nochmal für den schönen Seiffener Stern, der geht in Kürze online :-)

    Liebe Grüße und einen schönen Weihnachtsausklang
    Sara

    AntwortenLöschen