Herbstbäume am Bohlenplatz - Erlangen

Heute nehme ich euch mal mit in die Stadt, die ich schon seit 1990 kenne, meine Wahlheimat.
Ganz zufällig gab es damals ein Praktikum während des Studiums.....seit dem fühle ich mich in Erlangen zu Hause, obwohl ich nie wirklich direkt in der Stadt gewohnt habe, sondern immer nur am Rande.
Auch wenn es hier im Blog vielleicht oft so geklungen hat, als wenn Freiberg meine Lieblingsstadt ist,  konnte ich das Gefühl, mich zu Hause zu fühlen, außer in Dresden und Leipzig, bisher nur hier wirklich spüren.

Das über 1000jährige Erlangen ist nicht so groß, wie die Nachbarstädte Bamberg oder Nürnberg, daher um so gemütlicher, wenn man sich im Altstadtbereich aufhält. Mal von dem Einkaufswahn abgesehen, der an einigen Stellen stattfindet und der miserablen Parksituation für Menschen, die nicht in der Stadt wohnen......so gibt es doch Ecken, die das mediterran angehauchte Flair der ehemals fränkischen Kleinstadt zu etwas besonderem machen.
Letzte Woche besuchte ich eine Veranstaltung in der deutsch-reformierten Kirche am Bohlenplatz, die nicht mehr als Kirche genutzt wird (gibt es tatsächlich in Bayern).





Rings um die Kirche am Bohlenplatz gibt es eine wunderschöne Gestaltung aus einem fränkisch-mediterranen Mix vor dem Hintergrund der Sandsteinkirche von 1734 und den alten Bäumen des kleinen parkähnlich gestalteten Platzes. Ich war schon so lange nicht mehr dort und war ganz angenehm überrascht. Nur die Fotos stammen leider vom Handy, da ich mal wieder gar nicht vorhatte, überhaupt Fotos zu machen. Und so muss ich leider die schiefen Linien in der Perspektive in Kauf nehmen. Die Stimmung war es mir Wert.

Um die Mittagszeit herum herrschte dort ein phantastisches Licht. Auf der einen Seite fast rabenschwarzer Himmel, weil es gleich regnen wollte und auf der anderen Seite noch ein wunderbarer Sonnenschein.

Alte Linden am Bohlenplatz


Tamariske und Rose im Buchsbogen





Die kleinen Bäume ringsum sind alle mit Schildern versehen, so dass man weiß, was man vor sich hat. Die beiden 'Rosties' scheinen andächtig zu lesen...:-))


hier noch nebelig grau vor der Veranstaltung

ehemaliger Eingang mit Lavendelweg


Olivenbäumchen.... wird sicher bald in die Orangerie vom Schlossgarten  geschafft

Linde vor dem Haupteingang

Verlinkt zu Heute macht der Himmel Blau #136

Kommentare

  1. Hallo Sigrun,
    trotz Handy sind die Fotos wunderschön, die Lichtstimmung mit dem drohenden Regen hat immer was ganz besonderes. Der Buchs scheint auffällig gesund zu sein, dort kann er bestimmt schnell abtrocknen nach einem Regen.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, die Lage ist absolut sonnig. Daher passt die mediterrane Bepflanzung ganz gut. LG Sigrun

      Löschen
  2. Hallo Sigrun,
    also ich weiß nicht, was du hast. Ich kann mit dem Handy nicht fotografieren, das wird nix.
    Die sind doch klasse geworden.
    Ich denke Erlangen ist doch eine Reise wert.
    Mit Erlangen verbinde ich immer die Schauspielerin Elke Sommer, ihr Vater war dort Pfarrer,
    na vielleicht klappt es im Frühling oder Sommer mal.
    Ist ja nicht weit von hier aus.

