Mittwoch, 30. September 2015

12tel Blick September

Heute wird der 12tel Blick fortgesetzt, den ich mir Anfang des Jahres ausgesucht hatte. Mein Anliegen war, zu schauen, was aus dem Spielplatz im Albertpark werden wird und die jahreszeitliche Veränderung im Park mit einzufangen. Nachdem der Spielplatz im April fertig gestellt war, tat sich dort nicht mehr allzu viel und es war einfach nur noch Grün auf meinen Fotos, so dass ich etwas enttäuscht vom gewählten Standort war. Inzwischen sieht es natürlich etwas anders aus und es herbstelt schon gewaltig.


Hier die Zusammenfassung der Monatsblicke Januar-September



Der Baum im Vordergrund, der im Sommer so schön grün wurde 
(und damit leider die Sicht versperrte) 
ist eine riesige, alte Kastanie.
Leider werden diese Bäume immer schon sehr zeitig unansehnlich, da die Minier-Motte den Blättern zusetzt. Nur mit Aufwand, wenn das Laub regelmäßig entfernt wird, kann es besser werden.


Unter dem Baum hat ein Häufchen junger Kastanien gekeimt. Sie sehen nicht aus, wie angepflanzte Bäume, die sonst eher schon sehr groß gepflanzt werden.
In meinem Garten keimen auch sehr oft Kastanien...vom Kastaniensammler übriggebliebene...ein kleiner Baum wächst gerade im Topf.


und heute wanderte die erste Herbst-Sammlung in meine Tasche....


 Daneben steht eine junge Eberesche





Die 12tel Blicke sammelt Tabea immer am 30. des Monats an dieser Stelle


Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Sigrun,
    wenn die ersten Kastanien fallen, ja, dann ist der Herbst da. Und man kann dies nun auch auf dem Bild erkennen, wie das laub langsam sein herbstkleid anzieht. Daß die Kastanien so unter dieser Minier-Motte leiden, das tut mir immer so leid, ich habe auch schon Berichte darüber gesehen und gelesen... ich mag Kastanienbäume sehr ....
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen 1. Oktobertag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön, ein Blick nach Freiberg in den Park. War lange nicht mehr dort spazieren. Wird eigentlich Zeit, aber es wird wohl blattloser Spätherbst werden bis dahin. Ich fände es ja schön, wenn die kleinen Kastanien weiter wachsen dürften. Gerade habe ich noch in deine rote Gartenpracht geschaut (und damit Hoffnung für meine kleine Trompetenwinde geschöpft, die noch nur mickrig vor sich hin lebt) und deine wundervollen Stachligkeiten geschöpft. Kleine wilde Karten sind gerade im Pflanzentausch über die Naturgarten-FB-Gruppe bei mir eingezogen, ich hoffe, sie bleiben dann auch. Nach nichts schaue ich im Garten so sehr wie nach Rosetten, die Hoffnung auf die wunderbaren Zweijährigen machen. Kugeldistelsämlinge habe ich noch nie gesehen. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde, man kann doch einiges an Veränderungen im Park erkennen. Und spätestens im Oktober ist dann vermutlich nicht mehr viel mit "Grün"! Ich finde es immer schwierig einen "guten Blick" auszuwählen.
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  4. Schlimm, dass inzwischen so viele Kastanien davon betroffen sind, man sieht ja kaum noch einen gesunden Baum.
    Bei uns im Garten findet man gelegentlich kleine mini Eichen- und Lindenableger.
    Im Oktober wird dein Foto bestimmt schon bunter sein.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Der Spielplatz ist doch ganz schön geworden finde ich, hoffentlich wird er auch fleissig genutzt.
    Das mit den Kastanienbäumen hatte ich gar nicht gewusst, vielleicht weil es in unserer Gegend gar keine gibt.
    Überhaupt finde ich die Bilder vom Park sehr einladend.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Sigrun,
    Eberesche hätte ich auch eine in meinen Garten gepflanzt, wenn ich noch Platz hätte. Die leuchtenden Beeren sind zu schön!
    Auf die erste Kastanie warte ich noch, neben meiner Arbeitsstelle steht ein Kastanienbaum und immer, wenn ich zum Auto gehe, halte ich schon Ausschau.
    Auch wenn sich Mitte des Jahres nicht viel verändert hat, finde ich deinen Blick sehr schön, der Spielplatz an sich ist schon richtig toll! LG die Karo

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Sigrun, die Fotoserien mit dem 12tel Blick sind sehr interessant und ich habe sie auch etwas verfolgt. Ich finde schon, dass auf Deinen Fotos Veränderungen zu sehen sind, farblich allemal. Bin schon gespannt auf das Foto vom Oktober.
    Liebe Grüße, Rosi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sigrun,
    nun werden die 12tel Blicke immer kompletter und interessanter :-)
    Toll deine Serie! Und ab nächsten Monat wirds wieder doll anders -
    und viel bunter und gelber - der Sommer ist eben eher nur grün :-)
    Ganz viele sonnige Herbstgrüße
    sendet dir Urte :-)

    AntwortenLöschen
  9. Da stimme ich zu, das sind selbst ausgesäte Kastanien. Ich hab noch nicht eine Frucht gesehen in diesem Jahr, sicher sind Kinder immer eher am Platz!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  10. Wieder ein wunderschöner Blick in den Park! Das ist eine ganz tolle Aktion mit dem 12tel Blick, ich geniesse es immer sehr, die Bilder dazu anzuschauen.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Sigrun,
    beim nächsten 12tel-Blick wird eine Veränderung bestimmt sehr deutlich ausfallen! Ich meine aber auch, daß sich schon einiges auf deinen Fotos verändert hat. Ich habe hier bei uns noch nicht beobachten können, daß sich die Kastanien selbst aussamen. Hier wachsen immer nur kleine Eichen- und Ahornbäume, leider auch in meinen Gartenbeeten, wo ich sie wirklich nicht haben will..
    LG Kathinka

    AntwortenLöschen
  12. liebe Sigrun,
    das schaut super aus - alle 9 Monate auf einen Blick!
    Kastanien gibt es bei uns ganz in der Nähe, ich muss die nächsten Tage mal schauen ob noch welche liegen geblieben sind für mich.
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Sigrun,
    bei uns ist es ziemlich kalt geworden. Nachts nur noch 1 Grad!
    Kastanien sind in unserem Ort erstaunlicherweise kaum von Miniermotten befallen. Während in der nahegelegenen Stadt ein ziemlich starker Befall herrscht.
    Niedlich, die kleinen Kastanien. Habe gestern auch eine gesehen. Ich suche allerdings einen kleinen Walnußbaum für unseren Vorgarten. :-)

    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag
    Sara

    AntwortenLöschen