Donnerstag, 30. Juni 2016

Rückblick und Abschied

An letzten Donnerstag im Monat sammelt Birgitt vom Blog Erfreulichkeiten die Monatscollagen.
Der Junimonat ist für mich der schönste Monat im Jahr. Die Abende sind am längsten und das passt wunderbar zu den vielen Geburtstagen in meiner Familie. Ich liebe es, Abends noch mal durch den Garten zu streifen, wenn ein heißer Tag erträglich geworden ist,
wenn die Rosen üppig blühen und die Insektenwelt schwer mit Pollen bepackt von Blüte zu Blüte taumelt. 

Sogar der Gebänderte Pinselkäfer war mal wieder im Bergblumengarten zu Besuch. Es  ist ein Rosenkäfer, der Gebirgsgegenden mag. 
Hier bevorzugt er die duftende historische Rose Mme Hardy.


.....gefolgt von der Geburtstagsmonat-Collage


Der Juni war ein Monat mit vielen schönen Erlebnissen und reichlich Fotografieren u.a. im Göschenhaus in Grimma zum 80. Geburtstag meines Vaters,

Im Goeschenhaus-Garten Grimma
Blick vom Garten auf Grimma

......in der Mineralogischen Sammlung Deutschlands im Krügerhaus der Terra Mineralia,

Halsbacher Korallenachat

....bei einer Naturgartenveranstaltung der kleinen Naturdetektive des NABU Freiberg,


....ich durfte im Hortus natura et cultura im Romantischen Franken fotografieren



und beim 31. Bergstadtfest...diesmal als 'Freiberger Fotofreund' sogar in der ersten Reihe...:-)


Eine große Freiberger Traditionsveranstaltung mit Bergstadtkönigin und Bergmännern in allen Varianten und natürlich mit einer großen Bergparade.
Mehr Fotos dazu auf meiner FB-Seite @freibergeraugenblicke...:-)


Liebe Post hat mich zum Geburtstag erreicht:
von Ghislana mit einem ihrer wunderbaren selbstgebastelten Büchlein,
von Lotta ein Schokoladenbuch....denn echte Schokolade wäre am letzten Freitag sofort flüssig geworden....:-) und ein Keramikhuhn von der Lieblingskeramikerin,

von der lieben Birgitt so schöne Fotoerinnerungen in einem kleinen Büchlein zusammengefasst
und von allen noch schöne Karten dazu.
Ganz lieben Dank an alle und auch für die zahlreichen Wünsche auf FB.


Meine Schwester hat mich aus Leipzig besucht und endlich lag das ersehnte Gartenfotobuch von Karen Meyer-Rebentisch auf meinem Tisch. Ich freue mich schon sehr darauf, es zu lesen und darüber zu berichten, denn das Buch enthält einen Gastbeitrag von Renate Waas über Nachtfotografie.


Zum Geburtstag führte mich mein Weg zu einem Korbflechterkurs mit Monika Engelhardt südlich von Nürnberg in dem o.g. Hortus von Monika Lehner.

Entstanden ist eine Blumenvase zum Aufhängen und ein Rankgerüst für meinen, zum Glück schon vorhandenen, Korb. So einen zu flechten hätte Tage gedauert....:-)
Mir haben so schon sämtliche Finger geschmerzt, aber es hat großen Spaß gemacht.
Den Blumenstrauß bekam ich von Monika zur Begrüßung geschenkt....natürlich aus ihrem Garten.


Und es war auch der Monat, in dem mir Mano, das historische Büchlein von der 750-Jahrfeier Freibergs (1936) geschenkt hat


Zum Brotbackkurs von Anke Griesbach war ich auch noch....hätt ich fast vergessen.


******

Nun zum Abschied...

  Lange habe ich überlegt, wann ich es mal bekannt gebe...

Denn der Juni ist auch ein Monat gewesen, der mir besonders schwer gefallen ist, denn es ist ein Abschiedsmonat für mich und unsere ganze Familie.
Abschied von liebgewonnennen Freunden, Abschied von der besten Klavierlehrerin Freibergs und vom besten Sportlehrer, der alle beide Jungs die letzten 8 Jahre in Sport und Karate betreut hat, Abschied von der Schule des Sohnes... 

...und ein langsames Abschiedsnehmen von meinem Garten und dem Haus. Im August endet für uns die Zeit in Freiberg und damit auch für den steinigen Garten.
Der Arbeitgeber des Mannes hat beschlossen, den Freiberger Standort zu schließen und damit führt der Weg uns zurück nach Erlangen im Frankenland.

Die Königskerze muss sich gerade sehr anstrengen auf ihrem Weg nach oben...sie wächst um die Kugelrobinie herum
....auch das Leben verläuft oft nicht auf einer gerade Linie...mit Höhen und Tiefen,
aber es gibt ja bekanntlich viele Wege....:-)



Ich werde das Bloggen sicher deshalb nicht aufgeben, obwohl das Fotografieren in einem gemieteten Garten schon eine andere Nummer ist. Bisher konnte ich in meinem Garten tun und lassen, was ich wollte. 
Rückblickend ist es jetzt für mich eine tolle Sache, das ich diesen Blog geführt habe, denn wenn ich mal Sehnsucht danach bekomme, kann ich mir die alten Fotos anschauen. 
Einige Pflanzen werden sicher auch mit umziehen und mir erhalten bleiben.

Waldgartenrose 

Gerne wäre ich für den einen oder anderen aus dem Bloggerland auch noch mal StadtführerIn gewesen, aber Freibergfotos wird es sicher nach wie vor hier geben und wir werden die Stadt im Auge behalten. 
Es ist eine der schönsten kleinen Städte in Sachsen, nicht nur aus touristischer Sicht. Eine neue Studie hat ermittelt, dass Freiberg vor allem junge Leute anzieht und nach Leipzig, Dresden und Chemnitz zu den 'Schwarmstädten' in Sachsen zählt. 

Hier gibt es eine große Universität, die Bergakademie Freiberg und einige große Firmen, wie die Solar World AG oder Siltronic, die viele Arbeitsplätze bieten. Der neue Bürgermeister, Sven Krüger, setzt sich sehr für die Schaffung von Kinderbetreuungsplätzen und für ein familienfreundliches Umfeld ein. 

Kurzum....ich würde mich freuen, wenn ihr mal nach Freiberg reist, auch wenn ich ab August dann nicht mehr hier wohne.


Kommentare:

  1. Liebe Sigrun
    Ich kann mir vorstellen dass es schwer ist, vom liebgewonnenen Daheim und dem schönen Garten Abschied zu nehmen (und natürlich auch von all den Menschen, die man ins Herz geschlossen hat). Mir würde das ganz sicher auch nicht leicht fallen. So hoffe ich für Dich, dass Du die Zeit bis August noch so richtig geniessen kannst und auch - wie Du ja selber sagst - einige Deiner Pflanzen mit ins neue Zuhause nehmen kannst.
    Ganz besonders freut mich, dass Du das Bloggen nicht augeben willst. Es ist immer eine Freude, von Dir zu lesen.
    Hab noch einen schönen Abend.
    Herzliche Grüsse,
    Nadia
    P.S.: Einen Gebänderten Pinselkäfer habe ich noch nie gesehen. Schön ist er!

    AntwortenLöschen
  2. Schade, dass du den Garten, das Haus und auch die liebgewordenen Menschen verlassen musst. Aber sie sind ja nicht aus der Welt und in jedem Neuanfang liegen auch neue Chancen. Vielleicht zeigst du uns ja bald neue schöne Bilder von einem neuen Garten.
    Ich wünsche dir viel Glück und Erfolg in Erlangen.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, liebe Sigrun,
    danke für die wunderbaren Bilder und Collagen, auch, wenn dieser Post Abschied bedeutet, aber kein abschied für immer! Ich dachte zuerst schon, Du würdest Dich hier ganz verabschieden, aber zum Glück ist es nur ein Umzug. Auch, wenn dieser schwerfällt nach vielen schönen Jahren und all den Erlebnissen in Freiberg ....ein "neues" Leben beginnt in Erlangen und ich freue mich schon jetzt auf Deine neuen Posts von dort!
    Wir haben übrigens auch nur einen gemieteten Garten, aber, es läßt sich auch da viel machen ;O)
    Der Pinselkäfer ist wirklich so hübsch, den hab ich außer hier bei Dir, noch nie gesehen!
    Ich wünsche Dir noch einen wunderbaren Nachmittag uind geniesse die Zeit , die bis zum Umzug bleibt!
    ♥ Allerliebste Grüße ,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Liebe sigrun,
    es ist nicht leicht, wenn man Abschied nehmen muss. Aber ich weiss es genau, du wirst dich in der neuen Umgebung auch wohlfühlen.
    Danke für deine wunderschönen Fotos. Du hast uns viel über Freiberg zu Kenntnis gebracht.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  5. Ach ja...so ein Abschied fällt schwer...ich weiß. Ich hoffe aber darauf, dass du mir Erlangen näher bringst...denn die Stadt kenne ich noch nicht weiter...Und der "Lost places" geht doch hoffentlich auch weiter...oder? Eröffnest du nun einen neuen Blog...oder benennst du diesen um...? Ich bin gespannt...Wird schon...;-)! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Lost Places gehen auf jeden Fall weiter...ich hab noch Material für mehrere Jahre...:-))) LG Sigrun

      Löschen
  6. Mit jedem gelesenen Wort ist mein Klos im Hals größer geworden, liebe Sigrun. Wenn ich mir vorstelle.. schluck! Ich drück Dich einfach mal ganz feste!! Und mach' bloß weiter, Sigrun. Umweltdetektive, Weidenflechter, Brotbackkurse.. ich bin mir absolut sicher, die wirst Du auch in der Nähe Deines neuen Zuhause finden (guckmal.. tröst.. sogar bei uns am Niederrhein gibt es sie). Ganz herzliche Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Sigrun,
    ich wußte es ja schon, dass es hier wohl anders werden wird. Schade, ich habe gerne reingeschaut, aber deshalb ist Freiberg für mich noch nicht zu den Akten gelegt, auch wenn meine jüngere Schwester (73 Jahre) wohl im Moment noch mit der Schulter Probleme hat und deshalb nicht Auto fahren kann. Ich möchte mir den Dom schon mal anschauen.

    80 Jahr alt ist dein Vater geworden? Dann ist er so alt, wie meine älteste Schwester, dann müßtst du so alt sein, wie mein ältester Neffe, das ist der, dessen Tochter in Wien Ballett tanzt. :-))

    Nein, aufhören auf keinen Fall, ich wünsche mir noch mehr von deinem "steinigen Garten" in Erlangen zu lesen.

    Lieben Gruß Eva
    und alles Gute

    AntwortenLöschen
  8. Was für ein ereignisreicher Monat. So viele schöne Erlebnisse, die du auch zukünftig hoffentlich mit uns teilen wirst.
    Aber jetzt wünsche ich dir erst einmal alles Gute für den Umzug und alles was dazu gehört.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Sigrun,
    das ist so schade um deinen schönen Garten. Erlangen ist auch schön, aber einen Garten aufzugeben ist immer schmerzhaft.
    Die Königskerze möchte auch, dass du bleibst, wo sie sich doch so ins Zeug legt. ;-)
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Sigrun,
    ich wünsche dir alles Gute für den Neustart und den Umzug!
    Freue mich auch weiterhin,von dir zu lesen!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  11. vieles neues ! wünsche alles gute für die Zukunft * der Gärtnerin ... und auch dem Grosspapa mit (17) 80 hat man noch Träume :)
    lieber gruss

    AntwortenLöschen
  12. ...deine Monatscollage zeigt erfeuliches, liebe Sigrun,
    und für den Neuanfang wünsche ich dir das auch...ich kann es noch gar nicht richtig glauben, dass du Freiberg verlässt, habe dir schon eine Mail dazu geschrieben, die hoffentlich nicht wieder im Spam verschwunden ist?...ich freue mich, dass du auch weiterhin Bloggen willst, denn es gibt ja nicht nur den Garten, über den du berichten kannst...du bist ja auch viel unterwegs...Erlangen kenne ich übrigens auch noch nicht und vielleicht kannst du `mir diese Stadt ja auch so schmackhaft machen? wenn ich mich richtig erinnere, hast du dort ja schon mal gelebt?

    alles Liebe wünscht
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Sigrun....
    ja Abschied nehmen ist nicht leicht......
    Trotzdem wünsche ich euch einen guten Neustart....
    Ich finde es schön das du uns erhalen bleibst.....
    Alles liebe Jen

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Sigrun, das ist ein sicherlich gewaltiger Einschnitt, für den ich dir und deinen Kindern alles Gute wünsche. Da mir ein solcher Abschied demnächst bevorsteht ( zumindest einer, von dem ich es genau weiß ), habe ich einen kleinen Kloß m Hals und mag nicht mehr schreiben.
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Sigrun,
    ... und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne ...
    Du wirst sehen, auch der neue Garten bietet viele Möglichkeiten! Ich liebte früher jeden Umzug und habe jedesmal einen komplett anderen Garten angelegt. So hatte ich schon Englische Rabatten, einen asiatischen Garten und einen Bauerngarten. Immer spannend.
    Viele Grüße von Renate

    P.S. danke für den Link zum Beitrag im Fotobuch - ich hoffe, das Buch gefällt Dir! Vor allem die Anleitung für Makros von Birgit ist echt richtig spannend!

    AntwortenLöschen
  16. orr nee!!!
    ich ahne wie du dich fühlst! du klingst hier sehr tapfer - hut ab!
    da muss ich mich ja beeilen wenn ich dich nochmal treffen will! bis erlangen werde ich wohl so schnell nicht kommen :-)
    feine kurse haste besucht im juni! korbflechten stell ich mir mega-anstrengend vor - war das nicht bei könig drosselbart wo die prinzessing ganz wunde hände bekam von?
    xxxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wirklich verdammt anstrengend und man bekommt ganz schnell Blasen, wenn man das nicht gewohnt ist. Bei mir war der Daumen ganz taub danach....LG

      Löschen
  17. Ach je, ich kann mir gut vorstellen wie es dir geht..... Hoffe aber dass du deinen Blog weiterführst! ❤️ Trotz aller Wehmut, ist es doch bestimmt spannend und wie Renate schreibt.... Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne.....
    Drück dich mal lieb
    Christel

    AntwortenLöschen
  18. Erst mal liebe Geburtstagsglückwünsche noch nachträglich!
    Für den Umzug wünsche ich Dir viel Kraft und einen glücklichen Neustart in Erlangen!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  19. Oh der Pinselkäfer bei Dir, liebe Sigrun, wie schön! Ich hatte ihn auch in meinen beiden letzten Gärten, da sogar auf Margeriten in der Wiese, auf die er ganz "wild" war.
    Und so viele Aktivitäten, da wird mir ganz schwindelig. :-) Aber ich kenne das noch aus der Zeit, als meine Kinder noch Kinder waren ... heute ist schon nicht immer ganz so viel Energie für all das, was man möchte ...
    Mein Vater wäre, wenn er noch leben würde, jetzt steinalt, Jg. 23 ;-) und irgendwann ist unsereins die Letzte in der Reihe ...
    Ich wußte ja schon von Deinem Abschied und fühle mit Dir. Erlangen ist Dir ja nicht ganz unbekannt und ich hoffe, Du wirst Dich auch dort wieder wohlfühlen. Es dauert immer alles seine Zeit. Wenn ich da so an meine eigenen Erfahrungen denke, habe ich doch lange mit dem jetzigen Haus+Garten gehadert ... doch inzwischen habe ich mich ja auch an unser jetziges Domizil so halbwegs gewöhnt. Die große Liebe ist es aber nicht - man macht halt das Beste draus. Doch wer weiß, ob mir ein Abschied nicht doch auch inzwischen ein wenig schwer fiele. ;-)
    Dann aber nur des Gartens wegen ...

    Dein Flechtwerk sieht gelungen aus und das Brot total lecker! Und die Waldgartenrose im Topf - sie macht sich gut - ich denke, sie ist wirklich unempfindlich. ;-) Muß ich auch mal ausprobieren, da ich irgendwann wieder eine dieser Rosen zu viel habe. Hatte sie mehrfach gezüchtet, weil ich sie auf keinen Fall verlieren wollte, doch nun sind es zu viele. ;-)

    Deine Mail konnte ich erst heute, nein gestern, beantworten. Ich dachte, ich hätte sie schon abgeschickt, aber nach meinem PC-Absturz war sie weg und ich fand sie auch nicht mehr. ;-) Ich hoffe, sie ist nun angekommen.

    Liebe Grüße und noch eine schöne verbleibende Zeit in Deinem Garten und in Freiberg
    Alles Liebe
    Sara



    AntwortenLöschen
  20. liebe sigrun, nun ist es also bald soweit. ich kann deinen schmerz ein wenig nachvollziehen - wir mussten früher auch oft umziehen. aber du kannst sicher in erlangen alte kontakte erneuern und so ein wechsel bringt ja immer auch viel spannendes und neue entdeckungen mit sich. ich drücke jedenfalls alle daumen für dich und deine familie! und für einen neuen garten!!
    nachträglich auch von mir noch herzlichen glückwunsch zum geburtstag!
    alles liebe, mano

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Sigrun,
    in jedem Abschied ist ein neuer Anfang und ich wünsche Dir und Deiner Familie das es ein ganz ganz toller Anfang wird!
    Erst habe ich einen Schrecken bekommen und gedacht Du hörst auf mit dem bloggen, aber zum Glück ist dem ja nicht so! Ich bin so gerne hier zu Besuch und beim nächsten Garten dann auch wieder!
    Alles Gute noch nachträglich zu Deinem Geburtstag, ich wünsche einen nicht ganz so stressigen Umzug und das Ihr Euch schnell einlebt.
    Ganz liebe Grüße und vielen Dank für Deinen Besuch
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  22. Och liebe Sigrun,

    Abschiednehmen ist immer so schwer. Viele schöne Bilder und interessantes hast du von Freiberg gezeigt. Ich werde es sicher mal besuchen.
    Du hattest im Juni Geburtstag - dann meinen allerherzlichsten Glückwunsch nachträglich!
    Ich wünsche dir einen guten Neuanfang in Franken. Alles Gute beim Umzug und viel Glück.

    Ich habe dir auf meinem Blog auf deine Frage geantwortet.

    Liebe Grüße schickt dir
    Paula

    AntwortenLöschen
  23. das ist sehr traurig, dass du dort bald nicht mehr wohnen wirst. zum glück hast du die vielen bilder hier. das frankenland hat auch seine reize :) Ich freue mich, dass du bald hier ums eck wohnst und wünsche dir und deiner Familie alles gute beim Umzug.
    Liebe Grüße
    Gsuta

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Sigrun,
    oh man, das ist schlimm und ich kann es dir so nachfühlen.
    Ich musste auch schon mal einen Garten aufgeben.
    Das zerreißt einem so das Herz! Ja, das Leben bringt so viele
    Dinge, die vorher nicht absehbar waren.
    Ich wünsche dir alles alles Liebe für euren Neuanfang.
    Bitte schreibe hier wirklich weiter! Es wäre doch so schade drum.
    Für dich ist es dann vielleicht auch leichter.
    Gut, dass du einige Pflanzen mitnehmen kannst. Rosen kann man
    gut verpflanzen. Ach Mensch - ich drück dich und wünsche dir und deiner
    Familie einen guten Neustart!
    Alles Liebe von Urte

    AntwortenLöschen
  25. Ach liebe Sigrun, dass sind ja Neuigkeiten. Doch zuerst möchte ich noch nachträglich zum Geburtstag gratulieren. Den Pinselkäfer habe ich noch nie gesehen. Aber wenn er Gebirgsgegenden bevorzugt, dann ist das auch kein Wunder. Viele Feste und Aktivitäten hatte wohl der Juni für dich. Toll finde ich den Brotback- und Flechtkurs. Dann kann ich nur noch wünschen, dass ihr nicht allzu traurig seid und euch gut wieder in Erlangen einleben werdet. Jedenfalls würde ich mich freuen, weiterhin von dir zu lesen.
    Alles Liebe und Gute und
    viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  26. Ach Sigrun, das ist schon traurig.
    Vielleicht schaffen wir es doch noch gemeinsam nach Pillnitz (ab 18.7. steh ich zur Verfügung)
    Deine Fotos sind schön, du hattest noch mal ein richtiges Freiberger Event zum feiern :-)
    Du wirst dem Garten fehlen und uns auch!
    Vielleicht brauchst du eine kleine Orientierungspause. Aber ich denke, du kannst uns auf dem oder einem anderen Blog noch so viel erzählen! Ich freue mich drauf.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  27. Hoffentlich finde ich dich im Bloggerland wieder. Lese sehr gerne bei dir und habe schon manchen guten Rat und Tip rund um den Garten aber auch von deinen Ausflügen bekommen. Hoffentlich gelingt der ganzen Familie der Neustart und ihr fühlt euch im neuen zu Hause recht bald wohl.
    Auf einen reibungslosen Umzug, Pia

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Sigrun,
    ich bin wieder einmal spät dran.
    So viele liebe Wort wurden hier schon geschrieben.
    Ich weiss gar nicht recht, was ich noch sagen soll.
    Ich hoffe es tröstet dich ein bisschen, dass so viele Menschen bei dir sind und
    mit dir fühlen und zugleich hoffen, trotz Veränderung, weiter mit dir sein zu können. Ich auch.
    Es ist sicher nicht leicht für dich, Freiberg, deinen Garten, die liebgewonnenen Menschen zu verlassen. Du hast dich der Stadt so angenommen, sie uns nahe gebracht,
    dass zeigt, wie wohl du dich dort gefühlt hast. Vielleicht gibt es ja irgendwann wieder ein Zurückkommen? Das Leben ist so kompliziert. Mich ängstigt es auch manchmal, wie sehr die Arbeit unser Leben beeinflusst. Und die Spielräume das zu verändern, sind so gering. Um so wichtiger ist der Zusammenhalt in der Familie und so wünsch ich euch alles Gute für den gemeinsamen Neustart und, dass du schnell wieder etwas für dich findest, was dich erfüllt und dir Freude macht.
    Ganz lieb, Jana

    AntwortenLöschen
  29. Vergessen: Deine geflochtenen Kinstwerke find ich total schön.
    Die Rankelhilfe aus Weide - klasse.
    LG Jana

    AntwortenLöschen
  30. Das ist schade, aber ich denke, positiv ist doch, dass in Erlangen offenbar Arbeit auf deinen Mann wartet und du kommst an einen bekannten Ort. Es ist natürlich schlimm, einen Garten, der einem ans Herz gewachsen ist, verlassen zu müssen.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Sigrun,
    es ist immer schwer, einen lieb gewonnenen Ort zu verlassen, aber ich bin mir sicher, dass Du Dich in Erlangen bald wieder wohlfühlen wirst.
    Ich drücke beide Daumen und freue mich, Dich wieder hier zu lesen :-)
    Liebe Grüße aus Knetzgau
    Sabine

    AntwortenLöschen
  32. Das ist ein wunderschöner Beitrag! Ein Mietgarten ist mit Sicherheit etwas anderes, du wirst für dich sicher eine Lösung finden, wie du gärtnern kannst. Franken ist sehr schön - es wird dir dort gefallen.

    Alles Gute

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Sigrun, ich wünsche dir einen guten Neustart. Gehe weiterhin positiv und vor allem neugierig die neuen Wege! Liebe Grüße,moni

