Posts

Es werden Posts vom September, 2017 angezeigt.

Tomaten jetzt vermehren

Bild
Ein Grund für mich, samenfestes Saatgut und nicht das häufig in Gartencentern angebotene F1 -Saatgut zu kaufen, ist die kinderleichte Vermehrung.  Natürlich kann man auch Saatgut einer Pflanze mit F1 Hintergrund vermehren, aber dann wird aller Wahrscheinlichkeit nach nicht mehr die gleiche Pflanze wie die Mutterpflanze herauskommen. Sehr negativ finde ich auch, dass mit F1 Hybriden in ärmeren Ländern Saatgut immer wieder nachgekauft werden muss. Sehr viel einfacher und preiswerter ist es also immer, den eigenen samenfesten Samen weiter zu vermehren.


Schön ist auch, dass durch die Saatgutvermehrung Samen mit anderen gartenbegeisterten Menschen getauscht werden kann und sich zum Bespiel seltene Tomatensorten aus Bayern auch mal an die Ostsee verirren.
Letztens habe ich eine Freundin besucht, mit der ich schon öfters meine Pflanzen tausche und diesmal schenkte sie mir zwei ihrer Tomaten. Nein, nicht zum essen waren die gedacht. Ich möchte sie nächstes Jahr auch bei mir im Garten wachsen…

Herbstfreuden

Bild
Dieses Jahr herbstelt es schon zeitiger als sonst. So kommt es mir vor. Oder will ich vielleicht nur noch  nicht Abschied nehmen vom Sommer? Dabei hat auch der Herbst noch so viel schönes zu bieten.  Bei uns ist es Tradition, im September durch die Wälder zu streifen, das Laubrascheln unter den Füßen zu genießen und nach Pilzen Ausschau zu halten. Es ist allerdings eine sehr mühselige Angelegenheit. Uns fehlt der Tharandter Wald, der sonst zwischen Dresden und Freiberg, immer für einen reich gefüllten Pilzkorb sorgte. Dort kannten wir die besten Ecken für Steinpilze und Co.

Nun fangen wir hier wieder von vorne an. Da kann es schon passieren, dass man stundenlang einfach nur über dichtes Heidelbeergebüsch stolpert ohne auch nur einen Pilz überhaupt zu sehen. Dort wachsen sie nämlich nicht und davon haben wir reichlich hier. Hin und wieder nasche ich an einer fast reifen Preiselbeere und dann sehen wir Leute mit Pilzkörben. Gefüllt bis obenhin. Wie kann das sein? Tja...das waren wohl d…

Steiniger Garten wird Bergblumengarten

Bild
Nachdem ich mich zum neuen Blogdesign entschieden habe und ihr mir inzwischen auch verschiedene Rückmeldungen dazu gegeben habt, wage ich mich nun noch einen Schritt weiter.
Schon vor einem Jahr habe ich den Steinigen Garten verlassen müssen und habe  nun alles andere, nur keine Steine mehr im Boden. In Freiberg hat dieser Blogname gepasst, aber nun passt er überhaupt nicht mehr. Ich habe lange gezögert, dort oben etwas zu verändern, aber nun wollte ich einfach mal wissen, wie es aussieht mit dem Bergblumengarten und habe es jetzt einfach gelassen.

Natürlich stammt auch der Bergblumengarten aus Freiberg (siehe About), aber diesen Profilnamen finde ich eher passend für mich und auch für den gesamten Blog. Mag ich doch die Bergblumen am liebsten, da sie oft so zarte Schönheiten sind, die mit nur wenig zurecht kommen. Hauswurze zählen deshalb auch zu meinen Lieblingen.


Inzwischen wachsen im neuen Garten auch eine ganze Menge Bergblumen oder Blumen, die mit dem Namen Berg-   anfangen, wie…

Feuerwanzen-Invasion

Bild
Diesen hübschen roten Käfer kennt sicher jedes Kind, denn sie kommen fast so häufig vor, wie die kleinen Marienkäfer. Während ich die gepunkteten Glücksbringer hier aber verzweifelt suche, laufen mir an fast jeder Blüte die roten Wanzen in großer Zahl vor die Linse. Dabei habe ich gar keine Linde. Denn das ist eigentlich ihr bevorzugter Lebensraum-Baum.



Wenn sie sich erschrocken vor der Linse in Acht nehmen, können sie nur wegrennen, denn ihre kurzen Vorderflügel verhindern das Fliegen. Wegen diesen Vorderflügeln zählen sie auch zur Familie der Wanzen.



Für die Arterhaltung sorgen die Schwarz-Roten Wanzen im April und Mai....dann sieht man sie häufig zu zweit verbunden herumlaufen....ein lustiger Anblick. Auf jeden Fall trifft man selten eine Wanze alleine. Sie lieben das gesellige Leben.
Diese hier paarten sich allerdings Ende Juli an meinen vielen Wilden Malven...vielleicht gibt es ja zwei Generationen im Jahr....





Eine Linde oder Akazie kann ich leider nicht bieten und auch meine Kas…

Nachtfalter-Raupe Ampfer-Eule

Bild
Im Moment ist es mir einfach zu kalt, um längere Zeit im Garten zu sein. Hier war es im August etwas ruhiger auf dem Blog, da wir im Urlaub waren. Nun sind wir zurück und nach drei Tagen frösteln bin ich doch mal wieder durch den Garten, hab das Vorgartengrün entfernt, dschungelartige Gewächse gebändigt und umgefallene Sonnenblumen gerettet.
Meine Schwester hatte bereits einige Sonnenbraut in die Vase gestellt, die die Wetterkapriolen des August nicht verkraftet hatten. Ich gebe zu..sie gefallen mir auch dort sehr gut. Denn sonst bringe ich es nie fertig, Blumen aus meinem Garten zu schneiden.
In meiner ungemähten hinteren Ecke des Gartens wächst ein trostloses Exemplar meiner ehemals üppigen fränkischen Brombeere. Der Ableger konnte sich mit dem neuen Garten noch nicht so richtig anfreunden. Aber.....was war das?





Eine wunderschöne Raupe schlängelte sich dort an dem fast blätterlosen Stängel entlang. Arme Raupe. Da hast du wohl den falschen Platz erwischt.  Heute habe ich endlich Zei…