    In etwa zwei Stunden ist man dort.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Eva. Beim Weitwinkel wird es schwierig, aber das ist generell ein Problem in der Architekturfotografie. Man braucht ein ordentliches Weitwinkel und das wird auch schon wieder teuer...;-) LG

      Löschen
    2. Ich habe eines und vergesse es immer und immer wieder.
      Sollte ich doch auch mal mitnehmen. Meines hat allerdings eine Festbrennweite.
      Würde ich heute nicht mehr kaufen.

      Aber jetzt ist es nun mal da.

      LGEva

      Löschen
  3. Liebe Sigrun

    deine Fotos vom Handy sind klar und sehr schön geworden und ich bewundere diese schöne Gestaltung um die Kirche herum so liebevoll und auch noch die Zettel daran.
    Ein wunderschöner Platz mit diesen Stimmung vom Himmel machts noch interessanter. Schiefe Linie in der Perspektive musste ich schmunzeln drüber weil ich an meine Fotos denke da ist krumm und schief immer so.
    Schönen Sonntag wünsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sigrun,
    auch ich finde deine Fotos gelungen, gelungen ist dir auch die Stimmung so kurz vor dem Regen, kam er denn? Erlangen kenne ich überhaupt nicht, ist es eine Unistadt? Weil da so ein blööder Spruch in meinem Hirn auftauchte: "Willst du den Doktor erlangen, gehe nach Erlangen." Der Buchs sieht wirklich sehr gesund aus und alles so saftig und fein, besonders das letzte Foto gefällt mir gut.
    Einen schönen Restsonntag noch,
    wünscht dir Edith, die Naturwanderin, die aber z.Zt. im Haus hockt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, diesen Spruch kenne ich ja noch gar nicht, lustig. Der prägt sich ja so wunderbar ein, dass ich ihn nun nicht mehr vergessen werde...schmunzel. Hier gibt es die FAU Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg. Auch der Regen kam wenig später, aber ich habe es noch rechtzeitig ins trockene (Buchladen) geschafft..:-)
      LG Sigrun

      Löschen
  5. Eine wunderbare Stimmung auf dem zweiten Bild. In Erlangen war ich noch nie, mir ist der Klang des Stadtnamens jedoch sehr vertraut, weil ein Studienfreund dort seine Ausbildung absolviert hat. Dir noch einen schönen Restsonntag! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  6. Oh, was für ein Himmel und was für eine Stimmung! Toll geknipst ;-)))
    Einen schönen Sonntag und
    liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sigrun,
    an Erlangen sind wir bis jetzt leider nur vorbeigefahren.
    So weit ist es ja gar nicht weg.
    Du machst jedenfalls Lust darauf,die Stadt mal zu besuchen!
    Toll,wie du die Stimmung am Himmel eingefangen hast!
    Ganz liebe Sonntagsgrüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schöne Stimmungsbilder zum Thema Herbstbäume - mein Favorit auch das zweite Foto!!!
    Schönen Gruß und eine gute neue Woche,
    Luis

    AntwortenLöschen
  9. Sehr schöne Fotos von unserem herbstlichen Erlangen. Wie du schon schreibst, es ist eine wunderschöne und gemütliche Stadt und das sage ich nicht nur weil ich hier geboren bin. Wir wohnen im östlichen Landkreis von Erlangen-Höchstadt und es ist auch dort wunderschön vor den Toren der Fränkischen Schweiz.
    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntagabend.
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marina, danke für deinen Besuch. Ich habe gerade gesehen, du hast sogar einen Blog. Da schaue ich gleich mal rüber nach Uttenreuth. Ich habe früher auch im Erlanger Osten gewohnt....Spardorf und Buckenhof....LG Sigrun

      Löschen
  10. ...eine herrliche Stimmung, liebe Sigrun,
    konntest du an diesem wundervollen Platz einfangen...ich hätte nicht bemerkt, dass es Handybilder sind...Erlangen kenne ich nicht, klingt aber gut, was du darüber schreibst...

