Montag, 26. Mai 2014

12tel Blick Mai

Nun ist es schon wieder Zeit für den Gartenblick im Mai. Jeden Monat gibt es hier vom selben Aussichtspunkt ein Foto, um die Veränderungen im Garten zu verfolgen. Gerade dachte ich noch, es hat sich gar nicht so viel getan seit April, aber es ist doch alles etwas höher und grüner. Es soll ja auch nicht komplett zuwachsen, damit man noch ein paar Steine sieht.


Im vorderen Beet hatte ich die Katzenminze 'Walker's Low' geteilt und noch auf die rechte Seite gepflanzt. Dafür dominiert nun leider wieder der Frauenmantel, bei dem ich mir im April nie vorstellen kann, wie er einen Monat später alles verdrängt....



Eine kleine Sommeraster hat mich noch überrascht, die letztes Jahr nach dem Pflanzen fast verschwunden war und bald blühen wird. Nicht so gut sehen die Pampasgräser aus, während das Calamagrostis sich dort sehr wohl fühlt.




Das Tigergras ist noch klein und ihm fehlen im Moment die typischen Streifen....?


Die Kniphofia (Fackellilie) hatte ich gepflanzt, weil mir die Blätter gut gefallen haben. Jetzt bin ich schon erschrocken, was sich da entwickelt... "Raketenblume" ist wohl auch ein sehr treffender Name für diese Lilie, aber vielleicht doch zu heftig für dieses Beet.


Im Beet daneben die erste zaghafte Blüte der Duftrose.


Hinten, vor der Buchenhecke, wird der Salvia nemorosa jeden Tag blauer und blüht mit dem restlichen Phlox, weißer Spornblume, dem zu kurz geratenen Sternkugellauch und einer blauen Iris zusammen.


So sah es die ersten 4 Monate aus



Noch mehr 12tel Blicke könnt ihr bei Tabea ansehen.



LG Sigrun

Mittwoch, 14. Mai 2014

Auf langen Stielen

So viel geregnet, wie gestern, hat es schon lange nicht mehr und das zum Sonntag. Den ganzen Tag, ohne aufzuhören, als wollte der Mai nun alles nachholen, was er im April versäumt hat. Der Regenmesser war voll und Nachbars Katze kam mehrmals jammernd und miauend bei uns vorbei.
Vor dem Regen hatte ich noch ein paar Fotos von den Lauchkugeln im Beet gemacht. Zum Glück sind die Kugeln regenfest und auch die Stiele halten durch. Nur das Laub wird schon leicht gelblich. Aber ich schaue jetzt einfach mal nur nach oben....


Der Allium "Purple Sensation" in zwei verschiedenen Farben...hat sich da eine andere Zwiebel eingeschlichen?
Er wird sehr gerne von den Hummeln besucht.







Eine andere Sorte Allium albopilosum, der Sternkugellauch, braucht noch etwas länger
Die Stiele sind merkwürdig kurz ausgefallen, wahrscheinlich war es dort zu trocken im Beet


Auf langen Stielen unterwegs ist im Moment auch die Jakobsleiter, die ich überall im Garten finde, seitdem ich sie gepflanzt habe


Daneben die Büschel der verblühten Küchenschellen






Weiße Lauchkugeln hat der Bärlauch. Auch hier wird schon langsam das Laub gelb. Er wächst unterhalb der Brombeere, die 4 lange Ranken hatte....beim Regen ist leider eine abgebrochen. 


Der Schnittlauch blüht neben den Erdbeeren. Es gibt noch ein paar Büschel, die ich regelmäßig schneide, damit die Halme wieder frisch nachwachsen können.


Sehr langstielig (60cm), aber mit ganz zarten Blüten wächst der mehrjährige Lein, den ich letztes Jahr selbst ausgesät hatte.


Und ganz erstaunlich ist, das die Ringelblumen vom letzen Jahr einfach weiter gewachsen sind und nun schon wieder mit Phazelia zusammen blühen.


So, ich hoffe, dass der Regenguss von heute Abend jetzt erst mal der letzte war....es ist ja traumhaftes Garten-Wetter für die nächsten Tage angesagt.

LG Sigrun











Montag, 12. Mai 2014

Saxifraga

Im Frühjahr beeindrucken die meisten Steingärten schon von weitem durch die farbenfrohe, dichten Polster von Phlox, Steinkraut oder Blaukissen. Es gibt aber auch einige polsterbildende Pflanzen, bei denen man genauer schauen muss, wenn man die Blüten bewundern will, wie das bei den sukkulenten Steinbrech-Arten der Fall ist. Mir ist erst jetzt aufgefallen, dass ich verschiedene Arten davon gepflanzt habe und staune nun über die Blütenvielfalt.

Leider sind mir letztes Jahr, beim Anlegen des Steingartens, einige Sortenschilder verlorengegangen und ich rätsele nun, welche Sorten das sein könnten.
Der Moossteinbrech Saxifraga pensylvanica 'Peter Pan' hatte noch sein Schild.


 Hier blüht Saxifraga zusammen mit den Grasnelken Armeria maritima 'Splendens'


Schwierig wird es bei diesem Saxifraga. Dort steckte ein Schild mit einem weiß blühenden Krusten-Steinbrech daneben....


 Vielleicht ist das ein Saxifraga paniculata 'Rosea'


Saxifraga mit Katzenpfötchen (Antennaria) und Polsterphlox


Das Katzenpfötchen ist kein Steinbrech, bildet aber auch schnell dichte Teppiche


 Weiße Blüten hat ein Steinbrech an der Terrasse, vielleicht Saxifraga paniculata, der schon ein großes Polster gebildet hat
der Ableger im Steingarten blüht noch nicht



In einer schattigen, feuchten Ecke fühlt sich das Porzellanblümchen Saxifraga umbrosa wohl, das schon ein wenig ungewöhnlich aussieht. Es hat erst vor kurzem diese riesigen Rosetten gebildet.
Die Blüten kommen auf langen dünnen Stielen aus der Mitte, ähnlich, wie bei den Heucheras.
Dahinter stehen zwei Astrantien (Sterndolden), die auf meiner Wunschliste ganz oben standen und nun noch einen Platz finden müssen...




Zum Schluss noch mal kurz die zwei Steinbrech vom April, damit ich sie hier alle zusammen habe.

 Gegenblättriger Steinbrech Saxifraga oppositifolia 'Splendens'


Elfenbeinsteinbrech (Saxifraga apiculata 'Alba')