    AntwortenLöschen
  34. Ach schade, dass ihr nun doch Freiberg verlassen müsst. Ich kann verstehen, dass es dir weh tut ... in jedem post den ich bei dir gelesen habe, spürt man wie wohl du dich hier fühlst.
    Jetzt will ich dir aber auch einen guten Wieder-Neustart in Erlangen wünschen - und natürlich viel Freude mit dem neuen Garten.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Sigrun,
    ich drück Dich mal von Ferne, das ist ja eine blöde Situation. Immerhin kommt Ihr in Erlangen nicht in unbekanntes Terrain, auch wenn es wahrscheinlich schon einige Jahre her ist. Was uns betrifft, wir würden liebend gerne nach Bayern umsiedeln, allerdings würde mir das genauso schwer fallen, hier alles zurückzulassen und die Brücken abzubrechen. Wer weiß, in einigen Jahren bloggst Du vielleicht aus einem steinigen fränkischen Garten :-)
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  36. Liebe Sigrun
    Hui, da ist ja einerseits wirklich viel gelaufen im Juni, andererseits aber der baldige Abschied. Hm, dein schweres Herz kann ich verstehen. Ich wünsche dir von Herzen, dass es dir gelingt, auch das Neue bedingungslos anzunehmen und du wirst daraus das Beste machen, auch mit deinem neuen Garten. Obwohl, du hast schon recht, so ein eigener ist einfach eine andere Nummer ... irgendwie. Auf jeden Fall alles Gute und ich freue mich, weiterhin von dir zu lesen.
    Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  37. Freude und (Abschieds)Schmerz liegen so nah beieinander. Aber ich bin mir sicher, du wirst das Beste draus machen und kein Sauertopf ;-). Vom Flechten träume ich auch, aber meine Finger möchten dran bleiben... Hab ja gerade was mit Gras probiert, das ging leicht von der Hand, auch wenn es dauuuuuuert... ;-). Toll sehen deine Flechtereien aus. Und wer weiß, vielleicht wird das deine neue Leidenschaft. Erlangen und Nürnberg liegen ja soweit voneinander nicht entfernt. Und dass du weiter bloggst, ist ja wohl klar!? Einen "lost place" habe ich in den vergangenen 14 Tagen auch gefunden, mal schauen, ob ich ihn noch verblogge. Auwei, ob ich wohl noch eine Bürgergarten-Führung schaffe????? Der Juli ist schon wieder so voll... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  38. Jeder Abschied beinhaltet einen "neuen" Anfang - und dazu wünsche ich euch nur das Beste!!
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  39. Liebe Sigrun, oje, das hab ich jetzt leider zu spät erfahren - dass du (noch) in Freiberg lebst, und somit nicht weit von Dresden ... da hätten wir eventuell etwas gemeinsam mit Beate machen können! Schade! Und gewiss auch schade, dass du deinen Garten, euer Zuhause verlassen müsst. Aber es ist ja wirklich so, wie einige hier geschrieben haben - Ende ist auch Neubeginn, jedem Anfang wohnt ein Zauber inne (mein Lieblingsgedicht übrigens)... und für diesen Neubeginn wünsche ich dir und deinen Lieben alles Gute! Die Bilder von deinem Juni wirken auf alle Fälle sehr schön und sehr positiv - und positiv möge es weitergehen!
    Was Pillnitz und die Indien-Ausstellung betrifft: Wir waren ja nicht "drin", wir sind nur im Garten herumspaziert. Kann also durchaus sein, dass die Ausstellung im inneren Bereich mehr zu bieten hat. Aber da Edi und ich schon in Indien waren und dort mehrere Maharadscha-Paläste besucht haben, war für uns der Anreiz, uns die Fotos in der Ausstellung anzusehen, jetzt nicht soo groß ... und das Wetter war ja auch einfach zu schön. Die Kamelie hab ich natürlich auch gesehen, leider ohne Blüten, aber schon gigantisch, dieses riesige rollende Glashaus, dass für die prächtige Pflanze gebaut wurde. Bei Beate hab ich immerhin Fotos von den Blüten gesehen :o)
    Ganz herzliche rostrosige Grüße (samt Kätzchenkrauelr!) und alles Liebe,
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/07/sommerliches-tierisches-und-eine.html

    AntwortenLöschen
  40. Liebe Sigrun,
    sicherlich schade um den "alten" Garten, aber dieser Schritt hat seinen Grund und so wünsche ich Euch alles Gute für den neuen Anfang. Die Erinnerung und die vielen Fotos an Deinen Garten und diese Heimat bleiben . Viel Glück und liebe Grüße, Birthe :-)

    AntwortenLöschen
  41. ich danke dir, für den link! hatte ich nicht mitbekommen! ja. nun bin ich aufgeklärt. dabei hatte ich dich gerade in freiberg »kennengelernt«. ich finde es immer schön, wenn ich weiß, da ist wer in einer stadt in meiner nähe ;o) also wenn ich das nächste mal in freiberg bin, dann blicke ich für dich mit! versprochen. dir einen guten umzug! und ein gutes neues zuhause.

    die tabea grüßt zur nacht

    AntwortenLöschen
  42. oh..
    habe es heute erst gelesen..
    das tut mir so Leid..
    gezwungenermaßen und nicht freiwillig umziehen ist schon schwer..
    ich hasse Umzüge.. (hab da ein Kindheitstrauma ;) )
    auf für deine Kinder sicher nicht so einfach..
    allerdings hat man ja heute über das Net die Möglichkeit miteinander verbunden zu bleiben
    und da es sich jetzt eh nicht ändern lässt muss man das Beste daraus machen
    ich wünsche euch einen guten Start..
    nachträglich noch alles Liebe zum neunen Lebensjahr
    Rosi

    AntwortenLöschen