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  11. Also, liebe Sigrun, jetzt muss ich doch mal hier eine Lanze für Nürnberg brechen. Weil diese Stadt mein absoluter Favorit ist. Da ich im Großraum Nürnberg/Fürth aufgewachsen bin und in Nürnberg auch studiert habe, kenne ich mich in Nürnberg auch ein bisschen besser aus als in Erlangen. Du hast vergessen zu erwähnen, dass Erlangen eine Radfahrerstadt ist und deshalb für Fußgänger oft lebensgefährlich. :) So war das jedenfalls als ich dort das letzte Mal war.
    Nun, was mir in Erlangen wirklich gut gefällt ist der Botanische Garten.
    Wünsch Dir noch einen schönen Wochenstart
    Hattet ihr heute auch Schnee?
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrid, ich hoffe, das klang jetzt nicht so, als wenn ich Nürnberg nicht mag. Und gerade auch Bamberg mag ich sehr gerne. Nur Erlangen ist eben klein und gemütlich.
      Das Fahrrad war heute kein Thema, aber da hast du natürlich Recht. Hier muss man aufpassen, nicht umgefahren zu werden. Genau, wie man aufpassen muss, als Autofahrer niemanden umzufahren. Echt sehr gefährlich alles. LG

      Löschen
  12. Hallo Sigrun,
    Erlangen ist für uns die Stadt mit der Klinik, in die unsere Ärzte hier manchmal überweisen...müssen...Also eher unangenehm behaftet. Wir haben aber schon beim Hin- und Durchfahren (und Parkplatz suchen) bemerkt, dass die Stadt auch Schönes hat. Das sieht man so aus dem Augenwinkel. Da ist wohl auch ein schöner Park in Kliniknähe, und es wimmelt nur so von Fahrrädern.
    Tja..Erlangen...
    Danke für die schönen Fotos!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, an die Uni-Kliniken grenzt ein sehr schöner Park mit benachbartem Botanischen Garten. Falls du mal wieder Zeit hast, kann ich dir einen Abstecher nur empfehlen. LG Sigrun

      Löschen
  13. Hallo Sigrun,
    sehr schöne Stimmungsbilder aus dem herbstlichen Erlangen... besonders reizvoll daran finde ich den Kontrast zwischen bedrohlich dunklem Himmel und dem Sonnenschein, der sich auf der anderen Himmelsseite Bahn bricht und deine Motive in Sonnenlicht taucht.
    Einen guten Start in die neue Woche - lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das Licht war um die Mittagszeit so faszinierend....fand ich auch. LG

      Löschen
  14. Das sind herrliche Lichtstimmungen, die Du eingefangen hast! Bei uns versteckt sich die Sonne seit Tagen hinter Wolken und Nebel. Außerdem ist es mittlerweile saukalt :)

    Ein Rezept für Antipasti in Öl habe ich online, der Link findet sich auch im Beitrag zum Thema Einkochen. Habe im Sommer nämlich einige Tomaten in Öl eingelegt.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  15. Was für wunderschöne Novemberbäume, liebe Sigrun. Besonders die gelbbelaubte Linde vor dem düstergrauen Herbsthimmel hat es mir angetan. Herrlich. Dir einen schönen Start in die Woche. Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  16. herrlich schimmert der sandstein in der sonne - schön dass du fotos gemacht hast. stimmung ist wichtiger als technische perfektion :-)
    in so üppigen lavendel möcht ich mich immer reinwerfen.......
    xxxx

    AntwortenLöschen
  17. Sandstein und Sonne vor tiefgrauem Himmel, das frappierende Licht erinnert mich an einen Aufenthalt in Saintes, in der Charente in Frankreich... Dass ich das so viel näher auch haben könnte, wäre mir nicht in den Sinn gekommen. Wunderbar... Und schön, dein Zuhause-Gefühl! Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Sigrun,

    ach wie schön da wird meine Sehnsucht in die Heimat ja wunderbar gestillt. Ich mag Erlangen auch sehr gerne nicht nur weil mein Mann von dort kommt auch so bin ich früher immer gerne nach Erlangen gefahren. Ja, die Kirche kenne ich auch, tolle Stimmung klasse Farben, da stimmt einfach alles auch wenn es "nur" Handyfotos sind. Nun hätte ich bittesehr gerne nur noch einen Karpfen serviert bekommen :-))))

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut @Kerstin, auch den hab ich bereits im Fotoarchiv...aber ich denke, ein echter wäre dir lieber...:-)) LG Sigrun

      Löschen
  19. ein sehr schöner ort !!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  20. Wie schön es dir gelungen ist diese besondere Stimmung einzufangen, liebe Sigrun. Die Blätter der noch teilweise belaubten Bäume wirken so toll im Licht vor der heranziehenden dunklen Front.
    Ja, das kenne ich. Da lässt man die Kamera ganz bewusst zu Hause und dann bieten sich so schöne Motive an. Aber der Foto deines Handys ist klasse. Das hätte ich mit meinem Teil nicht so einfangen können.

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Sigrun,
    so schön stimmungsvolle Fotos von dem Platz! Ich war noch nie in Erlangen, obwohl wir schopn oft daran vorbei gefahren sind.
    Kommt mir bekannt vor mit der schiefen Perspektive. Wir hatten jetzt im Kurzurlaub auch nur das Smartphone dabei. Mein fotografiertes Gebäude musste ich anschließend etwas ausrichten, sonst wäre einem beim Betrachten schwindelig geworden.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Sigrun,
    deine Bilder finde ich ganz wunderbar, das Licht ist sehr schön stimmungsvoll. Das hätte ich mit meinem Handy nicht so gut hinbekommen. Erlangen kenne ich leider gar nicht, denn so wie es aussieht gibt es da auch sehr schöne Ecken.
    Herzliche Grüße
    Theresa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Theresa, ich freue mich über deinen Besuch. Sagen wir mal...Franken hat schöne Ecken...:-)) LG

      Löschen
  23. Liebe Sigrun,
    das sind tolle Fotos von Erlangen, durch die "Gärtnerinnen-Linse" ♥
    Bei solchen Olivenbäumen muss ich immer staunen. Meine Zierolive ist 30 cm hoch und wächst auch nur ganz langsam.
    Liebe Grüße,
    Bianca

    AntwortenLöschen
  24. Das war ein schöner Spaziergang durch ein herrliches Plätzchen in Erlangen. Es ist schon viele Jahre her, dass ich das letzte Mal dort war. Und ich freue mich, dass ich jetzt hier bei dir ein wenig Erinnerungen auffrischen kann.

    Das Licht an diesem Mittag war wirklich fantastisch, was für Kontrast von bedrohlichem Himmel und beleuchteten Häuserfronten. :-)

    Ich finde, deine Handy-Fotos sind klasse geworden, da gibt es nichts zu meckern. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  25. Schöne Bilder aus Erlangen. Ich war dort noch nie. Wie überhaupt noch nie im Frankenland.
    Lies mal die neue ct, da steht viel übers Handyfotografieren drin. Ich glaube, Du hattest meinen diesbezüglichen Kommentar auf Insta gelesen. Handys können manches sogar inzwischen besser als große Kameras - meines hat auch diverse Feineinstellungen, die ich nur gelegentlich bei ungünstigen Lichtvehrältnissen mal nutze. Oft vergesse ich es aber. ;-)
    Dieses besondere Licht ist wunderschön! Ich hoffe, heute ist das bei uns auch wieder zu sehen. Sieht aus, als würde es gleich aufklaren.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  26. Mit dem Handy habe ich noch nie so tolle Fotos machen können. Da bewundere ich deine Bilder bei diesem fantastischen Licht wirklich sehr. Die herbstliche Stimmung an der Kirche ist einmalig schön.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen