Samstag, 30. April 2016

Monatsrückblick April

Das Wetter war chaotisch...alles da von Kaffee-im-Garten-draußen-trinken bis fast-die Daunenjacke-angezogen...:-)
Es war ein richtiger April, wie es sich gehört.
Aber wenn man genug andere Sachen zu erledigen hat, muss man sich gar nicht so sehr mit dem Wetter befassen...eher so am Rande.
Es war auch sonst ein sehr abwechslungsreicher Monat.

Im Garten ist noch nicht so viel los. Das Hochbeet ist bis oben voll und das Sandkastenbeet kann zum Square Foot Gardening durchstarten. Wegen Erfrierungsgefahr wurden größere Gartenarbeiten auf den Mai vertagt...:-)

Die vorgezogenen Tomaten, Paprika, Chili und Auberginen mussten von dem Außen-Mini-Gewächshaus wieder vorerst nach innen...es drohte der Totalverlust.
Der Monat endete heute mit einer weiteren Aussaatschlacht in der Küche...


Ich habe nun die Klopapierrollen zu sechst eingestapelt und dort die Stangenbohnen 'Blauhilde' und 'Goldfield' ausgesät.
Da ich noch kein Profi bin, musste das Samenbuch auf den Kochbuchständer...sehr praktisch.
Ich musste wieder mal feststellen, dass der Samen für mindestens 20 Gärten reicht...:-)

Die Tomaten machen bisher eine gute Figur..wahrscheinlich sind sie sich bewußt, dass nicht jede Tomate in so einem tollen Gefäß wachsen darf...:-)
Dosen-Tomaten.
Vor zwei Wochen waren sie noch winzig


und trotz Kälte sehen sie heute schon so groß aus
2x Paul Robeson..die 'schwarze' Tomate...:-)



Wir essen übrigens nicht so viel Eis.....aber die Holzstäbchen finde ich so praktisch zum Beschriften und man kann sie günstig bei eBay kaufen.


In den Papiertöpfchen aus der Stempelpresse sollen Erbsen wachsen.
Auf ihre Chance warten in den großen Töpfen noch Sonnenblumen, Zucchini, Butternut-Kürbis, Bautzener Kastengurke, eine Einlegegurke, Zuckermelone, Wicken, Trichterwinde....

Morgen geht es weiter. Dann muss aber das kleine Außen-Gewächshaus wieder gefüllt werden, sonst bekommt der GG die Krise.
Frei nach dem Motto...aus den Augen, aus dem Sinn....:-)

Nun eine Mini-Zusammenfassung vom April...keinesfalls reicht die Collage aus, um alles zu beschreiben, aber es soll ja nur die Stimmung etwas einfangen.
für Birgitt




Im April habe ich....

mich über die Tomatenanzucht gefreut, 
über die Ahornblüte gestaunt,
viele Frühjahrsblüher im Garten bewundert, wie das Frühlings-Gedenkemein oder die Traubenhyazinthen,
viele nette Leute kennengelernt und auf einigen Fotoausstellungen fotografiert,
dabei dem Bürgermeister die Hand geschüttelt...:-)

gestaunt über die volle Kronkorken-Sammelbox im Rathaus und darüber,
wie viel Freiberger Bier die Freiberger trinken...nun gibt es 10 000 EUR Spendengeld für ein soziales Projekt von der Freiberger Brauerei als Dankeschön.

Bei Iny Lorenz zur Buchlesung gewesen und zwei sehr sympathische Autoren kennengelernt,

bei Regen und Kälte zum Töpfermarkt ausgerückt und natürlich auch etwas mit nach Hause genommen,
und über die Spätzünder-Amaryllis gestaunt...lieber spät, als gar nicht oder?

*****

Ich habe einen wunderbaren Bio-Samengärtner besucht, der dem Bürgergarten ganz viel Samen gespendet hat und dabei seinen Naturgarten bewundert.







Ach...da war aber noch etwas.

Ich habe mich mit Ghislana im Café Momo getroffen und
Leutewitzer Eierschecke gegessen...:-) Eine ganz neue Variante der Eierschecken.
Die Freiberger ist flach und ohne Quark, mal mit Rosinen und mal mit Mandeln, manchmal auch ohne alles, rund oder eckig...,
die Dresdner ist dick und mit Quark

Leutewitz ist bei Dresden...Gretel?
Eierschecke mit Quark und oben drauf Beiser.

Man streitet sich ja hier, welche Eierschecke die Beste ist, die Freiberger oder die Dresdner....
nun gibt es noch Variante 3



Ghislana, staunst du jetzt, wo das Foto herkommt?
Wir hatten ja eigentlich vor lauter Quatscherei das Fotografieren vergessen...

Leutesitzer Eierschecke

Aber heute war sie mal wieder frisch gebacken...wer kann da schon widerstehen?





Kommentare:

  1. Hallo Sigrun,
    da erinnerst du mich an was. Die Dresdner Eierschecke will ich schon lange backen,
    ich kam nur noch nicht dazu. Aber statt einer Rotkäppchentorte wie auf dem Blocksberg gewünscht, kann ich ja eine Schecke backen. Aber ob die das wollen, muß fragen.
    Wenn man das so sieht, was du aussäst, bekommt man direkt Lust das auch zu tun. Nur, ob es bei mir etwas wird, ist fraglich. Ich habe nun mal keinen Grünen Daumen.

    Ich wünsche dir eine wundervolle Walpurgisnacht und vielleicht schaust du mal auf dem Blocksberg vorbei. :-))
    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  2. DIE FREIBERGER EIERSCHECKE IST DIE BESTE!!!! Da bin ich jetzt mal ganz unparteiisch...;-))). Ich wollte schon fragen, ob dein neues zweites Standbein jetzt eine Gärtnerei ist...;-). Leider ist mein Garten schon recht voll...und durch die hohen Bäume ziemlich schattig...im Hochsommer...Gemüse lässt sich da schlecht anbauen. Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sigrun,
    deine Tomaten in den Dosen gefallen mir. Meine stehen dieses Jahr ganz schnöde in Plastiktöpfen. Sie sind schon sehr groß, aber noch dürfen sie nicht raus.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Ein April wie es sich gehört, das war es. Wie unterschiedlich die Garten(vor)arbeiten sich gestalten ist interessant zu lesen. Hier pflanze ich viel direkt nach draußen ins Gemüsebeet. Meine Tomatenanzucht auf der Fensterbank ist dem Fliegen-Fangenspiel der Kleinkatzen zum Opfer gefallen, da müssten dann Pflänzchen vom Bioladen als Ersatz her. Der Biosamen Gärtner hätte mich auch begeistert. Ein schöner Monat mit ganz vielen förmlich aufblühenden Augenblicken.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sigrun,
    deine Tomaten "stehen" schon ganz gut. Wahrscheinlich sind sie in den Dosen schon auf den Geschmack gekommen (lach)??? Ich habe dieses Jahr gar nichts in Töpfen vorgezogen (seufz). Diesen Paletten-Terrassen-Garten finde ich ja sehr interessant. Ganz gleich welche "Nationalität" die Eierschecke auf dem Bild hat, ich finde sie zum anbeißen.
    Einen schönen Feiertag und ein erholsames Wochenende wünscht dir
    Ursula

    AntwortenLöschen
  6. Deine Tomaten sehen ja schon richtig klasse aus!!! Auch sonst war Dein April sehr ereignisreich! Wie auch immer die Eierschecke zubereitet wird... es hört sich alles sehr lecker an!
    Ein schönes Wochenende wünscht Dir
    Margit

    AntwortenLöschen
  7. Schitte, warum schmeiße ich meine Tomatendosen immer weg. Tolle Idee, somit muss man die Pflänzchen nicht mehr beschriften:)) LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schön...
    Dabei fällt mir ein, dass ich unbedingt einen Garten- und Gewächshaustag einlegen muss....

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sigrun,
    trotz des schlechten Wetters war Dein April abwechslungsreich und Du hast tolle Pflanzerfolge erzielt. So wie es aussieht, fühlen sich die Tomaten in ihren Behältnissen sehr wohl - ein guter Tipp fürs nächste Jahr, danke dafür. mmm, die Eierschnecke lädt direkt zum Naschen ein, obwohl wir hier im Nordwesten etwas anderes unter ...Schnecken verstehen: es sind kleine Hefeküchlein mit Rosinen zu einer Schnecke gedreht und auch manchmal mit Marzipan gefüllt mmmmm....
    Heute bekam ich Post von der Post, ein herzliches Dankeschön für Deinen Brief, ich freue mich sehr darüber, denn nun kann ich den Freiberger Stockrosensamen hier in der ostfriesischen Gartenerde aussäen, einen freien Platz im Garten habe ich auch schon gefunden ;-)))

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende mit tollen Gartenfreuden
    und schicke liebe Grüße aus meinem Gartenblog *Geheimer Garten*
    Traudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr, Traudi...nach Ostfriesland geht die Post aber ganz schön lange...:-) Es ist keine Eierschnecke, sondern eine Eierschecke...:-))) LG Sigrun

      Löschen
    2. ...tatsächlich *grins*, da habe ich doch glatt ein 'n' dazu gedichtet.
      Heute habe ich Akelei- und Malvensamen -wie versprochen- eingetütet. Morgen geht die Post an Dich ab und ich hoffe auf schnellere Zustellung ;-)))
      Liebe Grüße von Traudi

      Löschen
  10. ...bewundernswert, wie fleißig du am säen, hegen und pflegen bist, liebe Sigrun,
    in deinem Garten wird es üppig wachsen...schöne Bilder aus der Gärtnerei, so eine Palette wasrtet hier auch noch auf ihren Einsatz...
    diese Eierschecke mit Baiser oben drauf ist hier bei meinen Wanderfrauen sehr beliebt...wir sagen DDR-Käsekuchen dazu, weil ich den gebacken habe und eine der Frauen damit an den Kuchen ihrer DDR-Oma erinnert habe...und weil es so ein freundliches leichtes Rezept für einen Käsekuchen ist...ein April, wie es sich gehört...schön, das so sehen zu können und nicht dauernd über das nicht änderbare Wetter zu schimpfen...ich höre es förmlich schon, wie alle wieder unter der Hitze stöhnen werden ;-),

    wünsche dir ein schönes Wochenende,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  11. Trotz des schlechten Wetters ein bunter April mit Gartenaussichten. Die Natur schert sich sowieso nicht allzu viel ums Wetter, wie man an der wunderschönen Schlüsselblume sieht.
    LG, Ingrid

    AntwortenLöschen
  12. Lecker! Da wäre ich gern dabei gewesen. Deine Zucht ist ja ein voller Erfolg und die Collage lässt alles nochmal aufblitzen. Schön.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Sigrun,
    was für schöne Bilder und Eindrücke!
    Die Paul Robson habe ich auch gesät. Meine sind noch etwas kleiner als deine (fast die Hauptaussaat verpasst)
    Liebe Grüße!
    Bianca

    AntwortenLöschen
  14. In deinem Garten würdeich dann am Ende des Sommers zum Kochen kommen ;-D
    Toll, das du die Möglickeit hast soviel zu pflanzen! Ein Traum!
    Ich wünsche dir noch ein schönes WE, und Danke für deine lieben Worte!
    Britta

    AntwortenLöschen
  15. fleissige gärtnerin!
    bei mir müssen die samen gleich ins freiland - bis jetzt war das auch völlig ausreichend zum glück - ich wüsste wirklich nicht wohin.....
    die eierschecke sieht sensationell aus!
    schönen sonntag! xxxxxx

    AntwortenLöschen
  16. Wie schön, ich hab noch gar keine Collage, aber du hast ja Momo, der Eierschecke und dem Kreamikmarkt ja schon eine kleine Erinnerung gegönnt, die auch meine ist ;-). Ich bewundere deine Tomatenpflanzen... Herzliebe Grüße ins schöne Freiberg - Ghislana (PS - der Biosamen-Naturgärtner weckt natürlich soooofort meine Neugier)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab noch ganz viel interessanten Samen übrig...:-) LG Sigrun

      Löschen
  17. Hallo Sigrun, du erinnerst mich glatt daran, die Bohnen in Töpfchen zu säen. Danke! Muss ich die neue Woche machen. Von der Eierschecke habe ich auch schon gehört, ist hier in Franken unbekannt, aber wenn die Liebe vor Bundeslandgrenzen nicht Halt macht, dann kann man schon mal auf einer Hochzeit eingeladen werden, auf der dieser Kuchen serviert wird :-)
    Ganz viele schöne Gartengrüße
    Doris

    AntwortenLöschen
  18. du bist ja schon sehr fleißig bei der aussaat gewesen. ich bin mal wieder viel zu spät dran, hab immer gehofft, doch gleich ins beet zu säen. aber jetzt geht es los, endlich wärme und sonne.
    eierschecke hab ich noch nie gegessen, asche auf mein haupt!!
    lg und schöne gartentage!
    mano

    AntwortenLöschen
  19. Also ich möcht ja auch mal Eierschecken essen, meine Freundin kann sie mir mal mitbringen! Ich wußte nicht, dass es Samenbücher gibt. Sag mal, bleiben die Tomaten in den Dosen oder wie bekommst du sie raus wegen der Rillen?

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zur Not...also, falls die Tomaten sich nicht von ihren hübschen Gefäßen trennen wollen, nehme ich den Dosenöffner und mache auch noch den Boden weg. Ich werde berichten....:-) Und die Samenbücher kann ich ja mal vorstellen. LG Sigrun

      Löschen
    2. Danke! Ich habe (wir haben) viele Fachwerkfotos, aber mein Thema sind doch eher die Gärten, ich fotografiere Pflanzen und bewegliche Motive wie Menschen, Mr. W. eher die statischen Elemente wie Häuser und Burgen! Ich glaub aber nicht, dass er einen eigenen Blog haben will!;)

      Löschen
  20. Hallo,
    was für eine schöne Collage an Bildern! Die Tomatenpflänzchen sehen schon wunderschön aus! So fleißig war ich leider noch nicht, aber da bekommt man gleich Lust etwas zu pflanzen ;-)
    Alles Liebe,
    Doris

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Sigrun,
    schöner und informativer Rückblick :-). Die WC-Rollen haben sich bisher bei mir -noch- nicht wirklich bewährt... Dosen scheinen mir da stabiler zu sein, oder? Weiterhin viel Erfolg mit deiner Anzucht und liebe Grüße, Birthe

    AntwortenLöschen