Sonntag, 6. März 2016

Erzgebirgs-Kaffee...und Kaffee-Mandalas

Wer kann mich von meiner Krankheit heilen...ich kann an keinem Samenregal vorbeigehen, ohne etwas mitzunehmen. 
Kaum sind die Regale im Frühjahr wieder neu gefüllt, fällt mir ein, was ich doch noch unbedingt im Garten haben wollte, dabei ist meine Fläche des horizontalen Gärtnerns ganz schön eingeschränkt...der Hang hinterm Haus sieht immer noch aus, als wenn sich dort am liebsten Schafe wohlfühlen würden. 

nicht gesponsert...

Trotz randvoller Samenkiste habe ich mir, neben einigen schönen Samentüten für den Naturgarten, noch eine Samentüte vom Zwerg-Kaffeebaum für den Einsatz in Wintergärten gegönnt. Zimmerpflanzen ziehe ich nämlich meistens selber, um die Läuseplage aus diversen Gartencentern zu vermeiden.




Zwerg klingt auch gut...da wird sich schon ein Platz finden....oder? Auch ohne vorhandenen Wintergarten sollte das gelingen. 

Bei mir sieht es schon etwas österlich aus...noch nie habe ich Zweige so zeitig mit Eiern behangen. Diesmal entdeckte ich bei meinem TaiChi Lehrer wunderschön blühende Zweige....ich war begeistert. Er sagte nur....Blut-Pflaume. Ich habe natürlich sofort meine Schere geholt und den Gartenbusch beschnippelt. 2 Wochen soll es ungefähr dauern, bis er blüht.

Blutpflaumenzweige

Die restlichen Eier in meiner Lieblingsfarbe Grün mit etwas Blau und Weiß kombiniert hängen an den Barbara-Apfelzweigen, die ich noch nicht entsorgen wollte, weil sie Wurzeln treiben. Vielleicht gelingt mir später noch mal ein Foto. Steht leider mitten im Raum.

Barbarazweig vom Apfelbaum Topaz mit Wurzeln

Dann habe ich noch herausgefunden, dass es tatsächlich Kaffeebohnen aus dem Erzgebirge gibt. Ich hätte eigentlich gar keine Kaffeebohnen-Samen kaufen müssen, da diese farblosen ungerösteten Dinger säckeweise in unserer Kaffeerösterei Momo zu haben sind. 
Weitere Kaffeebohnen aus dem Erzgebirge sind mir dann noch im Fairkauf Ladencafe Freiberg begegnet, allerdings in gerösteter Form. Ich musste aber schon sehr schmunzeln über das Etikett....:-)
Sicher ahnt ihr es schon...es handelt sich um einen Bio-Kaffe aus Fairem Handel mit Nicaragua.
Geröstet wird er in Leipzig von Jens Klein aus der Kochstraße 132...nennt sich Café Chavalo
....oh, diese Gegend kenne ich sehr gut...:-)

Die Kaffeebeutel werden in einer Werkstatt für behinderte Menschen (evtl. aus Freiberg) etikettiert.



So, nun hoffe ich aber sehr, dass hier auch bald Kaffee im Erzgebirge wächst....:-)
Das Kaffee.Mandala schicke ich zu Lottas Projekt 'Bunt ist die Welt' #62

Für Ghislana, die das heutige Thema ins Leben gerufen hat, habe ich noch ein extra Mandala gezeichnet.
Es ist mithilfe eines Ausmalbuchs entstanden.
ZENCOLOR
moments
Mandalas & Muster
Illustriert von Tobias Thies , TOPP-Verlag
ISBN: 9783-7724-8211-3
€ 5,99
Hier kann man auch schauen:  Blog von Tobias Theis, der die Mandals entworfen hat.

Liebe Ghislana, dein herrliches Batikmuster war für mich die Anregung zu meiner Farbwahl...es hat Spaß gemacht und hat wirklich entspannende Wirkung....
Es gibt noch viele andere solcher Malbücher für Erwachsene oder Kinder.....:-)



******

Zum Schluss noch aus aktuellem Anlass ein Haiku...
der Sohnemann übt das gerade für die Schule....

Heute morgen schneite es heftig


P.S. Dieser Post ist nicht gesponsert...ich bekomme keine Werbeeinnahmen...:-)) Reine Überzeugung.

Kommentare:

  1. Jaa, Blutpflaume, dieser Baum steht direkt vor meinem Balkon und er erfreut mich jetzt gerade mit aufblühenden Zweigen wunderschön, jedes Jahr. Foto folgt. Ein wunderbarer Sichtschutz auch. Im April Mai erfreut er mich mit seinen wundervollen Blüten und dann mit wundervollen Kirschen, die man auch zu Marmelade verarbeiten kann, nur der Samenkern ist giftig.
    Es ist ein Abzweiger der Kirschpflaume, die auch hier am Wege wächst und von der ich jedes Jahr auch Marmelade mache.
    Wenn du mal gucken möchtest.

    http://rundumludwigsburg.blogspot.de/2015/07/die-kirschpflaume.html

    Die Blutpflaume ist etwas wunderbares und im Freitagsgesteckt wirst du sie diese Woche finden.

    Deine Mandalas gefallen mir so gut.
    Ich lege lieber Mandalas mit Ausmalen habe ich es nicht so. :-))

    Auch bei Kaffee bin ich etwas komisch, ich trinke nur eine bestimmte Sorte und da bin ich wirklich ganz heikel.

    Lieben Gruß Eva
    die dir noch einen schönen Sonntag wünscht.

    AntwortenLöschen
  2. Ein spannender und sehr interessanter Eintrag, der mich gespannt hinterlässt... Gespannt auf deinen ersten Kaffee, der sicherlich hervorragend schmeckt. Das Kaffeemandala finde ich absolut genial, auch das ausgemalte ist superschön und das Haiku gefällt mir ganz besonders.
    Herzliche Grüsse, Sichwiese

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sigrun,
    berichte mal, ob die Kaffeebohnen keimen. Die sind nämlich zickig, zum einen bleiben sie nicht lange keimfähig, zum anderen dauert es ewig. Stell sie am besten auf die Heizung in die Sonne und setz ihnen noch eine KLarsichthaube auf als Minigewächshaus.
    Sollte das trotzdem nichts werden meld dich einfach, ich habe noch Sämlinge abzugeben.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Oh diese Krankheit habe ich auch, schwer bis gar nicht therapierbar ;) Da hilft wohl nur weiter zu tauschen und darüber zu reden, evtl. bei einem Tässchen Kaffee^^
    Ein eigener Kaffeebohnenbaum, das wäre genau das richtige für mich. Berichte doch mal bitte wie es mit den Bohnen läuft, das würde mich echt interessieren *sieht schon ihren eigenen Kaffeebaum im Garten stehen* :D

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  5. Das kenne ich auch noch, liebe Sigrun. Da kann man wohl nur eines machen - nicht mehr hinschauen. ;-)
    Und irgendwann tat es mir auch um all die unausgestreuten Samen leid, die vermutlich bei mir im Wohnzimmer in einem Kasten vergammelten. ;-) Von den Summen, die ich dafür ausgab, ganz zu schweigen...

    Kaffeebaum, das ist jetzt ein Stichwort .... meine Schwester hat einen großen, der produziert auch Kaffeebohnen. Ist schon eine schöne Sache. Sie bekam die Bohnen für den Baum mal in einer Rösterei geschenkt. Er ist schon uralt.
    Mit den Zimmerpflanzen habe ich in meinen letzten Häusern kein Glück gehabt. Nur Sukkulenten und Kakteen gedeihen bei uns, alles was sehr pflegeleicht ist.

    Im Waldgarten hatten wir auch eine Blutpflaume. Die sehen in blühendem Zustand sehr schön aus. Bei uns ist es aber zu warm bei den vielen Fenstern im Wohnzimmer, deswegen stelle ich nicht mehr allzugern blühende Zweige auf, denn die Blüten fallen immer sehr schnell ab.
    Deine Anhängsel sehen ja auch süß aus, das Hühnchen und der Vogel.

    Diese Mandalas mag ich auch gern - habe ich früher mit meinem Jüngsten ausgemalt.

    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag
    Sara

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe einen Kaffeebaum aus Kaffeebohnen aus Burundi. Ich hatte auch schon Bohnen geerntet, aber Kaffee davon gemacht noch nie. Es ist nämlich nicht so einfach mit dem schälen und rösten. Aber die Blüten verströmen einen wunderbaren Duft. Jungpflanzen habe ich auch selber gezogen.
    Dein Mandala sieht sehr beruhigend aus, eine gute Farbwahl.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  7. Dein gemaltes Zencolor-Mandala ist wunderschön. Die Farben wirken sehr harmonisch.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  8. Super, jetzt hast du mich daran erinnert, dass ich noch aussäen wollte.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Lustig, ich wäre nie wirklich auf die Idee gekommen, meine Zimmerpflanzen selbst auszusäen...interessante Möglichkeit. Normalerweise gibt man nach dem Umzug von wordpress bei Blogger seine neue Blogadresse als Umleitung an...leider klappte das auf Anhieb nicht...;-). Kaum zu glauben, welche Stolpersteine einen so erwarten können...Mal schauen, vielleicht klappt es morgen wieder...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  10. Da drücke ich mal ganz fest die Daumen für deinen Kaffeebaum. Bin echt gespannt. Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  11. Da bin ich gespannt, wie es mit deinem Kaffeebaumprojekt weitergeht...ach, ein guter Tipp...meine Blutpflaume könnte mir morgen für die Vase auch ein paar Zweige spendieren.
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  12. ...jetzt bin ich ja gespannt, liebe Sigrun,
    wie deine Mandala sich entwickeln werden...das sieht ja nach einer schönen Pflanze aus...um Gärtnereien mache ich lieber einen Bogen, wächst doch schon genug im Garten ;-),

    lieber Sonntagabendgruß
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  13. Ich kann an Samentütchen gut vorbeigehen. Ich hab schon so viele in den Beeten verteilt und war oft enttäuscht. Deshalb lasse ich es jetzt meistens.
    Die Blutpflaume steht auch in meinem Garten, aber ich mag gar keine Zweige abschneiden.
    Viel Erfolg für deine Kaffeeplantage. ;)

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  14. So schöne Dinge zeigst du. Alles ist so schön und ganz besonders mag ich dden kleinen gefilzten Spatzen. der ist einfach zu scchön.
    Liebe Grüße
    susa

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Sigrun, ein sehr interessanter und kurzweiliger Post.
    Sehr hübsch für den Sonntagabend.
    Äh, ja. Aussähen müsste ich auch schon?
    Kommt man gar nicht drauf bei dem Wetter.
    Aber heut gabs mal weder Schnee noch Regen und wir konnten spazieren gehen.
    Hübsch deine Osterdeko.
    Schöne Woche und viel Erfolg beim Kaffeezüchten, Jana

    AntwortenLöschen
  16. das haiku ist wunderschön! ich mag diese kleinen gedichte so gern! und ich bin gespannt, wie sich das kaffeemandala entwickelt - auf dem teller sieht es schon mal sehr hübsch aus!
    in quedlinburg gibt es einen ganzen laden voll mit diesen samentütchen. ich traue mich schon gar nicht mehr ihn zu betreten ;)! meistens verpasse ich nämlich den richtigen zeitpunkt der aussaat, mal zu früh, mal zu spät und irgendwie wachsen dann die blumen nicht so wie ich will....
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Sigrun,
    auf deine "Kaffeeplantage" bin ich ja mal gespannt. Diese bunten Tütchen ziehen mich magisch an. Ich weiß auch nicht wieso ;-)))).
    Viele Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  18. sensation!!! der erste kaffee der in einer permafrostregion wächst!!!
    hihi!
    mein lieber mann hat diese krankheit mit den samentütchen - ich muss ihn immer regelrecht wegzerren von den regalen in den märkten! und was noch dazukommt - er sät dann an den unmöglichsten stellen - und vergisst. drum kümmern darf natürlich ich mich. aber sonst ist er ein prachtexemplar :-))))
    drücke die daumen für deine aussaaten - quedlinburger habe ich diesjahr auch das 1.x!
    xxxxxx

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Sigrun, etwas ganz anderes: ein Kaffeebohnen-Mandala!
    Mit der passenden Geschichte 'Kaffee aus dem Erzgebirge dazu,
    aufschlussreich und interessant. So erfährt man immer wieder
    Neues. Eine schöne Woche und liebe Grüße - Edith

    AntwortenLöschen
  20. Da drücke ich mal ganz fest die Daumen, dass es was wird mit dem Kaffee aus dem Erzgebirge!!!!
    Ich muss gestehen, dass ich meine Blutpflaume aus dem Garten verbannt habe. Sie war über und über mit Läusen voll und irgendwie ist sie auch aus der Form geraten. War wohl einfach auch nicht die richtige Größe für meinen kleinen Garten am Haus!
    Tja... manchmal merkt man das einfach erst später!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Sigrun,
    na, da habe ich ja unbewusst meine Samentütchen an die Richtige geschickt ;-) Ich habe eine Samenkiste und bevor ich Neues kaufe, wird strikt durchgeschaut, was ich wirklich brauche. Langweilig, nicht?
    Das ausgemalte Mandala ist wunderschön geworden :-)
    Liebe Grüße
    von Karen

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Sigrun,
    das ist ja mal eine tolle Idee ! Ich bin auch so eine Samen-Horterin und gerne wird auch mal was vergessen. Und wenn ich es dann säe hab ich auch kurze Zeit später vergessen, was ich eigentlich wann wohin gesät habe... naja, einiges kommt, anderes nicht. Aber Kaffee hatte ich überhaupt nicht auf dem Schirm. Bin sehr gespannt, ob das klappt !

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Sigrun,
    ich habe gerade deinen Beitrag hier gefunden und ich freue mich immer wieder mal ein paar ausgemalte Mandalas/Muster aus dem Buch im Netz zu finden.
    Eine schöne Farbkombi hast du gewählt - Sieht schick aus!

    Lieben Gruß
    Tobias

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Tobias, danke für deinen Besuch und die netten Worte. Das ist ja eine Überraschung...:-)
      LG Sigrun

      Löschen
    2. Liebe Sigrun, vielen Dank für deinen Gegenbesuch und die Verlinkung!
      Und Viel Spaß weiterhin mit den Mustern und deinem blog!
      LG Tobias

      Löschen
  24. Oh ja das kenn ich liebe Sigrun, bei Ständern mit Samensäckchen halt ich meine Hände immer ganz fest und sag laut vor mich hin "das gibt Arbeit" und dann geht das Vorbeigehen leichter, hahaha.
    Ich grüß dich lieb
    Ariane

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Sigrun, das bekommt mir sehr bekannt vor. Ich kaufe meist auch viel zu viele Samen. Heuer konnte ich mal wieder nicht alle aussäen :-) Die Idee, Zimmerpflanzen selbst auszusäen, um sich die Lausplage zu ersparen, finde ich toll. Da hat man bestimmt weniger Ärger.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  26. Ja, bitte Fortsetzung der Kaffee-Mandala-Plantagen-Wuchsstadien... Die Idee Zimmerpflanzen selber zu ziehen, ist grandios, hab ich noch nie gemacht, allerdings mehrfach diese blöde Läuse-Erfahrung gesammelt... ;-(. Auch das Zen-Mandala ist so schön geworden! Ich liebe ja Spiralen... Lieben Gruß Ghislana, fast wieder da, aber doch noch nicht ganz...

    AntwortenLöschen