Sonntag, 8. Mai 2016

Muttertagsblümchen

Neulich stand das kleine Nachbarmädchen in der Tür. 
In der Hand ein Töpfchen mit einer winzigen Sonnenblume. Erst vor kurzen hatte ich mit ihr ein Töpfchen mit Sonnenblumensamen ausgesät, dass sie jeden Tag gießen wollte. 
'Sag mal, L., so schnell ist die Blume gewachsen? Wie ist das passiert, über Nacht?'
L.nickte heftig. Aber ein zweiter Blick auf den Topf ließ mich ein kleines Schildchen entdecken. , Ach sooo', dämmerte es mir. ,Sag mal, ist das die Sonnenblume, die ihr im Hort für die Mama ausgesät habt'? Wieder heftiges Kopfnicken.



 ,Kannst du bitte auf meine Blume aufpassen, damit die Mama sie nicht entdeckt?, fragte mich L. mit einem breiten Grinsen.
,Na klar, mach ich gerne....:-)'
Das kleine Wiesenblumen-Sträußchen hat mir L. schon vor einer Weile geschenkt.
Auf der Fensterbank bekam die kleine Sonnenblume nun einen besonderen Platz neben dem Kresseigel vom Sohnemann. Damit ich auch das Gießen nicht vergesse.



Gestern Abend haben wir uns beim Nachbargrillen noch schnell verständigt. ,Holst du morgen früh dein Blümchen ab?' Kopfnicken.

Dann kam die Überraschung für mich....:-)



Auf dem Tisch eine kleine Studentenblume. Vom Taschengeld gekauft. Der Sohnemann ist leider nicht mehr im Hort....:-)
Letztes Jahr haben die Schnecken die Blume verspeist...nun ein zweiter Versuch.
Ich werde besser drauf aufpassen, versprochen...:-)
Die Tulpe hat ihren Weg in die Vase gefunden, weil sie abgebrochen war. Abschneiden bringe ich gar nicht fertig...dabei habe ich so viele Tulpen inzwischen.

Gestern hab ich mir noch einen Strauß selber gepflückt....in Dresden blüht der Flieder schon.
Im sächsischen Sibirien muss ich noch etwas warten.

Das Schaf wollte auch mal am Flieder schnuppern...das Gespenst ist ein Geschenk vom Sohnemann und passt wunderbar zu Ghislanas wunderschöner Collage.



Die Post von Traudi aus dem Geheimen Garten in Ostfriesland hat mich letzte Woche ganz besonders erfreut...:-)
Mit Akelei und Malvensamen.


Daneben liegt der Flyer der nächsten Buchlesung
Wir hatten ja nüscht im Osten
....nich' mal Spaß!

Über die Holzwürfelblümchen habe ich mich besonders gefreut...ecocube.

Aber was mache ich nun damit? 
Eigentlich sollte der Holzwürfel mit eingegraben werden und verrotten,
aber das sieht mir eher nach Vereinzeln aus.



Inzwischen sprudelt es wieder im Mini-Teich.
Die Pflanzen sind gut über den Winter gekommen, der Solarbrunnen hat noch funktionierende Akkus und das Fass ist dicht, da es verhüllt war.
Demnächst mehr zum Inhalt...das Fass steht jetzt sonniger, ein Versuch.


Für Lottas Fotoprojekt (Bier) Gartenmöbel noch ein paar extra Fotos..:-)
Bunt ist die Welt #71

Screenshot der Mai-Themen

Zum Glück hatte ich noch einen Tab offen mit der Startseite ihres zerschossenen Wordpress-Blogs.
auf jeden Fall eine Alltagsfreude...:-)

Schattenplatz
Der Sonnenplatz ist wetterfest, der Morgensonnenplatz nicht so sehr....:-)
Hier wird gerade gearbeitet...bei dem schönen Gartenwetter.....


Der Bambus dahinter ist nur ein mobiler Sichtschutz zu den Nachbarn und ebenfalls ein prima Windschutz.
Mobil...also im großen Kübel.

Manchmal muss sich die Katze vor einem Nachbarkater in Sicherheit bringen und nutzt dafür unser Kaminholzregal..:-)



Verlinkt zu Lottas Alltagsfreuden und zu Bunt ist die Welt #71

Kommentare:

  1. So viele schöne Bilder und so liebe Geschichten, danke ♡
    Gartengrüße von Ariane

    AntwortenLöschen
  2. Schön, wenn man noch so kleine Kinder in der Nachbarschaft hat! Wir sind hier inzwischen alle Großeltern und die Kinder international verheiratet und gut verteilt... Und wenn mal Kinder in der Nachbarschaft in den Mietwohnungen leben, ziehen sie bald ins häuschen im Grünen.-
    Dein Garten sieht noch relativ neu und nicht so eingewachsen wie bei uns aus, oder? Aber du arbeitest ja kräftig daran, wie ich sehe.
    Schöne Plätze!
    Genieße den Maientag!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. So viele schöne Bilder! Mir gefallen die ganz jungen kleinen Pflanzen so sehr und auch das lola Ensemble.
    Wünsche dir noch einen scönen Muttertag
    susa

    AntwortenLöschen
  4. Ja, es war eine große Freude, dass du meine Themen gerettet hast! Vielleicht sollte ich dich engagieren...als persönliche Blog-Assistentin...;-). Wie ist denn dein Honorar? Die letzten Tage war hier super Wetter zum Draußen-Sitzen! Und der Flieder blüht hier ebenfalls üppig...mir war nicht so recht bewusst, dass es in Freiberg so viel kälter ist....;-))). Einen schönen Sonntag noch! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Menschen gesellen sich um liebe Menschen .... Du bist ein grossartiger Mittelpunkt für Alles, was Du hier zeigst und beschreibst! P.

    AntwortenLöschen
  6. ...schöne Sitzplätze, liebe Sigrun,
    und schöne Einblicke in deinen Garten...nette Nachbarn inklusive...wie schön,

    liebe Sonntagsgrüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Jaaa Sigrun, so schöne Bilder und auch deine Sitzgruppe ist einladend.
    Das Wollschaft, das kenne ich, ich habe es bei Dansk Form o.ä. gesehen, war nur ein wenig größer und war nicht ganz preiswert.

    Ich mag die Tagetes sehr und es ist die einzige Blumen, die auf meinem Balkon vom Dickmaulrüssler nicht verspeist wird. Der mag die nicht. Deshalb gibt es dieses Jahr wieder Tagetes.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sigrun,
    wie süß von der kleinen Nachbarin!
    Ich finde es toll,was die Kids in der Schule so Kreatives machen.
    Mein Sohn überraschte mich mit selbst gemachten Badekugeln und einem tollen Lied:)
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sigrun,
    ein lauschiger Sitzplatz. Nette Nachbarkinder hast du. Schöne Bilder von deinem Garten, gefällt mir sehr.
    Einen schönen Sonntag und viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  10. Das ist eine süsse Geschichte mit deinem Nachbarmädchen.
    Der Tisch und Stühle deines Morgensonnenplatzes gefallen mir sehr.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  11. Och ist ja niedlich :) Da hast Du also den Babysitter für eine kleine Sonnenblume gemacht. Das ist so toll, wenn man solch liebe Nachbarskinder hat.
    Der Kresseigel deines Steppke sieht echt cool aus, den würde ich mir auch wo hinstellen, wo ihn jeder bewundern kann :)

    Hab einen guten Start in die neue Woche!
    Liebe Grüße
    Anna

    P.S: ich würde auch gerne mit Dir Pflanzen tauschen, Du hast so tolle Sachen *seufz*. Irgendwann dieses Jahr habe ich meine Fleppen und dann düse ich mal zu Dir auf ein Käffchen und ein Stück Eierschecke :)
    Hast Du schon mal Pflanzen per Post verschickt? Das klappt auch ganz prima. Vielleicht ergibt sich mal was :)

    AntwortenLöschen
  12. So nette Gesten sind wunderbar. Schön, wie bei Dir im Garten sich der Frühling breit macht.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  13. Kinder und Blumen etwas vom schönsten was es gib.
    Gutes gedeihen mit vielen Erinnerungen bei der Pflege.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  14. Hach, was für ein herzerwärmender Gartenpost... Wie schnell sich alles verändert hat (also was ich nun schon erkenne... ;-)) Das Nachbarsmädchen scheint ja eine ganz Süße zu sein, so nett das kleine Sträußchen und die Blume. Hier im Wald mein Flieder ist kurz vorm Aufbrechen, und ich bin weg, werde es verpassen, genau wie die Akeleien ;-(. Gärtnerinnen sollten nicht im Mai Urlaub machen. Ein Gespenst bei den Korallen, das ist doch mal was. Liebe Grüße nach FG - Ghislana

    AntwortenLöschen
  15. Eine wunderschöne Kindergeschichte ist das liebe Sigrun! Herrlich.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  16. Da warst Du ja eine wichtige Vertraute. Das ist schön für Kinder! Pass gut auf dein Muttertagsblümchen auf. Die Schnecken haben sich schon über meinen Estragon hergemacht....
    Meine Muttertagsblumen kamen virtuell aus USA. Das ist wenigstens schneckensicher :-)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  17. Wie schön ist Dein Post zu lesen, liebe Sigrun! Solche Muttertagsgeschenke sind doch die schönsten.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  18. Das ist ja nett, dass Du Pflanzensitter sein durftest!!! Der Kresseigel kommt mir übrigens sehr bekannt vor! Hier blüht der Chinesische Flieder auch schon und verbreitet einen wirklich betörenden Duft!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  19. Inzwischen ist die wärmende Sonne bestimmt auch schon im sächsischen Sibirien angekommen und dann geht alles ganz schnell. In Stralsund standen auch gerade die Tulpen und Narzissen in voller Blüte, ein zweiter Frühling sozusagen :-)
    Dein Nachbarkind ist sehr süß. Solche Muttertagsblumen sind die Schönsten.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  20. wunderbare geschichten!!!
    und all die schönen blümchen! deine malven sind aufgegangen - in topf auf dem bierbankregal. aber im moment gehts hier mit schnecken - nachdem vor 2 jahren der absolute supergau war. mal sehen was das jahr so bringt....
    und genau - spass hatten wir im osten ja so überhaupt nicht ;-P
    alles liebe! xxxxxx

    AntwortenLöschen
  21. Ein gemütlicher Schattenplatz, viele schöne Blumen und unterhaltsame Geschichten - eine "runde Sache" ;-)
    Gute Woche,
    Luis

    AntwortenLöschen
  22. Das sind sehr schöne Alltagsfreuden, davon sollte man viele haben. Die Geschichte mit dem Blümchen deiner Nachbarin ist herzallerliebst.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Sigrun,
    eine zauberhafte Pflanzensitterstory - das Studentenblümchen genießt jetzt bestimmt deine besondere Aufmerksamkeit. ;-) Hier blühen chin. und der normale Flieder - hoffentlich hält die Pracht noch etwas, denn hier windet es seit Samstag zu der Wärme und die Beete sind schon wieder rappeltrocken.
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Sigrun,
    eine schöne Gschichte mit der kleinen L. und der Sonnenblume , so lieb!
    Danke auch für die herrlichen Gartenbilder! Hier blüht der Flieder nun auch endlich und ich freue mich jedesmal, wenn ich draussen bin und der Wind mir seinen lieblichen Duft unter die Nase weht :O)
    Ich wünsche Dir noch einen wundervollen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  25. Das ist ja wirklich eine liebe Überraschung. Dein Sohnemann hat also tatsächlich Geld für ein Blümchen ausgegeben.. wie lieb! Mein Kleiner hat die Blümchen gebastelt ;)) Was werden wir von unseren Söhnen verwöhnt ;)) Herzlichst, Nicole (die die Geschichte vom kleinen L sehr süß fand!)

    AntwortenLöschen
  26. Das ist ja wirklich eine süße Geschichte mit Deinem Nachbarskind!
    Ich habe vor zwei Jahren einen Flieder in meinem Garten gepflanzt. Bisher hat er leider noch gar nicht geblüht und in diesem Jahr sieht es auch nicht danach aus. Ansonsten wächst er aber fleißig.

    Herzliche Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen
  27. Du hast aber auch ein Händchen für Pflänzchen. Auch die auf zwei Beinen.
    Deine Sonnen-und Schattenplätze sind auch sehr schön.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Sigrun,
    "kannst du bitte auf meine Blume aufpassen"- wie allerliebst ♥ und allerliebste Blumengeschenke! Ich hoffe, ihr hattet einen schönen Muttertag!
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen