Samstag, 27. Februar 2016

Katze-drinnen-Wetter und Monatscollage

Am Ende des Monats sammelt Birgitt vom Blog Erfreulichkeiten die Monatscollagen.

Liebe Birgitt, ich weiß ja nicht, ob du Katzen magst, aber meine erste Collage für dich ist von unserer Nachbarkatze. die immer Asyl bei uns sucht, wenn sie friert und keiner ihr aufmacht. Das jammernde Miauen am Fenster ist herzerweichend....da kann ich nicht anders und lasse sie rein. Da das Wetter die letztem Tage so war, dass man auch als gartenliebender Mensch lieber freiwillig alle unliebsamen Arbeiten im Haus erledigen wollte, kommt hier erstmal die Katzen-Collage unserer leider nicht schnurrenden Leih-Katze.



Einmal habe ich die Katze gesucht und nirgends gefunden. Mit vereinten Kräften hat sie der Sohnemann im Gästezimmer entdeckt. Inmitten meiner frisch zusammengelegten Wäscheberge war sie abgetaucht (oben links). Sonst findet man sie immer gerne im Bad auf der Duschmatte, weil die Fliesen dort kuschelig warm sind. Aber auch das Sofa ist ein beliebter Platz...nur muss man dann immer ihre Krallen im Auge behalten...:-))

Die Monatscollage für Birgitt habe ich auf die Schnelle auf dem Boden gelegt...geklebt wird ein Teil davon trotzdem noch,, so wie im letzten Monat. Dafür fehlt mir nur gerade die Zeit.



Da wir in Sachsen zwei Wochen Winterferien hatten, ist die Collage voll mit Ferienerlebnissen.
Den größten Anteil hat der Urlaub im Riesengebirge.

Nachdem unser erster kartenloser Versuch gescheitert war, die Tutanchamun-Sonderausstellung in Dresden zu besuchen, gelang uns ein zweiter Versuch mit vorbestellten Karten.

Danach war dann noch ein Besuch in der schönsten Molkerei der Welt dran,
in der Dresdner Pfunds-Molkerei mit den tollen Fliesen an der Wand.
Fotografieren nicht gestattet, leider, aber als Erinnerung musste eine Fliese mit Schaf mit....:-)
.....ebenso die kleine Vase aus Meissner Porzellan, in die maximal Gänseblümchen passen.

Unser Sohnemann wurde von mir in die Terra Mineralia geschleift, um sich über Vulkane zu bilden....dabei war ich natürlich ständig am Fotografieren.
Die Eisbahn im Schlosshof interessiert ihn leider gar nicht, obwohl zwei Mädchen aus seiner Klasse anwesend waren.
Die Terra Mineralia hat Flyer in vielen Sprachen..ich denke hier gerade an einige Blogs, die bei mir mitlesen....Monique und Jens?

Eine kostenlose Neben-Ausstellung über Industriearchitektur in Sachsen war für mich mehr, als interessant...darüber später mehr bei den Lost Places.


Terra Mineralia im Schloss Freudenstein Freiberg

Danach war ich noch in der Ausstellung über die Entstehung des Meissner und Freiberger Porzellans.

Früher hatte das Porzellan überwiegend Bergbaumotive...
.
Der Sohn wartete geduldig im Café auf mich.




Da nun das Wetter so absolut gartenunfreundlich war und auch die Frühjahrsblüher im Garten ständig mit Schnee bedeckt waren, habe ich mir noch einen schönen Blumenstrauß ins Haus geholt....
....ja, ja gekauft....:-))
Ranunkel, Allium, Tulpen und langstielige Traubenhyazinthen, die sofort die Köpfe hängen lassen.


Der Filz-Märzenbecher vom letzten Jahr steckt auch mit drin...Suchbild.


Kommentare:

  1. Was für wunderbare Eindrücke, liebe Sigrun. Ich freue mich auf jeden Fall auch über deine Katzencollage. Katzen sind eine Wohltat für die Seele! Im Frühjahr komme ich auf jeden Fall mal nach Freiberg...und hoffe dann auf eine exlusive Führung von dir...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Sigrun,
    was für tolle Collagen!!!
    Deine Katzencollage ist wunderschön, so ein süßer kleiner Tiger!! Herrlich.
    Ganz besonders begeistert mich aber die Collage der Terra Mineralia,
    was sind das phantastische Steine. Toll!
    Ein wunderschöner Bilderreigen, der nach einem sehr schönen und abwechslungsreichen Februar auschaut.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende, hier ist sogar die Sonne zu sehen.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. So fing das mit den sporadischen Besuchen der Nachbarskatze bei meiner Cousine auch an, inzwischen hat sie sich "umgezogen".
    Viel, viel Erlebtes steckt in deiner Collage, manche Ausstellung davon hätte ich gerne besucht. Und der Filz-Märzenbecher lässt das blaue Blütchen (Jungfrau im Grünen!?!) davor leuchten. Mach's gut, Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist die Anemone blanda...kommt später in den Garten. LG Sigrun

      Löschen
  4. ...der Katze gefällt es bei euch, liebe Sigrun,
    das kann man deutlich sehen...wenn sie auch so willkommen ist...ein Monat voller Ferienbilder ist natürlich schön...das Museum eine Fundgrube für Fotografen...Pfunds Molkerei habe ich schon sehr oft besucht, habe ich doch mal über ein Jahr lang nur paar Fußwegminuten davon weg gewohnt, gerade ein Stück die Bautzner Straße hinunter...dein Blumenstrauß ist toll und an den gefilzten Märzenbecher erinnere ich mich noch gut...
    und jetzt gehe ich in den Garten, denn der Rauhreif ist weg und die Sonne lacht von strahlend blauen Himmel,

    dir einen frohen Tag,
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. Jaa, ich komm auch mal vorbei und miaue herzerweichend.

    Miaaaaauuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu, miaaaauuuuuuuuuuuuuuuu, miau, miau, mau mau!
    MAUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUU!
    Pfundsmolkerei muß man gesehen haben.

    Die Tut-Ausstellung habe ich vor ein paar Jahren in München gesehen. Allerdings, wenn man die echte Ausstellung in Kairo gesehen hat! Das ist schon was anderes.
    Aber die echte Ausstellung geht ja nicht mehr in die Welt hinaus und bleibt am Ort in Kairo und das ist auch in Ordnung.

    Die nachgemachte Ausstellung ist ebenso gewaltig und ich finde es toll, dass man sie so ansehen kann.

    Meissner Prozellan edel und fein wie das Ludwigsburger, das ist ja nun leider den Bach hinunter.

    Das Video kannst du ruhig anschauen über Carmen, da wird die richtige Carmen gezeigt.
    Aber der Reinfall hält mich nicht davon ab, weiterhin in die Oper zu gehen.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sigrun,
      ich suche deine E-Mail. Magst du mich mal anschreiben? Ich hätte da eine Frage.
      Meine E-Mail findest du bei mir im Impressum.
      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  6. the collage is a beautiful creation! and that of your neighbor's cat is beautiful! may be you will offer?

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sigrun,
    na da habt ihr ja viel erlebt im Februar und toll,daß ihr sogar 2 Wochen Winterferien hattet!
    Die Tutanchammun-Ausstellung hätte ich mir auch mal angeschaut.Hab mich als Kind schon dafür interessiert.
    Die Katze ist ja drollig und so auf Zeit könnte ich mir das auch vorstellen :)
    Den Märzenbecher hab ich links hinten nun auch entdeckt :)
    Ein schönes Wochenende wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Sigrun,
    och, die Katze schnurrt nicht? Das ist aber schade. Unsere schnurrt übrigens am liebsten morgens, bevor sie ihr Frühstück bekommen hat - Vorfreude-Schnurren?
    Komme gerade aus dem Garten, die Biotonne ist voll und den Muskelkater kann ich jetzt schon erahnen.
    Einen schönen Gartentag wünscht dir
    Elke

    AntwortenLöschen
  9. Dabei sieht die Katze gerade so aus, als schnurre sie... Hach, Terra mineralia - ich muss da auch mal hin. Aber es läuft mir ja nicht weg, hoffe ich. Meine Enkelin hat auf dem Dorf auch eine Leihkatze, Oskar..., sie blieb hängen und kommt immer wieder, weil sie die Vertretungsfütterei so toll fand... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  10. so ein süsses tigerchen!!!!
    ich mochte ja die altmodische, rumpelige sammlung im bergbaumuseum - riesige holzschränke mit glastüren und handgeschriebene verblasste zettel mit den namen, fundorten etc. der mineralien. alles eng und "viktorianisch". hier und da mal ein richtig grosser "klopper" mitten im raum auf einem postament - ohne glas - kann ja keiner einfach so mitgehen lassen ;-)
    unser haus fällt ja quasi auch unter industriearchitektur - diese ausstellung tät mich interessieren.........
    lass den garten schlafen - noch ist winter :-)
    xxxxxx

    AntwortenLöschen
  11. Also, den Märzenbecher hab ich leider nicht entdeckt!!! Eure Leihkatze ist wirklich süß! Mein Mann hatte mal eine, die sah genauso aus!
    Diese Eisbahn ist toll - wir hatten auch mal so eine! Dass sie Deinen Sohn nicht interessiert hat, obwohl Mädchen aus seiner Klasse dort waren, ist natürlich schade! Vielleicht lag es ja auch an den Mädchen!!! Haha... Mein Großer war mal mit seiner Klasse beim Schlittschuhlaufen. Die Mädchen in der einen Ecke - die Jungs in der anderen!!! Aber ich bin mir sicher, dass sich das ändern wird!!!
    Ein schönes Wochenende wünscht Dir
    Margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht ist der Märzenbecher einfach zu groß....Maßstab 10:1....:-)) LG Sigrun

      Löschen
  12. Was für eine schöne Monatscollage, liebe Sigrun! Aber Eure Nachbarschaftskatze ist auch eine Hübsche.. die getigerten mag ich soo gerne ;)) Winterferien.. ach.. die hätte wir auch gerne gehabt.. seufz!! Aber NRW kennt so was nicht ;) Ganz liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  13. Deine Katzencollage sieht super und die mit Porzellan gefällt mir auch super.
    Schönen Sonntag Gruß Ursula

    AntwortenLöschen
  14. Ach, deshalb habe ich keine Fotos von der Molkerei. Wir waren vor Jaaaaaaahren mal in Dresden und haben dort natürlich ein Glas Milch getrunken. Ich wusste nicht mehr, dass fotografieren dort verboten war. Naja, irgendwie verständlich.

    Schönen Sonntag
    Margrit

    AntwortenLöschen
  15. Suuuuper Bilder !!!!!! Ich schau immer wieder gerne herein!
    Herzlichst
    Ariane

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Sigrun,
    da hattest ihr ja einige schöne Erlebnisse!
    Deine Katzencollage gefällt mir - sie scheint sich bei euch sehr wohl zu fühlen :)
    Bei deinem Blumenstrauß dachte ich erst, du hast einen riesigen Märzenbecher ... dann erst hab ich von deinem gefilzten gelesen und musste schmunzeln :)
    Ganz lieben Gruß und noch ein schönes Wochenende,
    Trixi

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Sigrun,

    so süss die Katzencollage. Lieb wie sie sich bei euch wohlfühlt und es geniesst.
    Die Mineralienausstellung hääte mir auch gut gefallen. Meine Tochter ist ja eine Sammlerin von Mineral-und Edelsteine und auch ich habe einige schöne Stücke.

    Schönen Sonntag!

    Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Sigrun, tolle Erlebnisse hielt der Februar für euch bereit! Die Pfundsmolkerei war im letzten Jahr für uns auch ein Must-Visit...zu schade, dass man dort nicht fotografieren durfte...ersatzweise gab es einige Postkarten. Eine Hübsche, die Besucherkatze...zwei Samtpfoten des Nachbarn kamen regelmäßig jeden Abend rüber und genossen unsere Streicheleinheiten, allerdings waren sie wie unsere Katze super lieb und so war im Sturm auch mein Herz erobert. ;-)
    Einen schönen Sonntag, liebe Grüße Marita

    AntwortenLöschen
  19. ist das eine niedliche katzencollage!! leider besucht uns die nachbarkatze nicht, denn sie wird da so gut versorgt!
    alles andere ist höchst erfreulich, die molkerei (wunderschöne karte!!), die versammelten steine, das freiberger porellan - und für mich besonders spannend die industriearchitektur. ich freu mich schon auf neue lost places!!
    liebe sonntagsgrüße
    mano

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Sigrun,
    ja unsere Fellnasen haben es faustdick hinter den Öhrchen, gelt! :)))) Frau ist vor keiner Überraschung sicher, ständig fällt ihnen etwas Neues ein.
    Ein schöner und sehr interessanter Monatsrückblick, vor allem das alte Porzellan fasziniert mich vollkommen. Ich muss dazu sagen, dass meine Großeltern im Fichtelgebirge lebten, und ich dadurch auch damals als Kind öfter mit der Oma in die Porzellanfabrik gehen durfte... Das war jedesmal ein großes Ereignis.

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  21. guten Morgen, liebe Sigrun,
    danke für diese herrlichen Collagen! Die erste gefällt mir doch heute mal am besten, denn diese Bilder kommen mir nur so bekannt vor! Eure Besucherkatze ist ein sooo hübsches Samtpfötchen und sie fühlt sich sichtlich sehr wohl bei Euch!
    Ich wünsch Dir einen schönen und glücklichen Wochenstart!
    ♥ Allerliebste Grüße ,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  22. Ist ja ein hübsches Tigerchen, ähnlich wie die Maja meiner Mutter, die leider nicht mehr lebt. Aber die schnurrte zumindest. ;-)
    Die Katzen meiner Mutter versteckten sich auch oft im Kleiderschrank und unter Wäschebergen. ;-)
    Wow, die Molkerei sieht ja schön aus! Schade, daß Du da nicht fotografieren duftest!
    Ja, wer weiß, in einem gewissen Alter sind Jungen auf Mädel (noch) allergisch, das kenne ich noch von meinen ...
    Die Stein-Ausstellung hätte ich mir auch gern angeschaut.

    Den Märzenbecher hätte ich auch fast nicht entdeckt.
    Bei uns war es wettertechnisch sehr schön tagsüber, aber heute Nacht ist es auch wieder sehr kalt - am Gefrierpunkt oder darunter.

    Liebe Grüße und eine schöne neue Woche
    Sara

    AntwortenLöschen
  23. Katzen sind einfach Profis im Genießen und Relaxen :-)
    Herrliche Bilder :-) und den Filzmärzbecher hab ich entdeckt!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen