Guerilla Gardening Freiberg

Inzwischen sind die Milchtütenpflanzen umgezogen zu meinem 12tel Blick an den Wernerplatz in Freiberg.
 Natürlich wäre es lustiger gewesen, sie mitsamt der Milchtüten aufzuhängen. Dann hätte ich sie allerdings regelmäßig gießen müssen. Da ich mich in Zukunft nicht mehr drum kümmern kann, werden sie alleine mit dem Wetter fertig werden müssen und ich hoffe, dass die Stadtgärtner nicht mit dem Rasenmäher rübergehen. 
Die Blumenwiese ist inzwischen sauber abgemäht.



Ausgerüstet mit einer Wasserflasche, Schaufel und den Milchtüten bin ich an einem der letzten Julitage zum Guerilla Gardener geworden...:-)

Vorne rechts ist die bunte Mini-Anpflanzung

Ich habe den restlichen Löwenzahn mitsamt der Wurzel entfernt und war froh, dass es die letzte Zeit so viel geregnet hat. Damit war die Anpflanzung für mich recht einfach. Auch die Erde rings um die Granitsäulen schien mir ganz ordentliche Gartenerde zu sein.
Dann nur noch ein paar Bindfäden gespannt...fertig.



Nur ein Busfahrer schaute mir verwundert zu....sonst schien es - zum Glück -niemand zu interessieren, was ich dort mache. 



Dort wachsen jetzt also an der völlig kahlen Säule ein paar aus dem Garten ausgegrabene Ringelblumen, die Prunkwinde und Kapuzinerkresse.
Die Prunkwinde hat sich nur zu Hause mit geöffneten Blüten gezeigt...sie blüht ganz herrlich lila.

Die restliche Bepflanzung wuchert so vor sich hin, ohne dass sich jemand drum zu kümmern scheint, dass die Drähte zum Hochranken teilweise fehlen.



Sei du selbst die Veränderung,
die du dir wünschst,
für diese Welt.

Mahatma Gandhi



Es fahren aber tatsächlich Busse dort, auch wenn sie nicht unbedingt im Focus stehen...
nur Menschen sind abends nicht mehr viele unterwegs.
Ich habe diesmal extra eine ganz ruhige Zeit gewählt...

Die 12tel Blicke sammelt Tabea



Bei mir zu Hause sieht die Prunkwinde schon etwas besser aus, denn sie war etwas eher gepflanzt worden....und sie darf mit umziehen...;-)




Kommentare

  1. ...gut, dass du so viel im Topf hast, liebe Sigrun,
    was jetzt mit umziehen kann...und in Freiberg bleibt deine Blumensäule und wird die Vorübergehenden erfreuen...hoffentlich haben die Stadtgärtner nichts dagegen...ich finde das toll, dass du so eine kahle Stelle einfach bepflanzt,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  2. Super...ich finde das total klasse!
    LG susa

    AntwortenLöschen
  3. Dein 12tel Blick hat sich im Laufe des Jahres schon ziemlich verändert! Bei mir gibt es z. B. dieses Jahr noch keine Schneebilder.
    Bin gespannt, wie sich Deine Pflanzen entwickeln werden!
    Gruß Margit

    AntwortenLöschen
  4. Klasse ! Ich drücke alle Daumen, dass es Deinen Pflanzen da gut geht und sie schön wachsen dürfen !

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sigrun,
    es ist herrlich, zu sehen, wie die Pflänzchen wachsen. Der Platz sieht schon viel freundlicher aus. Deinen neuen Blümchen, die Du liebevoll in Milchtüten herangezogen hast, wünsche ich viel Glück und gutes Gedeihen!
    Der Spruch von Gahndi ist so wahr!
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  6. Happy End! Jetzt wird es doch noch ein wenig bunt.
    Hast du gut gemacht! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Viele interessante Bilder. Sehr schön!!!
    Sommergrüße von Ariane

    AntwortenLöschen
  8. daumendrück für dein partisanen-beet!!!
    ihr habt sicher einen extra LKW für deine pflanzen bestellt - stimmts ;-)))
    ich wünsche dir einen glatten umzug mit geringstmöglichem stress - etwas aufregung lässt sich ja nicht vermeiden wenn der ganze hausstand hunderte kilometer weit verfrachtet wird. alles liebe! xxxxx

    AntwortenLöschen
  9. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Sigrun,

    ich hab' Deinen Post gestern schon gelesen, kam da aber nicht mehr zum Kommentieren. Mein aktuelles Thema ähnelt ja dem Deinen. Die schönen Blumen mußte ich ganz einfach auch in meinem Blog unterbringen.

    Deine Töpfe sehen ja malerisch aus. Schön, daß Du Einiges mit umziehen kannst! Bei mir sah es ja ähnlich aus vor unserem Umzug. Ohne meine Männer hätte ich den Schnellumzug mit all den Pflanzen, die in den neuen Garten in die sehr harte, steinige Erde so plötzlich mußten, nie bewältigen können.

    Nun bleibt Freiberg ein schönes Andenken von Dir und ich hoffe, dort wird man mit Deinen Pflanzen genauso umgehen, wie es Maurice Maggi in Zürich erlebte ... die städtischen Gärtner brachten es oft nicht übers Herz, diese erfreulichen Gewächse zu entfernen und inzwischen verschenkt die Stadt sogar selbst Samenmischungen an ihre Bürger. :-) Sogar bei uns - meine Meinung muß ich also revidieren - tut sich da mehr und mehr in Sachen Wildblumenstreifen. Das wußte ich so auch nicht, da ich überall dann auch nicht hinkomme.
    Ich wünsche Dir einen stressfreien Umzug, ein gutes Ankommen im neuen Zuhause. Es wird sicherlich ungewohnt sein für Dich, auch und besonders was den Garten betrifft, das Posten darüber .... das weiß ich noch nur zu gut .... mein Garten war ein Schock und ich kam dann erst im November dazu, allmählich mit den Berichten aus dem jetzigen Garten zu beginnen - voller Trauer im Herzen über den verlorenen Waldgarten ...

    https://mein-waldgarten.blogspot.de/2012/11/mein-petersilien-garten.html

    Ich wünsche Dir den Blick nach vorn - es bringt nichts, oft und intensiv zurückzublicken, das ist die Erfahrung, die sich aus meinen diversen Umzügen und wechselnden Gärten ergeben hat. Der Sinn von allem erschließt sich einem ohnehin erst viel später ....

    Alles Liebe
    Sara

    AntwortenLöschen
  11. Das wäre doch fein, wenn die Pflanzen dort jetzt wachsen und gedeihen würden! Ich wünsche Dir alles Gute für den Umzug und einen positiven Neustart.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  12. Das hast Du toll gemacht. Da sollen doch alle froh sein, wenn jemand eine gute Idee hat. Deine Ideen für zu Hause sind auch nicht schlecht.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  13. Deine ganz persönliche Handschrift in einer Stadt wo man sich lange wohl gefühlt hat. Also die Kapuziner und die Ringelblumen werden sich ganz sicher durchsetzen.
    Ich wünsche gutes ankommen am neuen Ort.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  14. Ach liebe Sigrun,
    das ist so eine schöne Idee! Hoffentlich wachsen und gedeihen die Pflanzen dort gut - auf jeden Fall kann ich mir nicht vorstellen, dass da irgendwer einfach mit dem Rasenmäher drübergeht.
    Ausserdem finde ich es schön, dass einige Deiner Pflanzen mit umziehen dürfen.
    Alles Liebe,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  15. Toll liebe Sigrun, im Moment dürfte das Himmelswasser ja reichen... Guerilla-Gärtner sind mir tausendmal lieber als Mähwerks-affine Stadtgärtner ;-). Auf dass es weiter blühe, in Freiberg und in deinem neuen Garten... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  16. Wie wäre es denn, wenn Ghislana den Blick weiter im Auge behält...so ab und zu...;-)? Am Regen mangelt es ja gerade nicht, da haben die Pflänzchen echte Überlebenschancen...es sei denn, ein 08/15 Gartenkommando der Stadt ist wieder mal im Anmarsch...weil es so auf dem Jahresplan steht...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Sigrun,
    ich finde ja dein "Wild-Gärtnern" ganz wunderbar. Die Stadt-Leute sollen doch echt froh sein, wenn sich Bürger für ihre Stadt verantwortlich fühlen. Alles Gute für den Umzug und leb dich schnell ein.
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  18. ich wünsche dir, dass dir viele wildgärtner folgen werden und dass es einige städtische arbeiter gibt, die es zu schätzen wissen!!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  19. Da kann man den Pflanzen doch nur alles Gute wünschen, möge die Übung gelingen und die Pflanzen gedeihen. Dagegen wird doch wohl niemand etwas einzuwenden haben - einfach Klasse!
    Lieber Gruß von Katja

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Sigrun,
    ich finde es schön, dass Du einen kahlen Platz mit so viel Farbe und Leben füllst
    und gönne es den Pflanzen, dass sie den Sommer hindurch stark wachsen mögen. Vielleicht
    gelingt es nach dem Blühen, dass ein paar Samen überleben, um dann im nächsten Jahr zu zeigen:
    Seht her, wir sind immer noch da!
    Ich wünsche Dir viel Kraft für einen guten Umzug in Dein neues Zuhause

    und schicke viele sonnige Grüße aus dem Garten zu Dir.
    Herzlichst Traudi

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Sigrun,
    gut dass du vieles im Topf mitnehmen kannst.
    Es wird schon wieder gut werden.
    Alles Liebe Urte

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Sigrun,
    toll, wie durch dich kahle Stellen bald blühen werden.
    Prunkwinden sind schon tolle Pflanzen - und anscheinend wachsen sie ja auch im Topf ganz gut!
    Hier wuchern nur die Zaunwinden so vor sich hin - das ist mein Unkraut des Jahres.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen