Heptacodium - Sieben-Söhne-des-Himmels-Strauch

Der Oktober beginnt mit traumhaftem sonnigen Gartenwetter und unser Heptacodium miconioides (Geißblattgewächs) überrascht uns dieses Jahr  mit einem weißen Blütenmeer. Der Strauch wird von unzähligen Insekten umschwärmt. Nun bin ich wieder versöhnt, denn er hat so einen Ausbreitungsdrang, dass er innerhalb eines Jahres meinen Schmetterlingsflieder 'Empire Blue' erreicht hat und ihm nicht mehr viel Platz zum Blühen ließ. Er wächst unheimlich schnell. Dass er sehr gut schnittverträglich ist***pssst***, das sage ich meinem 2. Gärtner lieber nicht. Er hat schon Panik und möchte am liebsten gleich sofort zur Schere greifen....



Woher kommt dieser eigenartige Name? 



Im Garten-Wiki schreibt man, dass der Strauch meist sieben zusammenstehende Einzelblüten hat. Bei mir konnte ich maximal 6 entdecken. Er wurde aus China eingeführt und der Name ist die wörtliche Übersetzung aus dem Chinesischen. Aber vielleicht bekommt mein Strauch ja irgendwann noch 7 Blüten.


Heptacodium soll auch Früchte entwickeln. Letztes Jahr hatte ich berichtet, dass die Blüten  Frost bekommen haben und deshalb sind wahrscheinlich keine Früchte gewachsen. Also ein "frühfrostgefährdeter" (gibt's das Wort schon?..) Strauch. Der Strauch selber ist allerdings sehr frosthart.


Ich mag ihn, weil er die Blicke der Nachbarn in unseren Garten abschirmt. Unten am Hang stehen Mehrfamilienhäuser mit vielen Balkons. Könnt ihr den Schmetterlingsflieder noch entdecken?
Das Chinaschilf steht schon beim Nachbarn.


Der Strauch kann bis zu 4 m hoch werden, aber auch 3 m breit....das muss ich wohl übersehen haben.
Im Frühjahr zieht der Schmetterlingsflieder an einen neuen Platz. Jetzt traue ich mir nicht mehr, ihn umzupflanzen, da er sehr kälteempfindlich ist.




Kommentare

  1. Ein schönes Pflanzenportrait und dekorativ schaut dieser Strauch auch aus....Liebe Grüße Dani

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sigrun,
    richtig edel sehen die Blüten des Sieben-Söhne-des-Himmels-Strauchs aus (was für ein poetischer Name!). Ja, so manche Dinge stellt man sich etwas anders vor, als wie sie sich nachher entwickeln. Aber zum Glück hat man im Garten ja immer noch die Möglichkeit ein wenig umzusetzen *zwinker*. Schade, dass der Strauch so groß wird, sonst würde ich ihn mir auch holen. Du hast ihn so interessant beschrieben und hübsch ist er allemal.
    Und, hast du deine (Schwiegervaters *zwinker*) Quitten schon verarbeitet?
    Für dein Schmetterlingsbeet kann ich dir noch Katzenminze empfehlen. Dieser anspruchslose Dauerblüher wird bei uns von Frühjahr bis Herbst fleißig umschwärmt. Ebenso beliebt Verbena bonariensis, die hast du ganz richtig erkannt. Erfreut auch mit ewig langer Blütezeit. Versamt sich zwar stark, aber darüber freue ich mich, denn ich finde die kleinen tanzenden Blütenköpfe in luftiger Höhe sehr dekorativ. Dann Lavendel, Lichtnelke (die wurde von sehr gerne Zitronenfaltern besucht). Astern, Skabiose, Blutweiderich, Blaue Säckeblume. Der Kleien Fuchs mag die Prachtscharte besonders bei uns. Sonnenhüte hast du ja schon…. Mehr fällt mir momentan nicht ein.

    Ganz ♥-lich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Uschi, danke für die vielen, vielen Tipps zum Schmetterlingsbeet. Die Quitten werden Montag geliefert, aber ich habe die Anzahl eingeschränkt, damit es nicht zu viel wird. LG Sigrun

      Löschen
  3. Was für ein imposanter Strauch. Die Blüten sehen ja wunderbar aus, duften sie auch? Diesen Strauch werde ich mir merken .Danke fürs Vorstellen.
    sonnige Grüsse Eveline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, sie duften auch, deshalb ein toller Insektenmagnet...LG Sigrun

      Löschen
  4. Das ist ja ein ganz besonders schöner Strauch. Und das er jetzt blüht, wo schon so vieles in den Winterschlaf geht finde ich klasse! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein toller Strauch und was für ein toller Name... Sieben-Söhne-des-Himmels-Strauch habe ich noch nie gehört oder gesehen!!!! Ich bin schon wieder ein wenig am Planen... der schmale Rasenstreifen an der Gartengrenze wird wohl ein wenig kürzer werden, weil mir schon wieder ein neuer Strauch im Hirn herumspukt!!! Haha... Ich möchte unbedingt einen Winterschneeball pflanzen!!!! Hast Du die Erfahrung gemacht, dass Schmetterlingsflieder frostempfindlich ist? Ich könnte das nicht sagen!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  6. Schon der Name deines Strauchs lässt mich darüber nachdenken, ob ich noch ein freies Plätzchen im Garten finde. Die hübschen Blüten sind natürlich ein echter Grund um einen Sieben-Söhne-des-Himmels-Strauch anzupflanzen.
    Für das interessante Pflanzenportrait bedanke ich mich ganz herzlich und wünsche dir ein schönes Wochenende
    Anette

    AntwortenLöschen
  7. Ein schöner Strauch -bei mir wollte er nicht, was aber sicher am Lieferanten lag. Bei Gelegenheit und Platz kauf ich mir wieder einen.

    Sigrun

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen